96-Jähriger wird die Geldbörse geraubt

Eine 96 Jahre alte Frau, Bewohnerin des Seniorenzentrums, befand sich am gestrigen Mittwoch, 31. Juli 2019, um 17:05 Uhr mit ihrem Elektromobil auf dem Rückweg zu ihrer Wohnung, als eine männliche Person sie in der Fuhrberger Straße in Großburgwedel unter dem Vorwand ansprach, mit ihr verwandt zu sein.

Dies wurde sofort durch die Dame verneint. Nun umarmte sie der Mann und versuchte etwas aus der Handtasche zu entwenden. Dies habe sie abwehren wollen, trotzdem gelang es dem Täter, eine Geldbörse mit etwa 30 Euro Bargeld und Papieren zu entwenden und zu flüchten.

Eine von der Polizei eingeleitete Sofortfahndung verlief erfolglos.

Der Täter soll etwa 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von kräftiger bis korpulenter Statur gewesen sein Bekleidet war er mit einer hellblauen Jacke und dunkelblauen Hose, die wie Trainingsbekleidung aussah. Er hatte zudem ein südländisches Erscheinungsbild.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem beschriebenen Sachverhalt und/oder Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Wie möchten Sie kommentieren?

3 Kommentare

  • Was ist hier eigentlich neuerdings los?
    Alte Dame beraubt – Täter südländisches Erscheinungsbild
    8 Jähriger vor die Bahn gestoßen, tot – Täter Eriträer
    Frau vor die Bahn gestoßen, tot – Täter Eriträer
    Mann mir Schwert auf Straße hingerichtet – Täter 18 jähriger syrischer Flüchtling

    … jeden Tag mehr davon, die „ehrlichen“ News sind voll davon!

    Und das darf man natürlich wieder nicht sagen, nicht verallgemeinern – na klar.
    Immer fein löschen den Kommentar

  • Trotz der vielen Verbrechen in unserem beschaulichen Burgwedel wird uns vor vorgehalten positiv zu denken.
    Es werden Zustände werden wie in Amerika.
    Denn wer dort etwas auf sich hält,
    geht dort abends nicht mehr vor die Tür.

    Romabanden halten Einzug.
    Dielar sind inzwischen schon an jeder Ecke in Großburgwedel am Tage zu sehen, cool
    auch Autoknacker kommen immer gern wieder,
    Einbrecher gucken auch gern vorbei Trickdiebe sitzen im Cafe
    der Gewalttäter der nicht ohne sein Messerchen aus dem Haus geht ist auch hier unterwegs

    Wären diese „jenigen“ nie hier her gekommen
    wären die JENIGEN die es getroffen hat
    noch am Leben

    Aber das ist alles gar nicht so schlimm,

    „Es sieht ja nur so aus“

  • Ein Fuchs im Kaninchen Bau,
    kann nicht funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...