TS Großburgwedel testet gegen schwedischen Erstligisten Lund

Die Drittligahandballer der Turnerschaft Großburgwedel erwarten im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 in der 3. Liga Nord hohen Besuch. Am 24.07.2015 treffen sie in der heimischen Sporthalle Auf der Ramhorst in Großburgwedel auf den schwedischen Erstligisten Lugi Lund HF. Anwurf der Partie ist um 19:00 Uhr.

Mit dem Spiel gegen den ehemaligen Europacupteilnehmer aus Südschweden wird allen Handballfans in der Region Hannover zum Beginn der Sommerferien ein echter Leckerbissen geboten. Noch vor einem Jahr spielte Lugi im Europapokal gegen die TSV Hannover-Burgdorf und gewann beide Spiele mit 32:28. Auf europäischer Ebene will das Team von Trainer Thomas Axnér auch gerne nach der nächsten Spielzeit wieder am Ball sein. Der Coach der Schweden peilt mit seiner Mannschaft in der kommenden Spielzeit eine Platzierung unter den TOP 3 in der 1. schwedischen Liga an. Die Meisterschaft wird in Schweden in Play Off-Spielen zwischen den besten acht Teams ermittelt.

Lugi Lund befindet sich am letzten Juliwochenende zu einem Kurztrainingslager in Minden und macht auf der Fahrt von Südschweden über Rödby und Puttgarden nach Ostwestfalen in Großburgwedel Station. Trainer Axnér, der zwischen 1998 und 2005 zwei Jahre beim VfL Gummersbach und fünf Jahre bei GWD Minden unter Vertrag stand, pflegt nach wie vor gute Kontakte zu GWD. Das Trainingslager in Minden zum Auftakt der Vorbereitung auf die am 11.09.2015 beginnende Erstligasaison in Schweden hat Tradition. Schon zum sechsten Mal gastieren die Schweden in der alten Heimat ihres Trainers.

Thomas Axnér ist seit ein paar Monaten bei Lund als Coach verantwortlich, nachdem er dort zwischen 2010 und 2014 schon einmal auf der Trainerbank saß. Er arbeitet auch als Experte für den schwedischen Fernsehsender TV4. Sein Team weist Spieler aus Schweden, Norwegen und Montenegro auf und ist sowohl mit jungen Talenten als auch mit erfahrenen Routiniers besetzt. „Wir haben eine gute Mischung aus Jung und Alt zusammen und ich gehe optimistisch in die neue Saison. In Lund sind die beiden schwedischen Erstligisten Lugi HF und H 43 beheimatet und die Region um Lund gilt als die schwedische Talentschmiede schlechthin. Spieler wie Dalibor Doder, Eric Gull und Kim Ekdahl Du Rietz haben für Lund gespielt. Wir haben hier sehr viele Talente der Jahrgänge 96 – 98 und stellen auch zahlreiche Spieler für die schwedische U21-Nationalmannschaft, die vom 19.7. – 02.08.2015 an der Weltmeisterschaft in Brasilien teilnimmt. Diese Akteure können in Großburgwedel und Minden nicht dabei sein. Ich werde dafür aber einige noch jüngere Perspektivspieler mitnehmen. Die Handballfans in Großburgwedel und Minden können sich auf zwei sicherlich sehr interessante Spiele freuen“, so der Trainer der Schweden.

Auch TSG-Trainer Jürgen Bätjer freut sich auf das Spiel am 24.07.2015. „Wir sind schon seit einigen Wochen im Training und ein Stück weiter als Lugi. Unsere Saison beginnt schließlich auch schon Ende August. Für meine Mannschaft wird das Spiel gegen den schwedischen Erstligisten eine echte Bewährungsprobe, auf die sich alle freuen. Spielen macht immer mehr Spaß als Trainieren und alle sind schon heute heiß auf die Begegnung. Für unsere sechs Neuzugänge wird das Spiel gegen Lugi Lund die erste echte Bewährungsprobe sein. Ich bin gespannt, wie gut meine Mannschaft dann schon harmonieren wird“, so Bätjer.

 

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...