Frauen-Neujahrsempfang der Region fand in Burgdorf statt

250 Frauen aus Politik, Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Beratungseinrichtungen, Initiativen und Gruppen reisten zum Frauenneujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten in der Region, am vergangenen Freitagabend, nach Burgdorf an.

Begrüßt wurden die Frauen von der stellvertretenden Bürgermeisterin, Simone Heller, der Gleichstellungsbeauftragten der Region Hannover, Petra Mundt, und von Petra Pape, die sich in ihrem Grußwort noch einmal ausdrücklich bei ihrem Arbeitskreis "Frauen in Burgdorf" für das 20jährige Engagement und die Unterstützung in Sachen Frauenrechte bedankte.

Danach führte zur Überraschung der Gäste ein lebhafter Sketch ins Thema des Abends "Feminismus im Wandel – Generationen im Gespräch" ein. Die junge Moderatorin Xenia Keller forderte die Gäste zu einem Dialog miteinander auf und dazu sich über Erfahrungen und Themen auszutauschen, was bei einigen Frauen zu Irritationen führte, die einen Vortrag erwartet hatten.

Trotz einiger Unterschiede haben junge und alte Feministinnen gemeinsame Ziele, wenn es um die Rechte von Frauen geht. Allen voran gerade die aktuelle Diskussion um Parité und den Paragrafen 219a. Ob nun, die bei den Älteren bewährten Arbeitskreise und Netzwerktreffen bei den jungen Feministinnen im Format feministischer Barcamps oder in Internetforen stattfinden und sie sich dadurch nicht so selbstverständlich begegnen, auf Demos zu internationalen Themen wie der Gewalt gegen Frauen und für gleichen Lohn finden alle zusammen.

Der Frauenneujahrsempfang hat die Begegnung der Generationen gefördert, nach dem Buffet saßen die Frauen noch lange zusammen und nutzen den Abend zu weiteren Gesprächen, zum Kontaktknüpfen und Netzwerken.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...