Autorenarchiv: Bastian Kroll (Über uns)

Zeugen sehen mehrere Personen: Laterne wird durch Stein beschädigt

Durch einen Wurf mit einem Stein wurde am vergangenen Sonntag, 16. Februar 2020, um 1 Uhr im Fritz-Reuter-Weg in Großburgwedel die Verglasung einer Straßenlaterne beschädigt. Zeugen, die durch Geräusche aufmerksam wurden, bemerkten mehrere Personen in der Nähe. Von den Tätern liegt derzeit keine weitere Beschreibung vor. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Trucker auf A7 hat mehr als 3,2 Promille

Am gestrigen Montagnachmittag, 17. Februar 2020, gegen 17 Uhr haben Einsatzbeamte der Polizei Hannover einen Lkw auf der A7 im Bereich Burgwedel gestoppt. Der 35-jährige Fahrer hat bei einem Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 3,2 Promille gepustet.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten mehrere Autofahrer die Polizei alarmiert, da ihnen die Fahrweise des Lkw aufgefallen war. Der Sattelzug fuhr auf der A7, vom Kreuz Hannover-Ost kommend, in Richtung Hamburg deutliche Schlangenlinien. Die bereits in Lkw-Schwerpunktüberprüfungen eingesetzten Beamten entschlossen sich zur Kontrolle und hielten den Lkw-Fahrer mit seinem Gespann auf dem Parkplatz Springhorst an. Bei der anschließenden Überprüfung stellten sie deutlichen Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Test ergab kurz darauf einen Wert von mehr als 3,2 Promille.

Der 35-Jährige musste die Einsatzkräfte mit zur Wache begleiten. Ein Arzt entnahm dort eine Blutprobe. Zudem wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft Hannover legte darüber hinaus eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.500 Euro für das Strafverfahren fest.

Zum Vergleich: Die Autobahnpolizei und die Spezialisierte Verfügungseinheit haben im vergangenen Jahr insgesamt 6.650 Lkw-Fahrer im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Hannover kontrolliert. Lediglich gegen zwei Fahrer wurden dabei Strafverfahren wegen einer Alkoholbeeinflussung am Steuer eingeleitet, wie die Polizei mitteilt.

Indian Balance beim SV Fuhrberg

Am Dienstag, 25. Februar 2020, um 20 Uhr beginnt der neue Indian Balance Kurs des SV fuhrberg in der Sporthalle in Fuhrberg.

Indian Balance ist eine Kombination aus Bewegung, Kräftigung und Entspannung. Durch fließende Bewegungen und einen Wechsel von Muskelanspannung und Entspannung werden Bauch, Beine, Rücken und Po trainiert und der Körper zur inneren Ruhe geführt.

Informationen und Anmeldungen per mail an glt@sv-fuhrberg.de.

Anmeldeschluss für das neue Kita-Jahr 2020/2021 ist am 29. Februar

Die Stadtverwaltung erinnert daran, dass die Anmeldungen für das neue Kita-Jahr nur noch bis zum 29. Februar 2020 möglich sind. Nähere Informationen zum Anmeldeverfahren sowie die entsprechenden Formulare sind im Familien- und Kinderservicebüro des Rathauses zu den bekannten Sprechzeiten, per Mail an familienbuero@burgwedel.de, in den Kindertageseinrichtungen sowie auf der Homepage der Stadt Burgwedel erhältlich.

Zwei Kinderroller werden gestohlen

Vermutlich durch ein unverschlossenes Tor gelangten zwischen Sonnabend, 15. Februar 2020, 17:30 Uhr, und dem gestrigen Sonntag, 16. Februar, 15 Uhr, bislang unbekannte Täter auf ein Wohngrundstück im Theodor-Storm-Weg in Großburgwedel und entwendeten dort zwei Kinderroller im Wert von etwa 100 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Hinweise werden auch online unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de unter dem Menüpunkt "Hinweis geben" entgegen genommen.

Zumba-Party im TSG aktivCenter

Zur Zumba-Party lädt die Turnerschaft Großburgwedel (TSG) am Sonnabend, 7. März 2020, im TSG aktivCenter ein. Von 13:00 bis 15:30 Uhr kann sich ausgepowert werden.

Zumba ist viel mehr als Tanzen. Denn Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen und internationalen Tänzen. Eine echte Bereicherung für alle, die Power haben und Bewegungen genießen. Dass dabei auch Kalorien verbrannt und die eigenen Körper gestrafft werden, dafür sorgen Anna, Jana und Laura bei der Zumba-Party der Turnerschaft Großburgwedel.

Das gilt für alle Altersklassen und egal, ob Single, Paare oder Cliquen. "Denn die Hauptsache ist, Spaß zu haben beim Feiern zu heißen Rhythmen", so die Organsiatoren.

Für Mitglieder des TSG aktivCenter ist die Teilnahme kostenlos. TSG-Mitglieder zahlen 5 Euro, externe Teilnehmer 10 Euro. Anmeldungen nimmt das aktivCenter unter Telefon 05139/409701 entgegen.

TTK Großburgwedel klettert auf Platz 5 in der 3. Tischtennis-Bundesliga

TTK Großburgwedel (TTKG) spielt Unentschieden gegen TTC G.-W. Staffel 1953 und klettert um einen Platz nach oben in der Tabelle der 3. Tischtennis-Bundesliga.

Am vergangenen Sonnabend war der viertplatzierte aus Limburg zu Gast in Großburgwedel. Das Hinspiel war 3:6 verloren gegangen und so blieb im Vorfeld nur die Außenseiterrolle gegen den favorisierten TTC. Aber die Gäste reisten überraschenderweise ohne ihre starke Nummer eins an, Katharina Michajlova, so standen die Chancen doch wieder ganz gut. Zumal die Doppel zum Anfang der Partie mit 1:1 ausgingen. Rahmo/Klimanova verloren zwar 1:3 gegen Bucht/Stickel, aber Holokova/Rocheteau gewannen in einem dramatischen Spiel äußerst knapp mit 14:12 im fünften Satz zum 3:2 gegen Papadimitriou/Neumann-Reckziegel. Anschließend verlor Dijana Holokova mit 0:3 gegen Lisa Maylin Stickel und Aida Rahmo gewann gegen Malamatenia Papadimitriou 3:0. So ging es zum 2:2 Zwischenstand in die Pause.

Dann kam das starke untere Paarkreuz des TTK zum Zug: Natalija Klimanova gewann 3:1 gegen Cornelia Neumann-Reckziegel und Amelie Rocheteau mit 3:1 gegen Lena Bucht. Der TTKG führte nun mit 4:2 Punkten und alles sah nach einem möglichen Sieg aus. Doch dann verlor erst Holokova in einem Spiel voller Höhen und Tiefen zum Schluss mit 8:11 im fünften Satz gegen die 16-jährige Papadimitriou und anschließend Rahmo mit 11:13 im vierten Satz gegen Stickel. Es stand wieder Unentschieden, diesmal 4:4. Was folgte war ein klarer 3:0-Sieg von Klimanova gegen Bucht und eine 1:3 Niederlage von Rocheteau gegen Neumann-Reckziegel, so dass am Ende "nur" ein 5:5 Unentschieden herauskam. "Wir sind jedoch froh über den ungeplanten Punktgewinn und können uns sogar um einen Platz nach oben in der Tabelle auf Platz 5 schieben." Nächster Gegner ist der VfL Kellinghusen im Heimspiel am Sonnabend, 7. März 2020, um 14 Uhr in der Grundschulhalle in Großburgwedel.

TSG-Handballer laden zur Abteilungsversammlung

Die Turnerschaft Großburgwedel (TSG) lädt alle Mitglieder der Abteilung Handball herzlich zur Abteilungsversammlung am Mittwoch, 4. März 2020, um 19 Uhr in das TSG aktivCenter in Großburgwedel ein.

Erörtert und diskutiert werden Themen wie die weitere Saisonplanung, die Organisation des Trainings-, Spiel- und Ligabetriebs sowie weitere Abteilungsangelegenheiten. Darüber hinaus steht die Wahl des Abteilungsvorstandes auf der Tagesordnung.

Für weitere Informationen und Auskünfte steht die TSG-Geschäftsstelle unter der Rufnummer 05139/3490 zur Verfügung.

TSG-Sportler verleben Skiwoche in Flachau

Zum 11. Mal organisierte die Abteilung Skilauf der TSG eine Skifreizeit. "Wir haben unglaubliches Glück mit dem Schnee gehabt", so die einhellige Meinung der heimgekehrten Schneesportler. Vom 25. Januar bis zum 1. Februar 2020 verlebten sie eine Skiwoche in den österreichischen Alpen.

Das Skigebiet um Flachau im Pongau bietet viele Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Es ist als Familienskigebiet, das in Bereiche bis etwa 2.400 Höhenmetern reicht, wegen seiner Vielseitigkeit besonders beliebt.

Ein Skibus brachte die Skifahrer regelmäßig in wenigen Minuten von ihrer Unterkunft zur Talstation des Spacejet in Flachau, wo die Gruppe täglich zum Skifahren startete. Ziele waren die Hänge in Flachau, Wagrain, St. Johann und Alpendorf.

Zur Mittagspause traf man sich in einer der zahlreichen Hütten und konnte die Wintersonne genießen, die täglich schien – Erholung pur. Nach gemütlichem Après-Ski wurde das Abendessen in nahegelegenen Gasthöfen eingenommen.

Schneelage und Wetter waren optimal. Auch wenn tagsüber die Temperaturen regelmäßig über Null Grad Celsius kletterten, garantierten die strammen Nachfröste sehr gute Pistenbedingungen.

Der traditionelle Jausenabend mit leckerem Büffet und einer Urkunde für jeden Teilnehmer als Erinnerung an die Fahrt rundete die Woche ab.

Die Gruppe freut sich bereits auf den nächsten Winter. Sobald die Planung feststeht, werden nähere Informationen rechtzeitig ab Herbst 2020 auf der Homepage der TSG und in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Vorstand des Laufclubs Burgwedel wird im Amt bestätigt

Während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Mittwoch in der Gaststätte Am Markt wurden der 1. Vorsitzende Axel Speer und der 2. Vorsitzende Volker Spitzer des Laufclubs Burgwedel (LCB) von der Versammlung in ihre Ämter für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls in ihren Ämtern für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren bestätigt.

Die Spartenleiter der Sparten Laufen, Walken, Rennrad- sowie Tourenradfahren zogen Bilanz für das abgelaufene Jahr. Der Ehrenvorsitzende Dr. Uwe Hoffmeister berichtete über die im vergangenen Jahr besonders hervorzuhebenden sportlichen Leistungen.

In die Kreisbestenliste der Damen wurde Janina Webers aufgenommen, die im Halbmarathon in einer Zeit von 1:44:37 den 1. Platz in der AK30 belegte. Heinrich Kohlrust belegte im 10-Kilometer-Straßenlauf ebenfalls einen ersten 1. Platz in der Kreisbestenliste. Bei den Herren konnten sich die Sportsfreunde Jürgen Webers, Manfred Schlimper, Eckard Ruhbach und Reinhold Schmidt durch herausragende Leistungen im 10-Kilometer-Straßenlauf und Halbmarathon sogar in die Bezirksbestenliste der Herren einreihen. Getoppt wurden diese Leistungen noch durch Reinhold Schmidt, der es sogar bis in die Landesbestenliste schaffte. In der AK65 belegt er dort in der Disziplin Halbmarathon einen 4. Platz mit einer Zeit von 1:44:00. In der Disziplin Marathon, den er in einer hervorragenden Zeit von 3:52:21 Stunden absolvierte, konnte er sich sogar auf Rang 3 in der Landesbestenliste verewigen. Diese Leistungen würdigten die Mitglieder mit der Wahl zum Sportler des Jahres 2019. Unter großem Beifall nahm er den Pokal aus den Händen der Vereinsvorsitzenden an.

Der Laufclub bietet allen Sportinteressierten die Möglichkeit auch ohne Mitgliedschaft "ihren" Sport mit Gleichgesinnten auszuüben. Informationen dazu sind auf der Homepage unter www.laufclub-burgwedel.de zu finden.

Des Weiteren möchte der Laufclub darauf hinweisen, dass man sich für den am 9. Mai 2020 stattfindenden Volks- und Straßenlauf bereits anmelden kann. Da dem Verein besonders die Förderung der sportlichen Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen ein wichtiges Anliegen ist, können auch in diesem Jahr wieder Kinder, Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren an diesem Event ohne Startgeld teilnehmen.

« Zurück blättern Weiter blättern »