Öffentlichkeitsfahndung der Polizeiinspektion (PI) Braunschweig

Die Polizei Braunschweig fahndet mit zwei Phantombildern nach einem bislang unbekannten Mann und einer unbekannten Frau. Das Duo steht im Verdacht, mehrere PKW – unter anderem in Seelze und Burgwedel – unterschlagen und diese mit gefälschten Fahrzeugpapieren zum Kauf angeboten zu haben.

Am Samstag, den 02.11.2013, gegen 12:30 Uhr, hatte ein Unbekannter in Begleitung einer bislang unbekannten Frau ein Autohaus an der Wunstorfer Straße (Seelze) betreten und nach Vorlage eines offenbar gefälschten griechischen Passes mit einem Mitarbeiter vereinbart, eine silberne Mercedes E-Klasse Probe zu fahren. Nachdem der Täter das Fahrzeug nicht wie vereinbart zurückbrachte, erstattete der Mitarbeiter Strafanzeige.

Ein weiterer Fall ereignete sich am 30.12.2013 in Burgwedel / Ortsteil Fuhrberg. Gegen 09:00 Uhr vereinbarte ein Unbekannter, der ebenfalls in Begleitung einer Unbekannten war, in einem Autohaus an der Mellendorfer Straße eine Probefahrt mit einem schwarzen Daimler Kombi. Auch hier wies sich der Unbekannte mit einem offensichtlich gefälschten griechischen Pass aus und brachte den Wagen nicht zurück.

Nach bisherigen Ermittlungen der PI Braunschweig dürfte das unbekannte Täter-Duo zu den vorgenannten Unterschlagungen der beiden PKW in der Region Hannover in Zusammenhang zu den mittels Phantombildern Gesuchten der PD Braunschweig stehen.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Paar machen? Die beiden dürften sich am 18.02. einige Zeit in der Huttenstraße in Braunhscweig aufgehalten haben und sind vermutlich nach der Geldübergabe mit einem anderen Fahrzeug von dort geflüchtet. Unter Umständen sind die Gesuchten mit einem Kind in Brauschweig unterwegs gewesen. Die Frau mit schulterlangen blonden Haaren hatte einen Kinderschalensitz (Maxicosy) dabei. Die etwa 25-Jährige trug rechts ein Nasenpiercing. Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...