Sonderförderung des Landes für Kultureinrichtungen

Um die Vielfalt des kulturellen Lebens zu erhalten, hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ein Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kulturvereine und -einrichtungen aufgelegt.

Um die Vielfalt des kulturellen Lebens zu erhalten, hat das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) ein Corona-Sonderprogramm für gemeinnützige Kulturvereine und -einrichtungen aufgelegt.

Die Folgen der Pandemie sind derzeit für Kulturinstitutionen und Anbieter kultureller Angebote gravierend. Insbesondere für zahlreiche freie Kulturinstitutionen wirken sie sich häufig existenzbedrohend aus. Im Rahmen des Programms mit einem Gesamtetat von sechs Millionen Euro ist die Region Hannover für die Vergabe von Förderungen von 1.500 bis 8.000 Euro zuständig. Anträge darüber hinaus gehen direkt an das Kulturministerium. Antragsberechtigt sind gemeinnützige Kulturinstitutionen und gemeinnützige Kulturvereine mit Sitz in der Region Hannover, die in Folge der Covid-19-Pandemie in eine Notlage geraten und mit Liquiditätsengpässen konfrontiert sind.

Anträge können ab dem 3. Juni 2020 beim Team Kultur der Region Hannover eingereicht werden. Von der Antragstellung ausgeschlossen sind Kulturinstitutionen, die bereits durch das Land Niedersachsen institutionell gefördert werden.

Mehr Informationen zum Sonderförderprogramm sowie das Antragsformular sind auf www.kulturfoerderung-region-hannover.de zu finden. Weitere Fragen beantwortet Uta Foremny unter Telefon 0511/616 23720 oder per Mail Uta.Foremny@region-hannover.de.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...