Falsche Polizeibeamte – echte Polizei warnt vor andauernder Betrugsmasche

Immer wieder ist es in den vergangenen Monaten zu betrügerischen Anrufen bei Bürgerinnen und Bürgern der Region Hannover und der Landeshauptstadt Hannover gekommen. Die Polizei warnt weiterhin vor dieser Masche.

Immer wieder werden Privatpersonen von den Betrügern angerufen. "Es wird dabei vorgegaukelt, dass es aus polizeilicher Sicht wichtig wäre, zu wissen, wo im Haus der Privatperson Bargeld und Wertgegenstände lagern würden beziehungsweise genau diese vor möglichen Dieben und Räubern in Sicherheit zu bringen", erklärt die Polizei die Masche.

Es handelt sich dabei um ein Ausbaldowern der betroffenen Haushalte. Im weiteren Verlauf wird versucht, durch weitere Straftaten an die Wertsachen zu gelangen oder gar eine direkte Übergabe an die vermeintlichen Polizeibeamten in die Wege zu leiten. Schon das fälschlicherweise Ausgeben als Polizeibeamter oder -beamtin in strafbar.

Verhaltenshinweise der Polizei

  • Lassen sie sich von solchen Anrufen nicht beunruhigen. 
  • Gehen sie nicht auf die Forderungen der Anrufenden ein. 
  • Detaillierte Nachfragen zu Vermögen und Wertgegenständen werden durch die tatsächliche Polizei nie am Telefon getätigt. 
  • Hat es einen solchen oder ähnlichen Anruf gegeben, wählen sie selbst die 110 und lassen sich durch die Kolleginnen und Kollegen am Notruf beraten beziehungsweise über den Notruf das Erscheinen einer Polizeistreife veranlassen.

Weitere Verhaltenshinweise bei Trickanrufen und anderen Betrugsmaschen sind unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug zu finden.

Wie möchten Sie kommentieren?

Ein Kommentar

  • Noch schlimmer sind diese ständigen Anrufe von der „angeblichen Justizbehörde Stuttgart “ wo man aufgefordert wird die 1 oder 2 am Telefon zu drücken um mehr über die angebliche Pfändung zu erfahren 😡😡😡 die es natürlich nicht gibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...