4 Wesentliche Punkte, die man beim Investieren in Bitcoin wissen sollte

Wenn Sie durch verschiedene Länder reisen, müssen Sie die örtlichen Banken besuchen, um Bargeld zu tauschen. Aber wissen Sie, dass Sie in fremde Länder reisen können, ohne Ihr Geld in die lokalen Währungen zu tauschen? Nun, Bitcoin ermöglicht es Ihnen, für Dienstleistungen und Gegenstände zu bezahlen, ohne Geld zu tauschen. Das liegt daran, dass einige Geschäfte und Dienstleistungsanbieter diese Kryptowährung akzeptieren. Und Sie können für die angebotenen Dienstleistungen oder die gekauften Artikel mit dieser digitalen Währung bezahlen, ohne sie in eine lokale Währung umzuwandeln.

Bitcoin Erklärt

Bitcoin ist eine virtuelle oder digitale Währung. Es ist eine Kryptowährung oder ein digitaler Vermögenswert, den Menschen verwenden können, um Artikel und Dienstleistungen online und lokal zu kaufen. Sie können auch in Bitcoin investieren, da es ein Vermögenswert ist. Die Leute nutzen Plattformen wie diese webseite, um Fiat-Währung gegen Bitcoin umzutauschen.

Obwohl auch andere Kryptowährungen im Umlauf sind, ist Bitcoin berühmter als sie alle. Verschiedene Arten von Finanzunternehmen und große Tech-Firmen wollen Bitcoin besitzen. Einige Menschen und Unternehmen kaufen und halten an dieser Kryptowährung fest, in der Hoffnung, dass ihr Wert steigt. Das Ziel ist es, diese Kryptowährung zu halten und sie später mit Gewinn zu verkaufen.

Aber einige Leute haben auch gutes Geld mit dem Handel von Bitcoin gemacht. Andere haben ihr Geld in diesem Prozess verloren. Daher sollten Sie sich über diese Kryptowährung informieren, bevor Sie mit ihr handeln oder in sie investieren. Hier sind die vier wesentlichen Dinge, die Sie über Bitcoin wissen sollten, bevor Sie mit dem Handel beginnen oder in sie investieren.

1. Bitcoin ist volatil

Der Wert von Bitcoin unterliegt extremen Herausforderungen. Einige globale Ereignisse oder Nachrichten können einen starken Anstieg oder Rückgang des Bitcoin-Preises verursachen. Zum Beispiel schwankte der Wert von Bitcoin im Jahr 2017 von $900 auf $20.000. Das ist eine signifikante Preisänderung innerhalb eines Jahres, und diese Volatilität macht Bitcoin zu einer riskanten Investition. Jede Investition ist mit einem Risiko verbunden. Allerdings weiß jeder Investor, dass er das Risiko jeder Investition berechnen muss. Das liegt daran, dass Sie Ihr hart verdientes Geld investieren, in der Hoffnung, eine maximale Rendite zu erzielen. Nehmen Sie sich daher die Zeit, den Bitcoin-Markt zu studieren, bevor Sie sich entscheiden, in diese Kryptowährung zu investieren.

2. Bitcoin hat viele Unbekannte

Viele Dinge müssen geklärt werden, wenn es darum geht, wie Bitcoin und andere Kryptowährungen funktionieren. Zum Beispiel ist der Gründer von Bitcoin nicht bekannt. Obwohl Satoshi Nakamoto für die Entwicklung von Bitcoin verantwortlich gemacht wird, weiß niemand, ob der Name für eine Person, eine Firma oder ein Unternehmen steht.

Hinzu kommt, dass nur wenige Menschen das Bitcoin-System und seine Funktionsweise verstehen. Und diese Unwissenheit kann Ihre Verwundbarkeit erhöhen, wenn Sie in diese Kryptowährung investieren. Nehmen Sie sich daher Zeit, um Bitcoin und seine Funktionsweise zu verstehen, bevor Sie in ihn investieren. Glücklicherweise ist das Internet überschwemmt mit Seiten und Blogs mit hilfreichen Informationen über Bitcoin.

3. Die Rendite von Bitcoin-Investitionen ist noch nicht bewiesen

Manche Leute vergleichen den Bitcoin-Handel mit Glücksspiel. Das liegt daran, dass die Leute Peer-to-Peer-Systeme benutzen, um Bitcoin zu tauschen. Und diese Systeme haben keine regulatorischen Standards. Darüber hinaus hat diese Kryptowährung kein Muster für den Anstieg und den Rückgang des Wertes. Im Wesentlichen können Sie keine Renditen berechnen oder Veränderungen vorhersagen, wie Sie es bei Investmentfonds tun können. Zusätzlich gibt es unzureichende Daten oder Glaubwürdigkeit, wenn es um Kryptowährungen geht. Daher ist es eine Herausforderung, einen Plan für eine langfristige Investition in Bitcoin zu erstellen.

4. Menschen können Bitcoin für betrügerische Aktivitäten nutzen

Einige Leute wollen die Regulierung durch die Regierung oder Banken vermeiden, indem sie anonym bleiben. Und Bitcoin kann Ihnen dabei helfen, anonym Geschäfte zu machen. Daher können einige Leute Bitcoin für ihre zwielichtigen Geschäfte verwenden. Nichtsdestotrotz verlangen einige Krypto-Börsen von den Nutzern, dass sie ihre Identität nachweisen. Und das kann in gewisser Weise helfen, betrügerische Aktivitäten zu verhindern.

Abschließender Gedanke

Bitcoin ist eine Innovation in der Finanzwelt. Viele Menschen wissen nicht viel über diese Kryptowährung. Einige Leute haben jedoch bereits gutes Geld mit dem Handel oder der Investition in diese Kryptowährung gemacht. Aber um mit dem Bitcoin-Handel oder -Investieren Gewinne zu erzielen, sollten Sie sich Zeit nehmen, um zu lernen, wie es funktioniert.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...