Autorenarchiv: Bastian Kroll (Über uns)

Grünkohlwanderung der Wanderer des SSV Thönse

Die Wandersparte des SSV Thönse geht am Sonnabend, 18. November 2018, auf Grünkohlwanderung.

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Brunnen, anschließend geht es mit dem Auto nach Ehlershausen. Dort wird auf einer Strecke von etwa 8 Kilometern durch die Feldmark und am Segelflugplatz vorbei gewandert. Auf der Hälfte der Strecke wird eine kleine Rast eingelegt. Gegen 12.30 Uhr ist dann die Einkehr im Gasthaus Bähre in Ehlershausen geplant.

Wer nur zum Essen kommen möchte, ist ebenso willkommen.

Es wird um Anmeldung bis zum 11. November erbeten. Nähere Informationen gibt es von Christiane und Rüdiger Klose unter der Rufnummer 05139/2030

KIB-Arbeitstreffen mit Ergebnissen für 2018

Am vergangenen Freitag, 19. Oktober 2018, trafen sich Teilnehmer und interessierte Neu-Mitmacher von "Kunst in Bewegung" (KiB) wieder zum Herbsttreff. Es wurde auf die vergangene Veranstaltung zurückgeblickt und verschiedene Vorschläge des Organisationsteams für das Kunstwochenende am 18. und 19. Mai nächsten Jahres diskutiert und mehrheitlich positiv aufgenommen.

"Kunst in Bewegung" ist nicht nur eine Ausstellung von Kunstwerken Burgwedeler und auswärtiger Künstler. Die Grundidee der Anwesenheit des Künstlers während des ganzen Wochenendes inklusive der Möglichkeit des Gesprächs solle noch verstärkt werden. Dazu wurde angeregt, Atelier-Atmosphäre auch an den öffentlichen Austellungsorten zu schaffen. Die Gestaltung von Arbeitsplätzen, zum Beispiel einer Staffelei mit Leinwand, dazu Farben, Material und anderem soll Interesse zum Gespräch wecken und zum Mit- oder Selbermachen anregen.

Kunst in Bewegung sei keine Großveranstaltung wie ein Stadtfest, sondern etwas Spezielles, etwas mit einer sehr individuellen Note.

KiB findet im nächsten Jahr zum 13. Mal statt und Orga-Team sowie Künstler freuen sich über ein treues und sehr interessiertes Publikum. Es sei zwar eine Nischenveranstaltung, aber "eine feine und ganz besondere Nische".

Und um noch mehr Bewegung hineinzubringen, werde im nächsten Jahr ganz gezielt mehr Werbung in Hannover gemacht. Die Auflage des beliebten Kataloges werde dafür erhöht, denn er sei das wichtigste Werbemittel: Fast jeder Besucher hat ihn in der Hand und plant so seinen Entdeckungsreise zu den Kunstorten. Für die auswärtigen Besucher werde im Katalog Großburgwedel ins beste Licht gerückt.

Das im vergangenen Jahr erstmals stattgefundene Opening am Amtshof soll wieder stattfinden, allerdings etwas später. Dazu werden die Öffnungszeiten am Sonnabend – und nur am Sonnabend – geändert. Durch verschiedene gleichzeitige Veranstaltungen in diesem Jahr, wie den Sonnabendeinkauf, das Schützenfest oder andere kamen die Besucher erst später. Deshalb soll an möglichst vielen Kunstorten die Gelegenheit des Besuchs bis 20 Uhr angeboten werden. Bei einigen der privaten Künstlerräumen war das ohnehin oft schon so, wo man KiB am Sonnabend gesellig ausklingen lässt.

Vorgesehen sind jetzt das Opening um 14 Uhr, die offizielle Öffnung der Kunstorte um 14.00/14.30 Uhr und das Ende um 20.00 Uhr.

Im übrigen freut sich das Team auch immer über neue Teilnehmer, egal woher. Wer Lust hat teilzunehmen, kann gern Kontakt über Kalle Schridde oder Elke Seitz unter www.Kunstinbewegung.de aufnehmen. Besonders erwünscht sind Objektkünstler, die im Programm noch etwas unterpräsentiert sind.

Engensener Hockeyjugend startet in die Hallensaison

Am Sonnabend, 20. Oktober 2018, lud der Peiner Hockey Club zu einem Hallenturnier ein. Außer den Damen des Peiner HC waren Mannschaften vom VfL Wolfsburg, Eintracht Braunschweig, HC Hannover und TSV Engensen anwesend.

Da die weibliche Jugend des TSV Engensen im vergangenen Jahr dieses Turnier in Peine für sich entscheiden konnte, traten sie in einer völlig ungewohnten Rolle als Titelverteidiger und Favorit an.

Gleich die erste Aufgabe wurde von den Damen und mitgereisten Betreuern als große Herausforderung betrachtet, denn der Gegner im Eröffnungsspiel waren die Damen von der Braunschweiger Eintracht. Dieser Verein ist mit mehreren Mannschaften in Wettbewerben von Niedersachsenpokal bis hin zur Deutschen Meisterschaft unterwegs und ließ sich vor dem Anpfiff schwer einschätzen.

Doch die Engenser Mädels, die gerade bei starken Mannschaften gerne über sich hinaus wachsen, ließen sich nicht beeindrucken und setzten die Braunschweigerinnen sofort unter Druck. So gingen sie Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Anaschließeßend schwankte das Spiel auf hohem Niveau hin und her, doch alles, was in Richtung des Engensener Kastens kam, wurde von der Torhüterin aufgehalten und so blieb es beim 1:0-Erfolg.

In ihrem zweiten Spiel hieß der Gegner VfL Wolfsburg. Diese Mannschaft hatte man gut im Griff und so hieß das Ergebnis 4:0 für Engensen.

Im dritten Spiel sollte man nun auf die Gastgeber stoßen, diese hatten in ihren ersten beiden Spielen durch eine herausragende Abwehr- und Torhüterleistung zwei torlose Unentschieden erreicht. Doch die Engensener Mannschaft wurde darauf gut vorbereitet und setzte die Abwehr von Anfang an unter Druck. Die Idee der aushelfenden Trainerin setzten sie dabei gut um und kombinierten so schnell im Schusskreis, dass die Torhüterin überwunden wurde. Eine sehenswerte Einzelaktion ergab dann das Tor zum Endergebnis von 2:0 für die weibliche Jugend aus Engensen.

Für das vierte Spiel fühlten sich die Damen nun sicher, die Pflicht war erfüllt und durch die Ergebnisse der anderen Spiele stand fest, dass sie vom Platz eins nicht mehr zu verdrängen waren.

Doch als die weibliche Jugend des Hockey-Club Hannover nun von Anfang an beherzt angriff, kam die Stunde der Engensener Verteidigung. Diese zeigte nun auch ihr Können und wollte gemeinsam mit der Torhüterin auch im letzten Spiel kein Gegentor zulassen. Durch einen schnellen Konter gingen sie am Anfang der zweiten Halbzeit dann sogar in Führung und gaben dieser mit einer tollen Mannschaftsleistung nicht mehr aus der Hand.

So verteidigten die Mädchen aus Engensen ihren Turniersieg in Peine und freuen sich auf die kommende Saison.

Wer Lust bekommen hat, in diesen Sport mal reinzuschnuppern, ist gerne bei einer der Kinder- und Jugendmannschaften des TSV Engensen gesehen. Alle Informationen findet man unter www.TSV- Engensen.de und alle Anfragen an info@hautschliff.de.

Die weibliche Jugend ist zudem auf der Suche nach einer neuen Trainerin oder Trainer. Die Mannschaft und das Umfeld aus Betreuer und Eltern sind offen für Neues und würden sich über Hilfe freuen. Alle Fragen hierzu beantwortet Spartenleiter A. Wistuba unter obiger Mailadresse.

Timon Kost und Jule Fellmann halten die Fahne für den SV Burgwedel hoch

Vom Schwimmverein Burgwedel hatten sich elf Schwimmerinnen und Schwimmer für die Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften am 20. und 21. Oktober 2018 im Stadionbad Hannover qualifiziert. Die Nachwuchs-Asse Timon Kost und Jule Fellmann (beide 2009) überzeugten bei ihrem ersten Start auf Bezirksebene auf ganzer Linie.

Zwei Bezirkstitel über 50 und 100 Meter Brust gingen auf das Konto von Timon Kost in starken 0:50,09 und 1:45,92. Jule Fellmann sicherte sich den Titel über 200 Meter Brust in 3:51,30. Über 50 Meter Schmetterling schlug Timon Kost zudem als Zweiter seines Jahrgangs an, über 50 Meter Freistil konnte er sich die Bronzemedaille umhängen. Medaillenehren gab es auch für Malte Kost (2006), der für seine Leistung über 50 und 100 Meter Rücken jeweils mit der Silbermedaille belohnt wurde.

Neben den tollen Platzierungen und vielen Bestmarken freuten sich die Trainer Katrin Leschke und Florian Saupe besonders über diverse Qualifikationen für die bevorstehenden Landes- und Landesjahrgangsmeisterschaften.

Zeitgleich zu den Bezirksmeisterschaften fand der Bezirksjugendtag im Stadionbad statt. Die Interessen der Jugend sollen im Bezirksschwimmverband Hannover gefördert werden und in den Fokus rücken. Luis Beimfohr, Jugendwart des SV Burgwedel, wurde dabei zum neuen Bezirksjugendwart gewählt. "Eine tolle Auszeichnung und eine spannende Aufgabe für den 17-Jährigen", findet Claudia Ringkamp, Vorsitzende des SVB, die sich selbst auch im Bezirksschwimmverband engagiert.

Wanderpokalschießen beim Schützenverein „Gut-Ziel“ Wettmar

Der Schützenverein Gut-Ziel Wettmar lädt wieder zum Pokalschießen für Wettmarer Familien,Vereine, Gruppen und sonstige Gemeinschaften ein. Schießtermine sind Dienstag, 6. November und 13. November 2018, jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr. Am Sonntag, 11. November, von 10.00 bis 11.30 Uhr nur nach Absprache.

Geschossen wird mit dem Luftgewehr auf 10 Meter Entfernung auf der Meyton-Anlage, pro Mannschaft mit 4 bis 6 Teilnehmer (pro Mannschaft höchstens ein aktiver Schütze). Der Sieger bekommt eine Wanderplakette und bei Abgabe einen Ablösepokal, der 2. und 3. Platz jeweils einen Pokal.

Die Siegerehrung mit Er&Sie-Schießen und anschließenden Wurst-Käse-Essen (Schlachtewurst oder Käseplatte) für Jedermann, pro Person 11 Euro (Anmeldung im Schützenhaus bis 13. November) findet am Freitag, 16. November, um 19.30 Uhr im Schützenhaus Wettmar statt .

Unbekannter Mann prellt die Zeche nach Taxifahrt

Ein männlicher Fahrgast verließ am gestrigen Sonnabend, 20. Oktober 2018, um 5:40 Uhr ein Taxi an der Sparkasse in der Straße Im Klint in Großburgwedel, um angeblich Geld zu holen. Dann entfernte er sich jedoch, ohne die Taxirechnung über 38,20 Euro zu begleichen.

Nach Angaben des Taxifahrers soll es sich um einen etwa bis 35-jährigen Mann, etwa 1,75 Meter groß mit westeuropäischer Erscheinung gehandelt haben. Er war bekleidet mit einer Jeans und einer weißen Kapuzenjacke.

Die Polizei ermittelt wegen Leistungsbetrug und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten mann geben können, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 in Verbindung zu setzen.

Vorverkauf für Konzert „Königin meines Tages“ hat begonnen

Nach der Premiere ihres Benefizkonzertes "Königin meines Tages" im letzten Jahr, und dem Erscheinen ihrer neuen CD mit gleichnamigem Titel, gibt Sylvia Elkarra am Sonnabend, 27. Oktober 2018, um 18.30 Uhr wieder ein Konzert mit ihrem Programm im Amtshof in Großburgwedel.

Mit selbstgeschriebenen deutschen Texten, die humorvoll und tiefgründig zugleich ihren persönlichen Weg beschreiben, sich mit Gott und der Welt auseinanderzusetzen, den roten Faden im Leben zu finden, mit Schmerzen und Abschied nehmen umzugehen, das Älter werden mit Gelassenheit zu betrachten, aus dem Hamsterrad auszusteigen und sich auch mal Ruhe und Entspannung zu gönnen, möchte Elkarra dazu einladen, "Königin" über den Alltag zu sein.

Musikalisch werden die Texte durch die Kompositionen und Arrangements von Hervé Jeanne, mit Einflüssen aus Pop, Jazz, Swing, Blues und Lateinamerika unterstrichen. Begleitet wird Elkarra von einer fünfköpfigen Band, bestehend aus etablierten Musikern und zwei Backgroundsängerinnen.

Karten für dieses Konzert sind seit vergangenen Montag, 15. Oktober 2018, bei der Buchhandlung Böhnert in Großburgwedel erhältlich. Restkarten gibt es dann an der Abendkasse.

TTK Damen wollen Punkte aus Leipzig mitbringen

Der TTK Großburgwedel geht in der 2. Tischtennis-Bundesliga der Damen erneut auf Reisen und wird am morgigen Sonnabend, 20. Oktober 2018, von den LTTV Leutzscher Füchsen 1990 in Leipzig begrüßt. Zu der wichtigen Begegnung beim Tabellenneunten, der mit 0:6 Punkten einen klassischen Fehlstart in die Saison hinlegte, tritt beim TTKG wieder Neuzugang Kristina Kazantseva nach ihrer Olympiateilnahme an zur Verstärkung an. "Wir können frei aufspielen, und mit einem Sieg den Gegner auf Distanz bringen. Der Erfolgsdruck liegt eindeutig bei den Messestädterinnen", erklärt Teambetreuer Michael Junker. Nach zwei Niederlagen im vergangenen Jahr wollen die Burgwedelerinnen diesmal mindestens einen Punkt aus Leipzig entführen. Kopfzerbrechen bereitete bislang vor allem deren routinierte Soraya Domdey. "Bei der Nummer drei hängt viel von Tagesform ab, da sie ein hohes Risiko in ihre Schläge legt. Unser Masterplan sieht ein 4:0 im vorderen Paarkreuz vor, was nicht unrealistisch ist. Wir stellen das nominell beste obere Paarkreuz in der Liga", gibt sich Junker zuversichtlich. Die Gastgeberinnen werden zum ersten Heimspiel dieser Saison allerdings ihre Fangemeinde im Fuchsbau zusammentrommeln, die dicht an den Boxen sitzen und für entsprechende Stimmung sorgen werden.  

Finanzausschuss der Stadt Burgwedel tagt zusammen mit den Ortsräten

Am kommenden Donnerstag, 25. Oktober 2018, findet um 18:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Finanzausschusses sowie der Ortsräte der Stadt Burgwedel im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel, statt. Auf der Tagesordnung steht vor allem die Haushaltssatzung 2019 einschließlich Haushaltsplan. Die dazugehörige Tagesordnung und öffentlichen Beratungsvorlagen sind beim entsprechenden Termin im Sitzungskalender unter www.burgwedel.de/allris/si010.asp zu finden.

Polizeibericht aus Burgwedel

Auf dem Parkplatz eines Sportcenters in der Schulze-Delitzsch-Straße in Großburgwedel wurde am vergangenen Mittwoch, 17. Oktober 2018, zwischen 15:10 und 16:00 Uhr die Fahrzeugtür eines blauen Pkw Seat vermutlich beim Ein- oder Aussteigen durch ein nebenstehendes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei stellte einen Schaden von rund 400 Euro fest.

Von Zeugen wurde am gestrigen Donnerstag, 18. Oktober 2018, um 10:25 Uhr in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel beobachtet, dass das Fallrohr am Gebäude einer Bäckerei durch einen silbernen Mittelklassewagen beschädigt wurde. Die Zeugen konnten ein Kennzeichenfragment ablesen und die Polizei hat hierzu ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe beträgt nach Polizeiangaben etwa 100 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Sachverhalten und/oder Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weiter blättern »