Stromtrasse: Bundesnetzagentur informiert in Burgwedel

Bürgermeister Axel Düker ist mit der Kooperation der Gemeinde und des Bürgerforums Burgwedel zufrieden. Man habe sich mit dem Bürgerforum in Sachen SuedLink zusammen geschlossen, da die Initiative bereits über Erfahrung im Bereich Bürgerbeteiligung verfüge. Das Bürgerforum hatte sich gegründet, um gegen die Verlegung der Y-Trasse zu protestieren. Nun hilft diese Erfahrung, das Genehmigungsverfahren der SuedLink-Trasse aktiv zu begleiten. Viele Bürger sind verunsichert. Es gibt viele Fragen, aber die Antworten fehlen.

Ende Juni hat die Bundesnetzagentur Bürgerinitiativen zum Thema SuedLink aus ganz Deutschland eingeladen. „Der frühzeitige direkte Austausch mit den Bürgerinitiativen und ein offener Dialog sind uns sehr wichtig“, sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. Herr Chlouba, 2. Vorsitzender des Bürgerforums Burgwedels, war auch dort und zeigte sich positiv überrascht, wie ernsthaft die Bundesbehörde sich die Bedenken der Initiativen angehört hat.

Am 16. Juli 2014 findet in der Aula der Grundschule um 19 Uhr ein Informationsabend für alle Bürger statt. Geladen sind die Bundesnetzagentur, Vertreter der Gemeinden, des Bürgerforums und des Landes. Die Bundesnetzagentur möchte an diesem Abend das Verfahren im Rahmen eines Vortrages erklären und steht im Anschluss für Fragen der Bürger und der Bürgervertreter zur Verfügung.

Da durch das Netzbaubeschleunigungsgesetz  die kommunale Planungshoheit außer Kraft gesetzt wurde, haben die Gemeinden nicht so viel Einfluss, wie ihnen lieb wäre. Aber den Bürger und Gemeinden bleiben dennoch verschiedene Möglichkeiten.  Welche Anträge gestellt werden können, in welchem Rahmen und Zeitraum – dies möchten die Gemeinde, das Bürgerforum und interessierte Bürger am 16. Juli erfahren.

Ob der von dem Netzausbau-Unternehmen TenneT favorisierte Korridor wirklich die beste Wahl ist, bleibt zu prüfen. Ganz wird die Trasse kaum zu verhindern sein. Aber hier sind sich alle Beteiligten einig: der Zweck dieser vorgezogenen Bürgerbeteiligung ist, nicht mit falschen Daten in die Planung zu gehen. Informationen zum Netzausbau und zu den Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger finden Sie auf der Internetseite der Bundesnetzagentur zum Netzausbau unter www.netzausbau.de mitreden.

Öffentlicher Informationsabend

mit der Bundesnetzagentur zum Genehmigungsverfahren der SuedLink Trasse 16. Juli 2014 um 19:00 Uhr in der Aula der Grundschule Großburgwedel, Im Mitteldorf 13 30938 Großburgwedel  Vertreter der Bundesnetzagentur informieren über folgende Themen:

  • müssen Alternativtrassen geprüft werden?
  • was wird geprüft und wie?
  • welche zeitlichen Rahmen sind einzuhalten?
  • wann gibt es welche Einspruchsmöglichkeiten?
  • können weitere Stellen Trassierungsvorschläge unterbreiten?
  • …und noch vieles mehr!

Der Abend wird moderiert von Conrad von Meding, Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) Nutzen Sie diese Möglichkeit und informieren Sie sich! Die Bundesnetzagentur, Vorstand und Beirat des Bürgerforums und die Verwaltung der Stadt Burgwedel, freuen sich über zahlreiche interessierte Bürger.

Veranstalter: Stadt Burgwedel und Bürgerforum Burgwedel

[stextbox id=“info“ caption=“Informationen zu SüdLink“]Unter dem Namen Südlink sind aktuell zwei Stromtrassen zusammengefasst, die 2013 in den Bundesbedarfsplan mit aufgenommen worden sind, der vom Bundesrat und Bundestag 2013 genehmigt wurde. Das Projekt betrifft zum einen die Trasse von Wilster (60 km nördlich von Hamburg) nach Grafenrheinfeld bei Schweinfurt. Diese Trasse soll nach bisherigen Planungen auch durch Burgwedel verlaufen. Unklar ist derzeit, wie viel Abstand zu Wohngebieten eingehalten werden muss und in welchem Umfang eine unterirdische Verlegung möglich sein wird. [/stextbox]

Hvdc_südlink_140120

Geplanter Trassenverlauf der HGÜ Südlink mit Stand 20. Januar 2014
Quelle OpenStreetMap-Mitwirkende (cc-by-sa-2.0) und CloudMade (cc-by-sa-2.0);

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...