SPD-Bundestagsfraktion vor Ort im Antikriegshaus Sievershausen:

Der stellvertretende SPD-Bundesfraktionsvorsitzende Matthias Miersch lädt nach Sievershausen ein.

Die Welt ist derzeit von so vielen außenpolitischen Krisen, Konflikten und Kriegen geprägt wie seit langer Zeit nicht mehr. Auf politischer Ebene sind in den vergangenen Jahren weitere Unsicherheitsfaktoren hinzugekommen, die eine verlässliche und friedvolle Außen- und Sicherheitspolitik in Frage stellen.

Matthias Miersch, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, und Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt wollen mit den Gästen am Donnerstag, 20. Juni 2019, ab 18 Uhr im Antikriegshaus Sievershausen, Kirchweg 4A, eine Bestandsaufnahme machen und einen Ausblick auf die deutsche Außen- und Friedenspolitik geben. Der Einlass beginnt um 17.30 Uhr.

"Der Name Willy Brandt ist nach wie vor eng einer SPD-Friedenspolitik verknüpft. Wie kann Regierungshandeln glaubwürdige Impulse in die Friedens- und Außenpolitik bringen? Wir freuen uns daher sehr auf das gemeinsame Gespräch mit den Bürgern zu diesem gesellschaftlich so zentralen Thema", so die Abgeordneten Annen und Miersch einhellig.

Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte, ist zur Veranstaltung eingeladen. Anmeldungen werden erbeten unter mattias.miersch@bundestag.de, oder telefonisch unter 0511/1674302.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...