Alkoholisierter 34-jähriger Autofahrer landet nach Flucht vor der Polizei auf Feld

Zeugen wurden am heutigen Sonntag, 16. August 2020, gegen 0:30 Uhr in der Bahnhofstraße in Großburgwedel auf einen aus dem Raum Celle kommenden Mercedes Sprinter aufmerksam, der deutliche Schlangenlinien und teils auf der Gegenfahrbahn fuhr.

Die hinzugezogene Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariates Großburgwedel stellte das Fahrzeug auf der L 381 auf Höhe der Würmseekreuzung mit Fahrtrichtung Großburgwedel fest. Die Beamten zogen mit dem Streifenwagen vor das Fahrzeug, um es zu einem sicheren Kontrollort zu führen. Im Kreisverkehr am Bahnhof Burgwedel versuchte sich der Fahrzeugführer einer Kontrolle zu entziehen. Es kam zum Auffahrunfall mit einem VW Transporter. Der Fahrzeugführer umrundete den Kreisverkehr und setzte seine Flucht über die Nordumgehung fort. Im Kreisverkehr mit der Bissendorfer Straße verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr auf ein Feld, wo der Sprinter zum Stehen kam.

Im Rahmen der anschließenden Kontrolle stellten Beamte des Polizeikommissariates Großburgwedel bei dem unverletzten 34-jährigen Fahrzeugführer aus Walsrode starken Atemalkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...