Offener Bücherschrank in Kleinburgwedel

Die neue Offene Bücherschrank in KleinburgwedelFoto: Stadt Burgwedel

Der neue Campus zwischen Grundschule, Bücherei Kleinburgwedel, Haus der Kirche und Kindergarten ist um eine Attraktion reicher: vor wenigen Tagen hat die Stadt Burgwedel einen Offenen Bücherschrank am Moorweg installieren lassen, der ab sofort für alle Bürgern rund um die Uhr und ohne Büchereiausweis zugänglich ist.

Wie alle Offenen Bücherschränke lebt der Schrank von der Dynamik des Tauschens, wodurch das Sortiment nie gleich ist. Egal ob Leser es sich mit einem guten Buch zuhause oder auf dem neuen Campus gemütlich machen wollen: wer ein Buch lesen möchte, darf es entnehmen und nach der Lektüre zurückbringen – oder behalten beziehungsweise ein anderes Buch in den Bücherschrank stellen. Angedacht ist es, auf die unteren zwei Regalböden die Kinder- und Jugendbücher zu platzieren, in den oberen Regalen sind die Erwachsenenbücher untergebracht.

Schrankpatin ist Katrin Anger, die sich ehrenamtlich regelmäßig um den Schrank und seinen Inhalt kümmern wird. "Ich freue mich, dass die Stadt Burgwedel den Bücherschrank finanziert hat und dieser gleich nach Aufstellung vom Dorf so gut angenommen wird", ist Katrin Anger begeistert.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...