Warum muss das Glücksspiel in Deutschland erlaubt werden?

Das Glücksspiel ist eng mit dem Europäischen Kontinent verbunden. Hauptsächlich liegt das daran, dass die meisten der Spiele, die heute in einem guten Casino angeboten werden, in Europa entstanden sind. Der Kolonialismus und die ersten Reisenden haben im Anschluss dafür gesorgt, dass sich die Spiele auf der gesamten Welt verbreiteten.

Im Mittelalter gab es bereits die ersten Vorgänger der heutigen Spielautomaten. Diese Geräte, die auf simpler Mechanik basierten, haben damals den Adel und den Klerus in Staunen versetzt. Seitdem hat sich vieles getan. Das Glücksspiel hat sich global zu einem Markt entwickelt, der Gewinne in Milliardenhöhe einfährt. Das liegt zum einen an der Beliebtheit des Glücksspiels, zum anderen an der rasanten Weiterentwicklung des Genres. Mit den ersten naiven Anfängen des Glücksspiels haben heute vor allem die Varianten, die online zu finden sind, nichts mehr zu tun. Wer sich davon einen Eindruck verschaffen möchte, der nutzt am besten 50 Freispiele ohne Einzahlung sofort erhältlich. Mit etwas Glück erfährt man als Spieler dadurch nicht nur, wie sich die Spiele weiterentwickelt haben, sondern auch, wie es sich anfühlt, Gewinne einzufahren.

Darum muss das Glücksspiel in der Bundesrepublik legalisiert werden

Nicht nur des historischen Kontextes wegen fordern immer mehr Stimmen, dass das Glücksspiel in Deutschland vollkommen legalisiert wird. Es gibt zahlreiche andere Gründe, die dafür sprechen, dass das Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten und dem eigenen Glück jedermann uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Wer sich zu dem Thema bereits selbst Gedanken gemacht hat, der stößt vielleicht auf das eine oder andere Argument, das für eine Legalisierung spricht. Doch das Ausmaß der Diskussionsgrundlage ist weitaus größer, als man sich das vielleicht zu Beginn ausmalen würde. Um sich einen guten Überblick über das vielschichtige Thema verschaffen zu können, lohnt es sich, einen Blick auf die folgend aufgelisteten Punkte zu werfen:

  • Keine Grauzonen mehr: Lange Zeit haben sich die Betreiber von Online Casinos, aber auch die Spieler, in einer Grauzone bewegt. Das heißt, dass niemand so recht wusste, ob das eigene Handeln legal ist, oder nicht. Das führte schnell zu Abmahnungen, Spieler konnten sich ihrer Gewinne nicht sicher sein und Anbieter verschwanden so schnell von der Bildfläche, wie sie einst auf dem Markt erschienen sind. Schon lange forderten die Betreiber, aber auch die Politik und die Justiz, dass endlich für klare Regeln gesorgt wird. Nur so ist es möglich, auf einer rechtlichen Grundlage zu handeln. Die Lösung für dieses Problem stellt der Glücksspielstaatsvertrag dar. Dieser tritt im Jahr 2021 in Kraft und sorgt dafür, dass nach einer klaren Rechtsordnung gehandelt werden kann.
  • Entlastung für den Steuerzahler: Das Glücksspiel ist äußerst lukrativ und wird es nur in rechtlichen Grauzonen betrieben. Somit ist es für den Staat nicht möglich, an den Gewinnen teilzuhaben. Ist das Glücksspiel verboten, dann ist es sogar so, dass die Verfolgung illegaler Glücksspielbetriebe hohe Summen verschlingt. Die Lösung für dieses Problem ist, dass sich der Staat fortan am Glücksspiel beteiligt. Das geht am besten mit klaren Regeln. Ist genau definiert, wer ein Online Casino betreiben darf, so lässt sich leichter ein Urteil über illegale Betriebe fällen. Das erleichtert die Verfolgung und senkt die Kosten enorm. Zudem wird der Steuerzahler damit entlastet, dass die eingenommenen Beiträge direkt in die Staatskasse fließen. Es erfolgt damit also eine doppelte Entlastung des Systems.
  • Mehr Sicherheit für Spieler: Legalisiert der Staat das Glücksspiel, so steht dieser fortan in der Pflicht, was die Sicherheit der Spieler anbelangt. Nicht mehr länger werden damit Spieler, die einer Sucht verfallen, alleine gelassen. Eine und vielleicht die wichtigste Bedingung des neuen Vertrags über das Glücksspiel in Deutschland betrifft die Sicherheit. Schutzmaßnahmen werden dadurch zur Pflicht, die bereits im Vorhinein dafür sorgen sollen, dass es erst gar nicht so weit kommt, dass eine Sucht bei einem Einzelnen entsteht. Die Maßnahmen bedeuteten beispielsweise, dass sich jeder Spieler in einer nationalen Kartei registriert. Diese ist entscheidend, wenn man sich bei einem neuen Casino online anmelden möchte. Alle Casinos sind fortan miteinander verbunden und die Einträge in der Kartei entscheiden darüber, ob man in einem Casino zugelassen wird oder nicht. Durch diese Maßnahme ist es darüber hinaus möglich, dass genau kontrolliert wird, ob sich ein Spieler regelmäßig seinen Tageslimits nähert oder dieses sogar erfüllt. Hat man Verluste in einer gewissen Höhe erlitten, so ist für eine gewisse Zeit kein Weiterspielen mehr möglich. Das gilt nicht nur für ein Casino oder ein Spiel, sondern für alle Casinos, deren Betrieb in der Bundesrepublik fortan legal ist. 

Zu diesen Sicherungsmaßnahmen kommt ein verpflichtender Panik-Button hinzu. Dieser ist wichtig, wenn Spieler in einer Situation nicht mehr weiterwissen und das Gefühl bekommen, dass sie zeitnah die Kontrolle über das eigene Verlangen nach einem Spiel verlieren könnten. Betätigt man den Button, so hat das eine unmittelbare Sperrung der eigenen Konten bei sämtlichen Betreibern zur Folge. Eine Freischaltung ist in Zukunft nur mit einem erheblichen Aufwand wieder möglich.

  • Gleichberechtigung in den Bundesstaaten: Der Föderalismus in der Bundesrepublik sorgte bislang dafür, dass jedes Bundesland selbst darüber bestimmte, ob das Glücksspiel erlaubt ist, oder nicht. Das hat dazu geführt, dass bisher Schleswig-Holstein als einziges Bundesland Casinos online erlaubt hat. Ob sich die Spieler tatsächlich nur aus diesem Bundesland eingeloggt haben, das ist natürlich infrage zu stellen. Indem sich sämtliche Bundesländer auf eine Regelung einigen, sind fortan alle gleichberechtigt. Das ist der erste und wichtigste Schritt hin zu präzisen Regeln und der gerechten Verteilung der erwirtschafteten Profite. Spieler wissen künftig, welche Casinos den Vorgaben des Staatsvertrags entsprechen, und müssen weiterhin nicht mehr länger fürchten, dass das Casino der Wahl binnen kurzer Zeit von der Bildfläche verschwindet oder dass man sogar mit rechtlichen Konsequenzen rechnen muss.

Die Legalisierung des Glücksspiels in Deutschland sorgt im Weiteren dafür, dass das Angebot für Spieler noch besser und professioneller wird. Im Zusammenspiel mit den neuen Sicherheitsmaßnahmen bedeutet das eine regelrechte Blütezeit für das Glücksspiel. Wer den Markt genauer beobachtet, der wird bereits in kurzer Zeit erstaunliche Veränderungen wahrnehmen können.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...