Autorenarchiv: Bastian Kroll (Über uns)

Sonntagsradtour des ADFC Burgwedel zum Kloster Mariensee

Der ADFC Burgwedel lädt am Sonntag, 21. Juli 2019, zu einer Fahrradtour nach Mariensee ein. Die Tour ist bei einer Länge von etwa 90 Kilometer vor allem für konditionsstärkere Radler gedacht, als Fahrtgeschwindigkeit sind etwa 18 bis 20 Stundenkilomter angedacht. Die Route führt entlang der Nordseite des Brelinger Berges zunächst nach Mandelsloh an die Leine. Von dort geht es weiter auf dem Leineradweg nach Mariensee, wo im Klostercafe ausgiebig Rast gemacht wird. Der Rückweg führt südlich des Otternhagener und des Bissendorfer Moores wieder zurück nach Burgwedel. Anders als bei den üblichen Sonntagsradtouren wird bereits um 8:30 Uhr am Domfrontplatz gestartet, die Rückkehr ist gegen 17 Uhr geplant.

Da teilweise unbefestigte Wege befahren werden, sollte auf ausreichend breite Bereifung geachtet werden. Landkarten mit Fahrtroute werden gestellt, aber jeder fährt auf eigene Gefahr und ist für den verkehrssicheren Zustand seines Fahrrads verantwortlich. Es wird darum gebeten, selbst an Verpflegung für unterwegs, Wasserflasche und eventuell Mückenmittel zu denken. E-Bike-Fahrer sind willkommen, müssen aber sicherstellen, dass der Akku ihres Rades 90 Kilometer durchhält. Ob in Mariensee eventuell eine kurzzeitige Lademöglichkeit besteht, wird noch geklärt. Von Radlern, die keine ADFC-Mitglieder sind, wird eine Spende von 2 Euro erbeten. Weitere Informationen gibt Robert Lindner unter Telefon 0151/57271220.

Unbekannter fährt in Postauto und flüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am gestrigen Mittwoch, 10. Juli 2019, zwischen 13:30 und 14:00 Uhr in der Schulstraße in Wettmar beim Vorbeifahren einen abgestellten Transporter der Deutschen Post hinten links. Wie die Polizei feststellte, wurden Stoßstange und Rücklicht beschädigt.

Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Mitarbeiter der Deutschen Post hörte nach Angaben der Polizei beim Zustellen der Post einen Krach, konnte aber das verursachende Fahrzeug nicht mehr feststellen.

Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu dem bislang unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Vandalismus am Feuerwehrhaus Thönse

Unbekannte haben am Feuerwehrhaus Thönse randaliert. Wie Ortsbrandmeister Ingmar Franke mitteilt, wurde zwischen Sonnabend, 7. Juli 2019, 20 Uhr, und Montag, 8. Juli, 16 Uhr, ein Hinweisschild "Schulungsraum" durch unbekannte stark beschädigt.

"Wir sind sehr entsetzt über den Vandalismus an unserem Gerätehaus", so der Ortsbrandmeister. Zudem sei das Schild ein Geschenk zum Umbau des Feuerwehrhauses gewesen, wodurch nicht nur ein materieller Schaden entstanden ist.

"Gewünscht hätten wir uns, dass diese Personen lieber ihre ganze Kraft als aktives Mitglied eingebracht hätten. Das würde uns sehr bei unserer ehrenamtlichen Arbeit helfen und hätte uns viel Geld, Arbeit und Ärger erspart", so Ingmar Franke. Zudem ärgere er sich, dass durch die Zerstörung der Arbeit der ehrenamtlichen Brandbekämpfer wenig Wertschätzung entgegen gebracht werde.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalten gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

„Burgwedel entdecken“ der SPD: Besichtigung der Firma Rossmann verschiebt sich

Wegen kurzfristig anberaumter Reparaturarbeiten hat die Firma Rossmann den Besichtigungstermin der SPD Burgwedel unter dem Motto "Burgwedel entdecken" für Donnerstag, 18. Juli 2019, storniert.

Die Besichtigung soll nun am Montag, 19. August, nachgeholt werden. Treffpunkt ist um 11 Uhr am SPD-Haus in Burgwedel beziehungsweise um 11.30 Uhr am Haupteingang der Firma Rossmann.

Interessierte für den neuen Termin werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05139/891866 oder per Mail an hjroediger@gmx.de anzumelden.

Stadt Burgwedel ändert ab 15. Juli vorläufig die Sprechzeiten des Bürgerbüros

Wer in den vergangenen Tagen und Wochen das Bürgerbüro der Stadt Burgwedel aufgesucht hat, musste mit langen Wartezeiten rechnen. Aufgrund eines Personalengpasses und weil umliegende Bürgerbüros in der Region Hannover ihre Sprechzeiten einschränkten, war der Wartebereich im Rathaus der Stadt Burgwedel oft mehr als voll ausgelastet. "Dies hatte bereits zur Folge, dass nicht alle Bürger bedient werden konnten", teilt die Burgwedeler Stadtverwaltung mit.

Um die Situation zu entlasten, bleibe das Bürgerbüro ab Montag, 15. Juli, nachmittags geschlossen. Es sei aber möglich, Termine für die sonst üblichen Sprechzeiten montags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr und dienstags von 14 bis 18 Uhr per Mail an buergerbuero@burgwedel.de oder online auf www.burgwedel.de zu vereinbaren. "Damit entfallen Wartezeiten und es wird sichergestellt, dass alle Anliegen bedient werden können", so die Stadtverwaltung.

Die Verwaltung der Stadt Burgwedel bittet um Verständnis.

Zwei Unfallverursacher flüchten

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am gestrigen Dienstag, 9. Juli 2019, zwischen 8:15 und 9:10 Uhr auf dem Parkplatz am Zentrum für funktionelles Training in der Hannoverschen Straße in Großburgwedel beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten grauen BMW an der linken hinteren Seite durch Kratzer im Lack. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Aufgrund vorhandener Farbanhaftungen sei davon auszugehen, dass das verursachende Fahrzeug grün ist, wie die Polizei mitteilt. Die Schadenshöhe beträgt nach Angaben der Polizei etwa 500 Euro.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich gestern zwischen 9 und 10 Uhr im Pappelweg in Großburgwedel. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte hier beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten weißen Audi. Die Polizei stellte am linken hinteren Radkasten Kratzer im Lack fest. Zur Schadenshöhe liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den genannten Sachverhalten gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Sommerfest zum 15-jährigen Jubiläum des TSG aktivCenters

Rund 150 Besucher strömten am 29. Juni 2019 zum traditionellen Sommerfest in den Garten des TSG aktivCenters. Bei Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke freute sich Vorsitzender Uli Appel über den regen Zuspruch und wies die Gäste in seiner Begrüßung darauf hin, dass das diesjährige Sommerfest ein ganz besonderes sei.

Im Jubiläumsjahr blickt die TSG mit Stolz auf das 15-jährige Bestehen des aktivCenters sowie die erfolgreiche Entwicklung zurück und freue sich gleichermaßen auf die Fortsetzung mit vielen ambitionierten Mitgliedern.

Die idyllische Kulisse im vereinseigenen Garten und der feierliche Rahmen bot eine ideale Gelegenheit "Danke" zu sagen: Auf besondere Einladung des Vorstandes wurden diejenigen Mitglieder ausgezeichnet und geehrt, die den Weg des TSG aktivCenters seit dem Gründungsjahr 2004 mit einer aktiven Mitgliedschaft begleiten. Die Jubilare freuten sich über Urkunden, Blumen und kleine Präsente.

Einsteiger erlernten Grundtechniken des Nordic Walking bei der TSG

Jeweils im Frühjahr und Spätsommer bietet die Abteilung Walking / Nordic Walking der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an, die unter Anleitung der lizenzierten Übungsleiterinnen Susanne Jensen und Antonia Schmid durchgeführt werden.

Mit viel Freude und Ehrgeiz erlernten die Einsteiger des diesjährigen Frühjahrskurses an insgesamt acht Abenden die Grundtechniken der gelenkschonenden Ausdauersportart. Bei der Bewegung an der frischen Luft werden gleichermaßen Herz-Kreislauf-System trainiert und Muskeln gestärkt.

Bis Ende September bietet die Abteilung im Sommerfahrplan vier Termine pro Woche an, bei denen gemeinsam in der Gruppe, aber durchaus mit unterschiedlichem Tempo trainiert wird. Montags treffen sich die Interessieren von 18 bis 19 Uhr auf dem Sportsplatz "Auf der Ramhorst" sowie dienstags von 10 bis 11 Uhr, mittwochs von 18 bis 19 Uhr und freitags von 15 bis 16:30 Uhr jeweils auf dem Parkplatz hinter dem Bahnhof in Großburgwedel.

Ein Einstieg ist grundsätzlich immer möglich und Fragen beantwortet die Abteilungsleiterin Susanne Jensen telefonisch unter 05139/9704486 oder per Mail an walking@tsg-info.de.

Einbruch in BMW

Unbekannte Täter gelangten zwischen Sonntag, 7. Juli 2019, 18 Uhr, und dem heutigen Montag, 8. Juli, 6 Uhr, in der Langen Straße im Burgwedeler Ortsteil Fuhrberg nach Einschlagen der hinteren rechten Dreieckscheibe in den Innenraum eines Pkw BMW und entwenden das Lenkrad mit Airbag. Die Schadenshöhe beträgt nach Angaben der Polizei 1200 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Unfallverursacher mit braunem Fahrzeug hinterlässt 1000 Euro Schaden

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am vergangenen Sonnabend, 6. Juli 2019, zwischen 14:00 und 14:30 Uhr auf einem Parkplatz in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel, dessen Zufahrt an der Fuhrberger Straße liegt, beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten grauen BMW am hinteren linken Kotflügel. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Aufgrund vorhandener Farbanhaftungen geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers um ein braunes Fahrzeug gehandelt haben muss. Die Schadenshöhe beträgt nach Angaben der Polizei etwa 1.000 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu dem bislang unbekannten Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

« Zurück blättern Weiter blättern »