Burgwedel als Tourist erleben – spannende Abenteuer warten

Burgwedel, ein kleines, beschauliches Städtchen, was in Sachen Tourismus noch lange nicht zu den ganz großen Playern gehört. Und doch gibt es immer mehr Urlauber, die sich genau dort für einen entspannten Sommerurlaub zurückziehen oder im Herbst und Winter die Schönheit der Region genießen. Was aber hat Burgwedel zu bieten, dass der Geheimtipp munter weitergegeben wird und jährlich mehr neue Urlaubsgäste das Kleinod stürmen?

Exklusiv und ruhig

Im Karneval gilt gemeinhin der Spruch: „Jeder Jeck ist anders“, beim Urlaub ist es ebenso. Während der eine auf einen actionreichen Beach-Urlaub mit Surfen und Partys setzt, stehen beim anderen eher Ruhe und Beschaulichkeit auf dem Programm. Und genau die gibt es in Burgwedel. Das kleine Städtchen, in dem sich Hof an Hof reiht und wo Freundlichkeit und Nächstenliebe noch großgeschrieben wird, finden Menschen auf der Suche nach Erholung ein wahres Kleinod.

Wer hier zu Gast ist findet exklusive Ferienhäuser als Domizil und kann die Natur auf eine ganz neue Art erleben. Hektik? Stress? Tumult? Nicht in den sieben Ortschaften, die zur Stadtgliederung von Burgwedel gehören. Doch langweilig ist es in dem niedersächsischen Städtchen auf keinen Fall. Es ist ein Urlaubsort für Genießer, für besinnliche Tage mit den Lieben oder für ruhige und familienfreundliche Ferien ohne Stress und Hektik.

Zur Ruhe kommen in der Natur

Wanderurlaube erfreuen sich mittlerweile großer Beliebtheit, denn Wandern gehört zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen vieler Menschen. Im beschaulichen Burgwedel gibt es zahlreiche liebevoll gepflegte Wanderwege, die direkt in die Natur hinausführen. Enten füttern am See, auf einer Picknickdecke ein leckeres Mahl genießen und den Kindern beim Toben auf dem Rasen zuschauen, lässt das Urlauberherz höherschlagen. Und wer sich gern etwas kulinarisch verpflegen lassen möchte, findet liebevolle und privat geführte Gastronomien und Hof-Cafés, die zu einer Einkehr einladen.

Doch auch für die kleinen Abenteurer wird Spannung geboten, beispielsweise am niedersächsischen Entdeckertag. Immer wieder finden rund um Burgwedel kleine und größere Veranstaltungen statt, an denen auch Reisende mit Freude teilnehmen. Denn: Es ist vor allem der Liebreiz und die Beschaulichkeit der kleinen Stadt, die sie als Urlaubsziel so besonders machen. Wer schon immer einmal die Heimat eines Dorfes spüren wollte und sich nach Gastgebern sehnt, denen Gastfreundschaft noch wichtig ist, der kann in Burgwedel die Erfüllung seiner Träume finden.

Immer Sommer zum Baden, im Herbst zum Wandern

In den Sommermonaten wartet in Burgwedel ein großzügig geschnittenes Freibad auf seine Besucher, in dem es noch klassische Freibadgenüsse zu erleben gibt. Im Wasser toben und anschließend eine Portion Pommes Frites mit typischer Würzung genießen, ist vor allem für die Kinder ein echtes Highlight. Und wer es etwas ruhiger mag, findet in der Region nette kleine Seen, die zu einem Sonnenbad und einem kurzen Abtauchen in die Fluten hervorragend geeignet sind.

In den Herbstmonaten ist Wander- und Radfahrzeit in Burgwedel. Wer jetzt auf zwei Rädern durch die Landschaft düst, wird sich von unglaublichen Naturbildern beeindrucken lassen können. Es lohnt sich den Fotoapparat einzupacken, wenn die rot gefärbten Bäume ihre Blätter der Sonne entgegenrecken und die Natur ihr schönstes Schauspiel präsentiert.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...