Walter Sonnefeld ist nun Ehrenortsbrandmeister in Kleinburgwedel

Burgwedels Bürgermeister Axel Düker (rechts) ernannte Walter Sonnefeld zum Ehrenortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Kleinburgwedel.Foto: Bastian Kroll

Ein kleines wenig was geahnt hatte Walter Sonnefeld, langjähriger Ortsbrandmeister, dann doch schon, als bei der Herbstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kleinburgwedel am gestrigen Freitag, 8. November 2019, eine Vielzahl von hochrangigen Gästen ins Kleinburgwedeler Feuerwehrhaus kamen. Denn die Ortsfeuerwehr, die seit 1. Juli unter dem Kommando von Florian Leisenberg steht, hatte sich eine Überraschung ausgedacht.

Die Tagesordnung ließ eigentlich nichts Besonderes vermuten. So begrüßte Ortsbrandmeister Florian Leisenberg zunächst die Gäste, wie Burgwedels Bürgermeister Axel Düker, Ordnungsamtsleiterin Andrea Stroker, Stadtbrandmeister Ingo Motl und sein Stellvertreter, Dirk Hemmann, die Ortsbrandmeister Carsten Rüdiger (Großburgwedel), Karsten Weigt (Wettmar), Ingmar Franke (Thönse), Uwe Balke (Engensen), Marc Otte (Fuhrberg) und Hartmut Lübbe (Oldhorst) sowie die Ehrenstadtbrandmeister Hans-Jürgen Krüger und Friedhelm Leisenberg.

Es schloss sich der Bericht des Ortsbrandmeisters an, den erstmals Florian Leisenberg in seiner neuen Funktion hielt. Er bedankte sich bei "seiner " Ortsfeuerwehr für die Unterstützung in den ersten Monaten seiner Amtszeit als Ortsbrandmeister und erinnerte auch an den Abschied, dem Walter Sonnefeld Ende Juni zuteil wurde. Mit einer Scheibe, die alle Fahrzeuge unter Walter Sonnefeld ziert, und einer Feier wurde Walter Sonnefeld nach 18 Jahren als Ortsbrandmeister verabschiedet. "Hast du es nicht übertrieben?", hatte Sonnefeld seinen Nachfolger über den Rahmen der Feierlichkeiten gefragt, welcher konterte: "Lass das mal meine Sorge sein."

Das Walter Sonnefeld auch nach seiner Aufgabe als Ortsbrandmeister, nunmehr stellvertretender Gruppenführer, der Ortsfeuerwehr mit Rat und Tat zur Seite steht, wurde in der Vorstellung der Planungen für ein neues Feuerwehrgerätehaus, das an der Großburgwedeler Straße errichtet werden soll, deutlich. Er offenbarte hierbei sogar sein zeichnerisches Talent, als die ersten Grundrisse des geplanten Feuerwehrhauses gezeigt wurden. "Den Anstoß zu einem neuen Feuerwehrhaus hatte er gemacht, nun macht er bei den weiteren Planungen auch mit", freute sich Ortsbrandmeister Florian Leisenberg.

Diese wird Walter Sonnefeld in Zukunft als Mitglied des Ortskommandos weiterhin eng verfolgen, denn am gestrigen Freitag ergriff Burgwedels Bürgermeister Axel Düker beim Tagesordnungspunkt "Anregungen und Diskussion" das Wort mit einer "Anregung". Er rief Walter Sonnefeld zu sich, um ihn vor den rund 70 Anwesenden zum Ehrenortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Kleinburgwedel zu ernennen. Und in dieser Funktion gehört er nach viermonatiger Abstinenz nun erneut dem Ortskommando an.

So war nach dem Spielen der Nationalhymne durch den Feuerwehrmusikzug Kleinburgwedel und Engensen der offizielle Teil der Herbstversammlung beendet und es schlossen sich die Glückwünsche der Anwesenden an, die ein erneut bewegter Walter Sonnefeld entgegennahm.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...