Kalle Schridde seit mehr als 20 Jahren im Weihnachtseinsatz für die Sparkasse

Viele Burgwedeler kennen Kalle Schridde als langjährigen Vorsitzenden der Interessengenmeinschaft Großburgwedeler Kaufleute, als Organisator des Stadtfestes, von Jazz unter Sternen und vom Weihnachtsmarkt. Aber was macht er neben dieser ehrenvollen Tätigkeit? Viele wissen, dass er ein Handelsunternehmen für Werbesysteme und Outdoorwerbung betreibt. Dass er aber auch ein ausgewiesener Weihnachtsbaumprofi ist, das wissen die wenigsten.

So begann er seine Weihnachtsbaumkarriere Mitte der der 1990er Jahre mit dem Aufstellen und Dekorieren von zahlreichen Weihnachtsbäumen von 200 bis 500 Zentimetern in Kantinen, Hauptniederlassungen und Servicestellen der Telekom und der Sparkasse Hannover. Die Telekom ist seit Anfang dieses Jahrhunderts aufgrund von Schließungen nicht mehr dabei, dafür kam aber die Kreissparkasse Hannover nach der Fusion mit der Sparkasse Hannover hinzu. Über 3000 rote Kugeln inklusive Schleifen sowie zahlreiche LED-Lichterketten lagern im Lager von Kalle Schridde und warten auf ihren alljährlichen Einsatz bei der Sparkasse. Seit fast zehn Jahren ist er auch Hauptlieferant von Nordmanntannen an deren Geschäftsstellen und werde immer wieder für die herausragende Qualität gelobt. Kinder von Kindergärten übernehmen dann in der Regel die Dekoration.

Tipp vom Weihnachtsbaumprofi:

"Die meist verwandte Tanne für den Weihnachtsbaum ist die Nordmanntanne. Deren Nadeln speichern sehr gut Feuchtigkeit und sind verhältnismäßig weich und hautfreundlcih. Der Duft ist nicht so intensiv wie die der Fichte oder der Edeltanne. Sie hält aber wesentlich länger im Innenbereich. Trotz allem bleibt sie ein Naturprodukt und wird ihrem natürlichen Umfeld entrissen. Sie können aber einiges tun, um die Tanne solange wie möglich am Leben zu erhalten", erklärt er.

"Bereiten Sie die Tanne langsam auf ihre Zeit in ungewohnter Atmosphäre vor, indem Sie diese nach dem Schlagen noch 3 bis 5 Tage draußen ohne Netz liegen lassen. Tannen vom Händler sind häufig 1 bis 2 Wochen vorher geschlagen worden und sind schon zur Ruhe gekommen. Nach dem Kauf sofort raus aus dem Netz. Dieses dient ausschließlich dem Transport.

Bevor die Tanne bei Ihnen aufgestellt wird, sollte sie nochmal angesägt werden, so dass sie besser Wasser aufnehmen kann. Falls sie die Tanne beim Händler kaufen, nie den Stamm unten anspitzen lassen. Das ist der ultimative Todesstoß jeder Tanne, da dann die Wasseraufnahme praktisch gestoppt wird, denn Wasser wird zu 80 Prozent über die Rinde transportiert.

Je nach Außentemperatur noch einige Stunden in einem gekühltem Raum zwischenlagern beziehungsweise auftauen lassen, damit Zweige beim Aufstellen nicht brechen. Gefrorene Zweige nie gewaltsam herunterbiegen. Füllen Sie den Baumständer sofort nach dem Aufstellen mit Wasser, kontrollieren Sie in den ersten Tagen den Wasserstand und füllen ggfls. nach. Nach spätestens 1 Woche nimmt die Tanne Wasser kaum noch auf und fängt an, langsam zu vertrocknen. Das ist leider normal. Sie können durch regelmäßiges Benetzen der Tanne den Prozess hinauszögern, ebenso durch eine Standortwahl, wo es keine Fußbodenheizung und keine Wärmequellen (Heizung, Südfenster oder anderes) gibt. Ebenso verträgt die Tanne keine Zugluft, also Eingangsbereiche wo ständig eine Tür auf- und zugeht."

Und dann kann dekoriert werden:

"Kleine Kugeln nach oben und nach außen, größere Kugeln nach Innen. Kugeln nicht auf die Zweigenden hängen, sondern immer an einer Zweigvergabelung. Bei Verwendung von matten und glänzenden Kugeln, die matten Kugeln eher nach außen hängen, glänzende eher nach Innen.

Hängen Sie am besten die Kugeln nicht am Bändchen auf, sondern verwenden Sie Schleifenband. Das geht leichter und es sieht viel besser aus. Bei Schleifenband mit Drahteinlage, können Sie die Schleife auch noch schön formen.

Aber bevor die Kugeln im Baum gehängt werden, muss der Baum illuminiert werden. Ideal ist eine Kombination von LED-MIni-Lichterketten und echten Kerzen. Die Lichterketten können praktisch eingewickelt werden. Nach etwas Übung haben sie es drauf. Die Kette auf etwa 2/3 der Zweiglänge montieren, immer an den Zweigvergabelungen lang. Und von oben anfangen. Die Kette schön mit den Zweigen bedecken, damit diese weitestmöglich nicht sichtbar ist. Kabelbinder etc. sind bei dieser Wickeltechnik nicht nötig.

Echte Kerzen können dann zusätzlich aufgesetzt werden. Selbstverlöschende Kerzen sind die besten. Ein Feuerlöscher oder ein Eimer Wasser sollte immer in der Nähe sein. Leicht Brennbares wie Stoffe/Gardinen und weiteres sollte sich nicht neben dem Baum befinden. Und auf Kinder und Haustiere aufpassen", betont Kalle Schridde.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...