Elektroauto-Ladestation für Burgwedel möglich

Welcher Antriebsform gehört die Zukunft? Mit dieser Frage hat sich heute ganz aktuell der Tiefbauausschuss der Stadt Burgwedel befasst. Anlass war der Vorschlag eines Burgwedeler Bürgers und des Ratsmitgliedes Heinz Visel (Grüne), die Innenstadt mit einer Ladestation für Elektroautos zu bereichern.

Ladestationen sind heute immer noch Mangelware: In Hannover können Stromer an gerade mal 19 Stationen aufgeladen werden, die A7 ist dagegen zwischen Hildesheim und Fallingbostel komplett stromfreie Zone, ebenso die A352. Gleichzeitig beklagen die Geschäfte in der Innenstadt und auch Anwohner immer mehr den Attraktivitätsverlust der Von-Alten-Straße und umliegender Bereiche.

Obwohl die Meinungen im Ausschuss sehr geteilt und Vertreter der Verwaltung voreingenommen waren, wurde die Verwaltung letztendlich einstimmig beauftragt, den Vorschlag zu prüfen und in einer der nächsten Sitzungen ein Konzept mit Kostenschätzung vorzulegen. Dabei sollen auch verschiedene Standorte – vom Bauhof bis zu den Innenstadtparkplätzen – geprüft werden.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...