NABU macht Herbstputz im Vogelschutzgehölz

Es ist ruhig gewesen in diesem Corona-Jahr im Vogelschutzgehölz des NABU, das etwa 500 Meter nördlich des Bahnhofs Großburgwedel an der Straße nach Fuhrberg liegt. Dadurch konnte sich Pflanzen und Tiere prächtig entwickeln. Bei den Vögeln gab es sogar Zuzug.

Jetzt, zur Herbstzeit, ist natürliche Ruhe im Gehölz und die Menschen können dort arbeiten, ohne zu stören. Das machen sie auch. Am kommenden Sonnabend, 27. November, versammeln sich dort um 9.30 Uhr eifrige Vereinsmitglieder zum Herbstputz. Arbeitshandschuhe und stabiles Schuhwerk müssen sie mitbringen, für einen kleinen Imbiss in der Pause sorgt der Verein.

Auch Nichtmitglieder dürfen kommen und bei dieser Gelegenheit das Gelände kennenlernen. Der Pflegeeinsatz ist gegen 13 Uhr zu Ende.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...