Flachsbarth wirbt für das 38. Parlamentarisches Patenschafts-Programm

Die heimische Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth macht junge Menschen aus ihrem Wahlkreis auf das 38. Parlamentarische Patenschafts-Programm aufmerksam. "Das ist nicht nur eine einzigartige Möglichkeit das politische System von den USA näher kennenzulernen, sondern auch ein Beitrag zur interkulturellen Verständigung", so die Abgeordnete.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. "Das Programm bietet den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Gelegenheit ein aufregendes Jahr in den USA zu verbringen. Ich begleite seit Jahren PPP-Stipendiaten als ihre Patin und erfreue mich über die Begeisterung und das Engagement meiner Paten.", so die Parlamentarische Staatssekretärin.

Das Stipendium umfasst die Reisekosten und die Programmkosten für das gesamte Austauschjahr. Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zum Stichtag 31. Juli 2021 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige und Auszubildende müssen ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Die Bewerbungsfrist endet am 11. September 2020. Weitere Informationen zum Programm und den Bewerbungsunterlagen sind unter www.bundestag.de/ppp zu finden.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...