Tests negativ: Vorerst keine weiteren bestätigten Corona-Verdachtsfälle in der Region

Alle bislang im Labor des Landesgesundheitsamtes getesteten Proben von Verdachtsfällen aus dem Umfeld des ersten Corona-Patienten in Niedersachsen waren negativ. Damit gibt es vorerst keinen weiteren bestätigten Corona-Fall in der Region Hannover. Dies gibt die Region Hannover am heutigen Sonntag, 1. März 2020, in einer Pressemitteilung bekannt. Der 68-Jährige Erkrankte mit Wohnsitz in der Gemeinde Uetze war zuvor mit seiner Ehefrau mit einem Busunternehmen in Norditalien unterwegs gewesen.

Da aber wenige Untersuchungsergebnisse noch ausstehen, haben die Gemeinde Uetze und die Region Hannover aus Gründen des vorsorglichen Gesundheitsschutzes nach Absprache entschieden, am morgigen Montag, 2. März 2020, den Unterricht in der Grundschule Eltze, Welle 1, und in der Grundschule Uetze, Katenser Weg 7, ausfallen zu lassen. Auch die Kindertagesstätte in Eltze öffnet nicht. "Die betroffenen Eltern werden gebeten, wegen der Schließungen der genannten Einrichtungen die Betreuung ihrer Kinder zu organisieren", so die Regionsverwaltung. Eine Entscheidung, ob der Unterricht an einem weiteren Tag ausfällt beziehungsweise die Kita geschlossen bleibt, werde kurzfristig getroffen.

Fragen zu einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus beantworten heute noch bis 20 Uhr die Mitarbeiter am Bürgertelefon der Region Hannover unter Telefon 0800/7313131. Unter dieser Rufnummer werden auch morgen ab 6 Uhr Informationen gegeben.  

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...