Die TSG-Handballjugend startete Beachhandball-Cup an der Ostsee

Die TSG-Junghandballer starteten beim Beachhandball-Cup am Weissenhäuser Strand an der Ostsee.Foto: Thomas Hövetborn

Gleich mit fünf Jugendmannschaften waren die TSG-Handballer beim Beachhandball-Cup am Weissenhäuser Strand vom 20. bis 22. Mai 2022 vertreten. Je zwei D- und C-Jugend-Teams und die B-Jugend, in Summe mehr als 40 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren, starteten am Freitag-Nachmittag mit ihren Trainern und einigen Eltern aus Burgwedel in Richtung Ostsee. Nach Jahren der Abstinenz war das die erste Großveranstaltung für die Junghandballer, bei der vor allem der Spaßfaktor am Ostseestrand im Vordergrund stehen sollte.

Im Turnierplan war zunächst die Vorrunde zu spielen. In einer der drei Gruppen zu je sechs Teams je Altersklasse absolvierte jede Mannschaft zunächst fünf Spiele. Bereits am Freitag in der Abenddämmerung wurde es Ernst. Die Eröffnungsspiele standen nach Bezug der Apartments und einem gemeinsamen Abendessen auf dem Programm. "Wenn sie selbst eine Spielpause hatten, feuerten unsere Jungs zusammen mit den mitgereisten Eltern die jeweils spielenden Teams euphorisch an. Alle Aktiven nahmen diese Herausforderung voller Vorfreude an und genossen sichtlich die herausragende Atmosphäre am Strand", stellte Pressewart Thomas Hövetborn zufrieden fest.

Am Sonnnabend-Vormittag konnten sich zunächst die jüngeren D- und C-Jugendteams auf die weiteren Vorrundenpartien freuen. Im Anschluss verbrachten die meisten den freien Nachmittag im Spaßbad. Dort lösten sie die B-Jugendlichen ab, die nachmittags ins Turniergeschehen eingriffen. Am Sonntag wurden zum Abschluss die Finalrundenspiele ausgetragen und alle Sieger und Platzierungen ausgespielt.

Da die TSG-Handballer noch nicht so viele Erfahrungen im Sand sammeln konnten, erst wenige Trainingseinheiten fanden auf der neuen Beachhandball-Anlage am Gymnasium statt, war das sportliche Ergebnis zweitrangig. "Die Jungs sollten endlich wieder ein gemeinschaftliches Erlebnis genießen können und jede Menge Spaß haben", gab Torsten Thiemann als Zielvorgabe an. Die C-Jugend I spielte aber dennoch bemerkenswert auf und konnte alle fünf Vorrundenspiele für sich entscheiden. Erst im Halbfinale war trotz erneut guter Leistung nur sehr knapp Endstation und am Ende belegte das Team den 4. Platz von 18 Teams. Die C2 erreichte nach einer Steigerung im Verlauf des Turniers durch spektakuläre Trickwürfe Platz 14. Die D-Jugend-Teams hatten es besonders schwer. Hier traten teils höherklassige Mannschaften an, deren Spieler mehr als einen Kopf größer waren. Schlussendlich belegten sie die Plätze 11 und 17. Die B-Jugend beendete das Turnier auf dem 8. Rang.

Bei der Siegerehrung, es gab Pokale und Urkunden für alle teilnehmenden Teams, konnte man in viele glückliche Gesichter sehen. Noch bevor alle am frühen Nachmittag die Heimreise antraten, war sich alle einig: "Nächstes Jahr möchten wir hier auf jeden Fall wieder hin".

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...