Online Casinos: Die 7 populärsten Kryptowährungen

Kryptowährungen haben sich in Online Casinos zu einer beliebten Zahlungsmethode entwickelt. Die wichtigsten Coins stellen wir hier in einer Übersicht vor.

Kryptowährungen haben sich in Online Casinos zu einer beliebten Zahlungsmethode entwickelt. Die wichtigsten Coins stellen wir hier in einer Übersicht vor.
Kryptowährungen haben sich im Online-Glücksspiel zu einer gefragten Zahlungsmethode entwickelt. Neben reinen Krypto Casinos bieten auch „klassische“ Online Casinos ihren Spielern Zahlungen per Kryptowährung an. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen die derzeit populärsten Kryptowährungen in der Welt des iGamings vorstellen.

Bitcoin

Bitcoin ist die mit Abstand bekannteste Kryptowährung. Es ist nicht verwunderlich, dass sie in praktisch allen Krypto Casinos als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Immer mehr herkömmliche Online Casinos springen auf den Zug auf und bieten ihren Mitgliedern Bitcoin-Zahlungen an. Die Währung existiert bereits seit 2009 und zählt damit zu den „Dinosauriern“ unter den Kryptowährungen.

Die weltweit akzeptierte Digitalwährung hat den Vorteil, dass sie einen hohen Bekanntheitsgrad genießt. Sie kann in zahlreichen Ländern zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen genutzt werden. In Online Casinos wird Bitcoin bereits seit einigen Jahren als Zahlungsoption angeboten. Hier sind einige der Vorteile, die sich bei der Verwendung von Bitcoin in Online Casinos ergeben:

  • Keine Einsatzlimits
  • Keine Einzahlungslimits
  • Faktisch keine Abbuchungslimits

Die Spieler können mit Bitcoin praktisch anonym spielen. Dies gilt aber nur für reine Krypto Casinos. In herkömmlichen Online Casinos müssen immer die persönlichen Daten hinterlegt werden, um eine Registrierung durchführen zu können.

Ethereum

Ethereum ist die einzige Kryptowährung, die es in puncto Bekanntheit mit Bitcoin aufnehmen kann. Auch in puncto Marktkapitalisierung spielt Ethereum in derselben Liga. Mit einer Kapitalisierung von 521 Mrd. Euro liegt die Währung weit vor Konkurrenten wie Binance Coin und Tether. Der Kurs ist ähnlich volatil wie der des Bitcoins. Der Beliebtheit von Ethereum tut dies freilich keinen Abbruch.

Im Unterschied zu anderen Kryptowährungen bietet Ethereum erweiterte Funktionen wie Smart Contracts. Die Open Source-Plattform basiert auf der Blockchain-Technologie. Sie ermöglicht es den Nutzern, eine Reihe von dezentralen Anwendungen zu erstellen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Sicherheitsprogramme
  • Zahlungsmethoden
  • Wahlsysteme 

Litecoin

Litecoin ist in Crypto Casinos eine gern gesehene Währung. Gegenüber dem Bitcoin bietet sie einige Vorteile. Sie kann bis zu 84 Millionen Münzen (Coins) erzeugen. Der Bitcoin erzeugt hingegen bis zu 21 Millionen Münzen. Ein weiteres Plus: Die Transaktionsdauer beträgt beim Litecoin nur 2,5 Minuten. Beim Bitcoin dauern Transaktionen rund 10 Minuten.

Ins Leben gerufen wurden der Litecoin im Jahr 2011. Die Währung basiert im Grunde auf dem Bitcoin-Code. Die Volatilität entspricht in etwa der des Bitcoins, wobei ein Litecoin einen wesentlich geringeren Wert hat. Derzeit (Stand Mai 2022) ist ein Litecoin rund 59 Euro wert. Der Wert des Bitcoins ist fast 500-mal höher.

Dogecoin

Der Dogecoin ist ein weiteres digitales Zahlungsmittel, das in Krypto Casinos rund um den Globus akzeptiert wird. Es handelt sich hier um einen sogenannten Meme-Token, der ursprünglich als Scherz entwickelt wurde, um die Ernsthaftigkeit von Kryptowährungen in Frage zu stellen. Es stellte sich überraschenderweise heraus, dass der Dogecoin von der Community keineswegs abgelehnt, sondern weithin akzeptiert wurde.

Der Aufstieg des Dogecoin ist der Tatsache zu verdanken, dass er von zahlreichen einflussreichen Personen gelobt wurde. Die Nutzergemeinschaft gilt als eine der größten im Bereich der Kryptowährungen. Der Wert des Dogecoin ist mit 0,07 Euro (Stand Mai 2022) außerordentlich niedrig. Dies ist einer der Gründe, weshalb viele Nutzer von Online Casinos diese Währung für Einzahlungen auf ihre Spielerkonten wählen.

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash ist nicht mit Bitcoin zu verwechseln. Im Grund handelt es sich um eine Abspaltung vom Bitcoin. Beide Währungen entstammen der gleichen Blockchain. Sie sind sich daher relativ ähnlich. Bitcoin Cash weist eine Blockgröße von 8 MB auf, weshalb die Transaktionen kürzer dauern als bei der Verwendung von Bitcoin. Hier liegt die Blockgröße bei 1 MB.

Während Bitcoin mit BTC abgekürzt wird, wird Bitcoin Cash unter dem Kürzel BCH gehandelt. Anleger können bei CFD-Brokern häufig beide Währungen kaufen und verkaufen. In Online Casinos sind oft beide Währungen verwendbar. Reine Bitcoin Cash Casinos gibt es bislang nur vereinzelt.

Ripple

Ripple (internationale Abkürzung: XRP) ist weit mehr als eine Kryptowährung. Man kann es als Open-Source-Protokoll beschreiben, das als Peer-to-Peer-Zahlungssystem eingesetzt wird. Das System ermöglicht blitzschnelle Transaktionen, die innerhalb weniger Sekunden über die Bühne gehen. Der aktuelle Kurs liegt bei 0,36 Euro. Was den Wert betrifft, gehört Ripple eher zu den unspektakulären Kryptowährungen.

Gegründet wurde das Netzwerk bereits im Jahr 2004. Der Urheber Ryan Fugger führte im Jahr 2012 den XRP ein. Seither erfreut sich diese Kryptowährung einer wachsenden Beliebtheit. Ein Großteil aller Coins (ca. 55 %) befindet sich im Besitz von Ripple. Das Gros der Münzen ist daher nicht im freien Umlauf.

In Online Casinos kann Ripple bereits seit geraumer Zeit verwendet werden. Was die Akzeptanz bei regulären Online-Glücksspielanbietern betrifft, kann es der XRP nicht mit dem Bitcoin aufnehmen. In reinen Krypto Casinos hingegen befindet sich Ripple auf dem aufsteigenden Ast. Immer mehr Spielanbieter nehmen diese Währung in ihr Portfolio auf.

Monero

Bei Monero lässt sich bereits am Namen erkennen, dass es sich um eine Kryptowährung handelt. Erhältlich ist der XMR (so die Abkürzung) seit 2014. Mit einem gegenwärtigen Kurswert von 166 Euro zählt der Monero zu den wertvolleren Kryptowährungen. Er hebt sich von den anderen Währungen durch seine starke Anonymität ab. Ein weiteres Kennzeichen ist der für handelsübliche Prozessoren optimierte Proof-of-Work-Algorithmus. Bisher wurden rund 16 Millionen XMR erzeugt.

Fazit

Alle sieben genannten Kryptowährungen können problemlos für Online-Glücksspiele verwendet werden. Jede Währung hat gewisse Vor- und Nachteile. Welches Zahlungsmittel der Spieler nutzt, hängt von den individuellen Vorlieben und Anforderungen ab. Eine gewisse Anonymität ist bei allen erwähnten Kryptowährungen gegeben. Wem das anonyme Spielen wichtiger als die Spielauswahl ist, ist in reinen Krypto Casinos am besten aufgehoben. Zu diesen gehören beispielsweise BetFury und das Stake Casino.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...