Region Hannover stellt sich als Arbeitgeberin auf der Jobmesse vor

Mehr als Verwaltung: Menschen aus rund 100 Berufsgruppen arbeiten bei der Region Hannover. Was diese Behörde als Arbeitgeberin ausmacht, welche Profile gesucht werden und welche Ausbildungsmöglichkeiten die Region Hannover bietet, können Interessierte am Sonnabend und Sonntag, 13. und 13. November 2021, bei der Jobmesse in der Eilenriedehalle im Hannover Congress Centrum (HCC) erfahren. Dort präsentiert sich die Regionsverwaltung mit der Standnummer 4 in Blickweite zum Haupteingang.

"Die Region Hannover bietet Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Berufsgruppen und die Chance, bei der Jobwahl die eigenen Stärken und Interessen zu berücksichtigen", sagt Nicolé Heidorn, Leiterin des Service Personal und Organisation der Region Hannover. "Wir sind ebenso offen für Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger wie für junge Menschen, die ganz am Anfang ihrer Berufslaufbahn stehen." Dass das Arbeiten im öffentlichen Dienst aus viel mehr als dem Bearbeiten von Akten besteht, werden auch Julia Krumwiede und Sabine Manthei aus dem Service Personal und Organisation erzählen, wenn sie am Sonnabend, 13. November, um 14.20 Uhr auf der Bühne die Region Hannover als Arbeitgeberin vorstellen.

Die Jobmesse im HCC ist am Sonnabend, 13. November, von 10 bis 16 Uhr geöffnet und am Sonntag, 14. November, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet regulär 3 Euro. Für Schülerinnen und Schüler, Azubis, Studierende, Rentnerinnen und Rentner, Menschen mit Behinderung und deren Begleitung (Ausweismerkmal "B"), Erwerbslose, Transferleistungsbezieher sowie Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...