CDU Engensen fordert Verkauf der Baugrundstücke im Dorf

Der Vorstand der CDU Engensen empfiehlt der Stadt Burgwedel, die vorhandenen Grundstücke im Bereich Grashofsweg-Kiebitzweg umgehend zu vermarkten.

"Aktuell sind die Zinsen niedrig und gerade Familien können so zu Eigenheimbesitzern werden", sind sich Joachim Schrader als Vorsitzender und sein Stellvertreter Ralf Selker einig. Die CDU weist außerdem darauf hin, dass nach derzeitiger Rechtslage am 31. Dezember 2020 die Förderung mit dem Baukindergeld endet. Bauwillige Käufer müssten also auch noch vorher einen Bauantrag planen und einreichen können.

"Die Vermarktung kann umgehend erfolgen, die Grundstücke sind erschlossen, es liegt bereits eine Baustraße", so der CDU-Vorstand einmütig. "Und die Erlöse kommen der Stadtkasse gerade zur rechten Zeit zu Gute, wenn es mit den vielen Baumaßnahmen losgeht."

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...