Schüler aus Domfront für eine Woche zu Gast in Burgwedel

Austausch hat hohen Stellenwert für Gymnasium Großburgwedel

Auch in diesem Schuljahr wird wieder ein Schüleraustausch mit Burgwedels französischer Partnerschule Domfront (Frankreich) durchgeführt.

Am Montagabend sind 26 Schülerinnen und Schüler sowie ihre zwei Lehrer aus der Normandie angereist, die von ihren Austauschpartnern aus den Klassen 8F, 8LF1, 8LF2 und 8EF des Gymnasiums Großburgwedel betreut werden. In dieser Woche werden sie die Schule, die Stadt Burgwedel sowie die Region entdecken, denn neben der Teilnahme am Unterricht sind Ausflüge zur ehemaligen DDR-Grenze in Helmstedt-Marienborn sowie in das Miniaturwunderland in Hamburg geplant. Durch die vielen gemeinsamen Aktivitäten, zu denen auch ein Besuch auf der Eisbahn in Mellendorf sowie eine Party gehören, werden sich die Teilnehmer schnell besser kennenlernen, denn bisher kannten sie sich nur durch ihre ersten Steckbriefe und den anschließenden Kontakt über das Internet.

Bei der offiziellen Begrüßung der Gäste durch unsere Schulleiterin Gesa Johannes, den neuen Bürgermeister von Burgwedel Axel Düker sowie den Vorsitzenden des Domfront-Vereins Andreas Listing, sind die Austauschpartner daran erinnert worden, wie wichtig der gemeinsame Austausch für das Verstehen der jeweils anderen Kultur ist und welch hohen Stellenwert der Austausch deshalb für das Gymnasium hat. Einen hilfreichen Überblick über die Stadt Burgwedel erhielten die Gäste durch eine anschauliche Präsentation der Zehntklässlerinnen Cara Latzel und Josephine Kinitz, so dass sie gut vorbereitet in die Rallye durch den Ort starten konnten, den Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs für sie vorbereitet hatten.

Foto: www.gymnasium-großburgwedel.de

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...