Weihnachtsgrüße aus Bulgarien

Pünktlich am Montag, dem 7. Dezember traf der LKW der Spedition Köster & Hapke mit den 878 Weihnachtsgeschenken und 11 Schulranzen in der Stadt Pazardjik/ Bulgarien ein. Die Mitarbeiter des Bulgarischen Roten Kreuzes und 25 Jugendrotkreuzler sorgten für die reibungslose Entladung und die Organisation der Verteilung in den nächsten drei Tagen. Tage, voller emotionaler Begegnungen und Herzlichkeit.

Eva-Koleva-uAm darauffolgendem Dienstag überbrachte die dreiköpfige Delegation des DRK – Ortsvereines Burgwedel (Eckehardt Misch, Maria Sczepansky und Ute Kricks) sieben prall gefüllte Umzugskartons der Kinderklinik in Pazardjik. Die leitenden Stationsärzte Frau Dr. Vasileva und Herr Dr. Danchev nahmen diese persönlich für ihre kleinen Patienten dankend entgegen. Vor allem in der 2. Kinderstation kämpfen schwerkranke Kinder monatelang gesund zu werden. Besuch ist selten, um so mehr tröstet das Weihnachtpäckchen einen Moment lang über die schwere Zeit hinweg.

Anschließend wurden 15 Schützlinge im Tageszentrum für Kinder beschert. Die Einrichtung ist auf die pädagogische und medizinische Begleitung von unter Dreijährigen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen spezialisiert. Die Leiterin, Frau Dr. Encheva und ihr Team waren sichtlich von den Zuwendungen gerührt.

SchulkinderDie Schüler der Schule in Aleko fieberten am Mittwoch der großen Bescherung entgegen. Das bunte Weihnachtsprogramm erreichte seinen Höhepunkt, als alle 350 Kinder ihr persönliches Weihnachtgeschenk in den Händen hielten. In diesen Augenblicken erfährt man, wie wertvoll eine Packung Buntstifte sein kann.

Im angrenzenden Kindergarten der Gemeinde Aleko, unter der  Leitung  von Frau Antonia Petrova , wurden für weitere 20 Kinder Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt. Ein Geschenk, oft das einzige im Jahr, mit Dingen, die das Kinderherz begehren.

Am Donnerstag folgte der Besuch im Zentrum für Arbeit mit Straßenkindern in Aleko. Alle Wünsche erfüllten sich, denn „Halma“, „Mühle“ und Co sind  bei ihnen genauso beliebt. Die 15 Kinder und vier Betreuer bedankten sich für alle Geschenke mit einem Mix aus besinnlichen Gedichten, feurigen Tänzen und weihnachtlichen Liedern.

Der anschließende Besuch im Haus für Kinder in Not in Pazardjik, bildete den Abschluss der sechstägigen Reise nach Bulgarien. Die kleinen und großen Bewohner des Heimes bereiteten einen herzlichen Empfang. Die Vorfreude war riesig und es herrschte große Aufregung in Erwartung auf den Weihnachtsmann. Die liebevoll verpackten Weihnachtsgaben aus Burgwedel zauberten strahlende Gesichter und leuchtende Augen. Eine Belohnung für die viele Arbeit, die in diesem Projekt steckt!

Herr Dishkov Shivkov, Leiter des Bulgarischen Roten Kreuzes  – Kreisverband Pazardjik und Schuldirektorin der Sveti Kliment Ohridski Schule,  Frau Dida Stambiliiska schicken herzliche Weihnachtsgrüße, mit den besten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und ein großes Dankeschön nach Niedersachsen.

Der DRK – Ortsverein Burgwedel dankt allen Beteiligten, insbesondere der Internationalen Spedition Köster & Hapke für den kostenfreien und pünktlichen Transport, der Fa. Nordpack für die unentgeltliche Bereitstellung der Transportverpackung, allen teilnehmenden Schulen und KiTas, sowie den Familien und freiwilligen Helfern.

Schulkind .AlekoMit Ihrer Hilfe hat das  Projekt hat auch in diesem Jahr sein Ziel erreicht: einen kleinen Lichtblick in die von Armut geprägten Verhältnisse der Kinder zu bringen. Ein wichtiger Grund, an der Beständigkeit dieser Aktion weiter zu arbeiten.

Auf der Homepage www.drk-burgwedel.de erscheint in Kürze ein ausführliches Reisetagebuch und eine Bildergalerie.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...