Autorenarchiv: Bastian Kroll (Über uns)

Von Burgwedel nach Grafhorn

Die diesjährig letzte Fahrradtour des ADFC Burgwedel an einem Sonnabend führt zum eisenzeitlichen Freilichtmuseum bei Immensen. Abfahrt ist am kommenden Sonnabend, 28. September 2019, um 14 Uhr auf dem Rathaus-Platz in Großburgwedel, die Rückkehr nach 52 Kilometern gegen 18:30 Uhr geplant.

Die Strecke führt über Kirchhorst, Groß Kolshorn, Aligse und Immensem zum Freilichtmuseum. Durch das Burgdorfer Holz geht es über Burgdorf und Engensen zurück nach Burgwedel.

Die gesamte Tour ist etwa 52 Kilometer lang und wird in mittlerem Tempo von 15 bis 18 Stundenkilometern gefahren. Radler, die keine ADFC-Mitglieder sind, zahlen eine Spende von Euro. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und ist selbst für Verpflegung und Getränke zuständig.

Anmeldung und weitere Informationen bei Wolfram Anders 05139/6017 oder wolframanders@hotmail.com.

FLOOK präsentiert neues Album beim „Kulturellen Herbst der Stadt Burgwedel“

Im Rahmen des "Kulturellen Herbst der Stadt Burgwedel" gastieren FLOOK am Mittwoch, 9. Oktober, im Amtshof. Die "Supergruppe" der keltisch inspirierten Instrumentalmusik brachte im April 2019 nach 14 Jahren Pause ein neues Album heraus und ist derzeit in Europa auf CD Release Tour.

Flook, 1995 gegründet und in den Anfangsjahren als "Geheimtipp" gehandelt, wurden mit dem Erscheinen ihres zweiten Albums "flatfish" mit einem Schlag eine der populärsten und begehrtesten Bands der Weltmusik-Szene. "remarkable" and "little short of miraculous" waren nur einige der Ausdrücke, die den Journalisten zu "flatfish" einfielen. Doch das Geheimnis ihres Erfolgs waren – und sind – ihre umjubelten Live-Konzerte voller Energie und Spielfreude.

2002 gewann das Album "Rubai" dann den Award als "BBC Folk Album of the Year" und 2006 wurden Flook bei den BBC Folk Awards als "Best Group" ausgezeichnet. Ende 2008 verkündeten Flook dann eine kreative Pause und vier Jahre lang war die Szene um eine der besten Bands ärmer. Im Jahr 2013 konnten sie sich allerdings der hartnäckigen Anfragen nicht mehr erwehren und feierten ihr Comeback.

Nun legen FLOOK mit "Ancora" ihr erstes neues Album seit der Pause vor – und was für ein Meisterstück! Die Kritiker weltweit überschlagen sich, und das mit Recht, denn hier wird nicht nach einer bewährten Formel ein weiterer Aufguss früherer Alben verabreicht, sondern die CD steht für eine erstaunliche Weiterentwicklung der Band.

Brian Finnegan (Whistles), Sarah Allen (Querflöten), Ed Boyd (Gitarre) und John Joe Kelly (Bodhran) sind allesamt Virtuosen. Sie sind traumhaft aufeinander eingespielt, was sich in der meisterhaften Präzision, aber auch den kreativen Improvisationen zeigt. Ein Grund des Revivals war neben dem engen freundschaftlichen Verständnis sicherlich auch, dass die künstlerischen Möglichkeiten dieser Besetzung längst noch nicht ausgeschöpft sind.

Karten für das Konzert zu 15 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind ab kommenden Mittwoch, 25. September 2019, in der Buchhandlung Böhnert erhältlich. Sollten noch Restkarten vorhanden sein, werden diese ab 19.30 Uhr an der Abendkasse im Amtshof verkauft. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Rat der Stadt Burgwedel tagt

Am kommenden Donnerstag, 26. September 2019, findet um 19 Uhr eine öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Burgwedel im Amtshof, Auf dem Amtshof 8 in Großburgwedel, statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Sachstandsbericht zum Thema "Neubau/Sanierung Gymnasium", die Vorstellung des Gleichstellungsberichtes, die Besetzung des Schiedsamtes in der Stadt Burgwedel sowie die Neufassung der Vergnügungssteuersatzung.

Die dazugehörige Tagesordnung und öffentlichen Beratungsvorlagen sind beim entsprechenden Termin im Sitzungskalender unter www.burgwedel.de/allris/si010.asp zu finden.

Reiterflohmarkt in Thönse

In der Reithalle auf Hof Feldmann, Neuwarmbüchener Straße in Thönse, findet am Donnerstag, 3. Oktober 2019, von 12 bis 15 Uhr ein Reiterflohmarkt statt.

Die Gebühr beträgt pro laufenden Meter 5 Euro, ein Tisch beziehungsweise Auslagefläche muss selbst mutgebracht werden. Der Aufbau erfolgt ab 11 Uhr. Anmeldungen werden von Heike Feldmann unter Telefon 0170/4317426 und per Mail an info@hof-feldmann.de entgegen genommen. Der Flohmarkt richtet sich ausschließlich an private (nicht gewerbliche) Aussteller.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. 

Ortsdurchfahrt Wettmar: Das Ende der Bauarbeiten wird gefeiert

Nach knapp einjähriger Bauzeit sind die Sanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Wettmar wie geplant beendet worden. Die offizielle Freigabe des Teilstücks der Kreisstraße 119 werden am Freitag, 27. September 2019, um 10:20 Uhr, Ulf-Birger Franz, Verkehrsdezernent der Region Hannover und Burgwedels Bürgermeister Axel Düker vornehmen.

Der Fördermittelgeber Bund ist durch Sabine Stanelle, Projektträger Jülich/Forschungszentrum Jülich GmbH, vertreten. Treffpunkt ist der Parkplatz der Volksbank, Hauptstraße 59. Die Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmer nimmt das Ende der Bauarbeiten zum Anlass während der Geschäftszeiten am Freitag ein "Großes Straßeneinweihungsfest" zu feiern – mit Live-Musik, Ständen, Tombola und Kinderschminken.

Seit Oktober 2018 wurden in Wettmar Fahrbahn, Gehweg und Rinnen auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern in mehreren Bauabschnitten erneuert sowie ein Teil des städtischen Regenwasserkanals. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 2,1 Millionen Euro und wurden unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundeswettbewerbs "Klimaschutz durch Radverkehr" des Bundesumweltministeriums.

Theaterbesuch im Amtshof für alle Erstklässler

Nach 2018 lädt die Bürgerstiftung zum zweiten Mal alle Erstklässler der Grundschulen in Burgwedel, in diesem Jahr sind es 199, zu einem Theaterbesuch in den Amtshof ein.

In diesem Jahr wird wiederum das Figurentheater Marmelock kommen, in diesem jahr mit einer neuen Inszenierung. Es zeigt "Des Kaiser neue Kleider“ nach einem Märchen von Hans Christian Anderson neu interpretiert. Prunksucht führt zur Staatsmisere – ein spannendes Stück über Lügen, Courage und eine listige Gaunerei.

Gerade das Figurentheater Marmelock sei in der Lage, Kinder im Alter von etwa 6 Jahren für das immer wieder einmalige Erlebnis einer Theateraufführung zu begeistern. Es entstehe eine besonders dichte Atmosphäre, die gekennzeichnet sei von großer Aufmerksamkeit und Spannung auf das Bühnengeschehen. Die Kinder werden an das Theater herangeführt. Im Unterricht kann das Erlebte nachbesprochen werden. "Für die Erstklässler können wir ein Gemeinschaftserlebnis anbieten, das für alle gewinnbringend ist", so die Bürgerstiftung. Diese dankt besonders der Sparkasse Hannover, die diesen Theatervormittag nun schon zum zweiten Mal finanziert.

Das Märchen wird am am Dienstag, 24. September 2019, um 9:30 sowie 11:00 Uhr aufgeführt. Eltern der Erstklässler können nach Absprache mit den Schulen die Klassen begleiten.

Ortsrat Großburgwedel tagt

Am kommenden Dienstag, 24. September 2019, findet ab 18 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ortsrates Großburgwedel der Stadt Burgwedel im Sitzungszimmer des Rathauses in Großburgwedel, Fuhrberger Straße 4, statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept, die Planung für das Haushaltsjahr 2020 für die Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an städtischen Straßen und Wegen sowie die Besetzung des Schiedsamtes in der Stadt Burgwedel

Die dazugehörige Tagesordnung und öffentlichen Beratungsvorlagen sind beim entsprechenden Termin im Sitzungskalender unter https://www.burgwedel.de/allris/si010.asp zu finden.

Unfallfahrer mit grünem Fahrzeug flüchtet nach Parkrempler auf PENNY-Parkplatz

Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug wurde am vergangenen Montag, 16. September 2019, zwischen 15:30 und 16:00 Uhr ein auf dem Parkplatz des PENNY-Marktes in der Hannoverschen Straße in Großburgwedel abgestellter schwarzer Audi A3 am vorderen Kotflügel und Scheinwerfer beschädigt. Von der Polizei wurde grüner Fremdlack vom Unfallverursacher festgestellt. Der Unfallfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu dem bislang unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Die 89-Tore-Teams treffen aufeinander

Am kommenden Sonnabend, 21. September 2019, erwarten die Drittligahandballer von Handball Hannover-Burgwedel die Youngsters des SC Magdeburg. Die Begegnung wird um 19 Uhr in der Sporthalle auf der Ramhorst in Großburgwedel angepfiffen. Eine interessante Partie mit einem engen Ausgang darf erwartet werden.

Mittlerweile wurden vier Spieltage in der 3. Liga Nord-Ost absolviert und so langsam kehrt der Alltag ein. Auch in der Tabelle lassen sich erste Tendenzen erkennen. Vorne ziehen die drei Spitzenteams aus Rostock, Vinnhorst und Dessau-Rosslau ungeschlagen ihre Kreise und nach einem dünnen Mittelfeld kommen acht Mannschaften, die bislang erst eine Partie gewinnen konnten. Dazu gehört auch der HHB aus Burgwedel, der aktuell ein wenig hinter den Erwartungen zurückhängt und bislang nur beim Derbysieg gegen Burgdorf überzeugen konnte. Gegen die Eintracht aus Hildesheim und auch am vergangenen Wochenende in Barmbek war mehr drin. Jetzt folgen zwei Heimspiele gegen den SC Magdeburg 2 und Hannover und dann die Auswärtspartie bei der HSG Ostsee.

Der HHB hat sich für die kommenden Wochen viel vorgenommen und will schon am Sonnabend gegen die Youngsters des SC Magdeburg in die Erfolgsspur zurückkehren. Doch so einfach wird dieser Plan nicht in die Tat umzusetzen sein. Die Magdeburger verfügen über eine junge und extrem schnelle Mannschaft, die gut ausgebildet ist und unbekümmert aufspielt. Alle Spieler wollen sich über gute Leistungen in der 3. Liga für die Bundesligamannschaft empfehlen. Der SCM 2 hat erst drei Spiele absolviert und konnte daheim gegen die HSG Ostsee und auswärts in Burgdorf gewinnen. Das Heimspiel gegen das Spitzenteam aus Vinnhorst wurde mit 30:37 verloren.

In der Vorbereitung auf die neue Saison trafen der HHB und der SCM 2 bereits beim Turnier in Oranienburg aufeinander. Im August trennte man sich unentschieden und auch am Sonnabend darf mit einem engen Ergebnis gerechnet werden. Der HHB ist hochmotiviert und will versuchen, über die gesamte Spielzeit auf einem guten Niveau zu agieren. Gegen Eintracht Hildesheim und auch in Barmbek gab es immer wieder Schwächephasen. Die sollen abgestellt werden. Auch im Angriff hat sich der HHB einiges vorgenommen. 89 Tore aus vier Spielen stellen die schlechteste Quote der Liga dar. Hier müsse mehr kommen, will man erfolgreich sein. Auch der SCM 2 hat bislang 89 Tore erzielt, allerdings in nur drei Partien. Einen sehr guten Wert kann dagegen die Defensive der Burgwedeler aufweisen. Mit einer Quote von nur 23,5 Gegentoren hat der HHB hinter Spitzenreiter Rostock die zweitbeste Abwehr im Nord-Osten. Der SCM 2 hat in den bisherigen drei Spielen jeweils 29 Treffer kassiert.

Wie so oft wird die Tagesform entscheiden. Einen Favoriten gibt es nicht. Das Spiel Burgwedel gegen SC Magdeburg 2 wird von den beiden Unparteiischen Julian Lauenroth und Arne Surrow geleitet.

Weiter blättern »