Kategorienarchiv: Aktuelles

Jung und alt gemeinsam gegen die Tristesse: Burgdorfer starten online Tanz-Weltrekordversuch

Einfach mal den Corona-Frust wegtanzen: Beim 1. Online Tanz-Weltrekordversuch, der aus Burgdorf das ganze Land anstecken soll, kann jeder teilnehmen: Paare, mit dem besten Freund oder Freundin, kleine und große Geschwister aber auch Eltern mit Kindern oder Enkeln.

Lagerkoller, soziale Distanz, Bewegungslosigkeit und auch Lustlosigkeit sind sicherlich Dinge, die derzeit viele empfinden. Freude, Miteinander und Spaß dagegen sind derzeit rar gesät. Das Burgdorfer Tanzstudio Studio B5 und Edeka Cramer haben sich daher was Besonderes einfallen lassen, was für jede Altersgruppe in der derzeitigen Lage für Spaß und Freude sorgt: Sie führen den ersten 1. Online Cha-Cha-Cha-Weltrekordversuch durch.

Unter dem Motto "1,2, Cha Cha Cha – gemeinsam zum Weltrekord" wollen die Initiatoren diesen Rekord aufstellen. Mindestens 500 Personen seien nötig, um den Rekord aufzustellen. Die Initiatoren streben jedoch eine deutlich höhere Teilnehmerzahl an. Rund 2.000 Personen möchte man am Sonnabend, 20. März 2021, um 17:30 Uhr vor die Bildschirme locken. Denn der Weltrekordversuch findet im "home-dancing" – also rein digital – statt. Per Videokonferenz-App Zoom müssen die Teilnehmer drei Minuten lang Cha-Cha-Cha tanzen.

Gerade Tanzstudios sind von den Corona Maßnahmen direkt betroffen. "Unsere Tanzstudios sind seit fast einem Jahr geschlossen", sagt Berko Meyer, Inhaber der Tanzstudios B5, K12, S5 und G1. "Trotzdem ist es uns besonders wichtig aktiv und mit unseren Kunden in Kontakt zu bleiben. Neben vielen digitalen Angeboten reifte auch die Idee, einen Weltrekordversuch zu unternehmen, und so etwas Lebensfreude in die Region zu bringen. Besonders schön ist, dass wir bei unserem Rekordversuch von 30 weiteren Tanzschulen aus ganz Deutschland unterstützt werden", freut sich Berko Meyer. Er hat von den angesprochenen Tanzschulen sofort spontane Zusagen bekommen, dass jeweils 20 bis 30 Paare mitmachen würden. Das Ziel von 2000 Teilnehmern scheint ihm daher nicht unmöglich. Quer durch das Land – von München, über Berlin und Hamburg sowie Bochum und Stuttgart – werden die Teilnehmer gemeinsam tanzen.

Damit am Ende auch alles seine Richtigkeit hat und der Weltrekord offiziell in die Rekordbücher eingetragen werden kann, haben sich das Studio B5 und Edeka Cramer Unterstützung vom Rekord-Institut für Deutschland (RID) geholt. Das RID ist das deutschsprachige Pendant zum internationalen Weltrekordbuch aus London. "Wir werden mit vier Personen überprüfen, ob auch alle tanzen", so der Gründer des Rekord-Instituts für Deutschland, Olaf Kuchenbecker. Er betont dabei: "Es kommt nicht auf Perfektion an, vielmehr steht der Spaß an erster Stelle." Dass ein Teilnehmer aufgrund seiner geringen Tanzfähigkeiten daher nicht mitgezählt wird, schließt er aus. Nur wenn jemand wirklich nur rumsteht, würde dieses nicht zum Rekord beitragen.

"Berko ist mit seiner Idee vom Cha-Cha-Cha-Weltrekord auf uns zugekommen und wir waren gleich Feuer und Flamme, den Rekord in die Region zu holen", sagt Cramer-Geschäftsführer Sebastian Cramer und ergänzt, "es ist für uns eine tolle Gelegenheit, für die Region Gesicht zu zeigen und lokal zu unterstützen." Berko Meyer habe auch angeboten, dass die Cramer-Mitarbeiter vorab einen kleinen Online-Tanzkurs besuchen können. Auch hat Sebastian Cramer weitere Edeka-Märkte im Land mit ins Boot geholt, um es zu einem "national-regionalem" Event zu machen.

Alle Interessierten, die an dem Weltrekordversuch teilnehmen möchten, können sich ab sofort auf der Website www.weltrekord-chachacha-2021.de anmelden. Dort sind auch weitere Informationen zum Weltrekordversuch zu finden. Anmeldeschluss ist am 17. März 2021.

Für alle, die den Cha-Cha-Cha nicht beherrschen oder die eigenen Tanzkenntnisse auffrischen wollen, bietet das Tanzstudio B5 kostenlose Auffrischungskurse im Internet an. In 15-minütigen Livestreams zeigt das Team von Berko Meyer allen Interessierten ab dieser Woche jeden Sonnabend und Sonntag die Grundlagen vom Cha-Cha-Cha. Die Zugangsdaten sind ebenso auf der Homepage zum Weltrekordversuch zu finden.

Einen kleinen Einblick in die Abläufe geben die Organisatoren bereits: Nach einer Begrüßung wird es nochmals eine kleine Einführung geben und auch die Tanzschritte werden nochmal gezeigt. Dann heißt es "1,2, Cha Cha Cha" aller Teilnehmer gleichzeitig. Das Rekord-Institut für Deutschland wird die Teilnehmer zählen und ihnen beim Tanzen zusehen. "Wir wollen dann im Anschluss bestenfalls auch gleich das Ergebnis verkünden", so Olaf Kuchenbecker vom RID. Bei einem Erfolg kann sich dann gleich der Freudentanz der Teilnehmer anschließen.

CDU-Burgwedel lädt zum 2. Internet-Stadtgespräch ein

Im vergangenen Jahr hatte die Burgwedeler CDU zu persönlichen Gesprächen auf dem Großburgwedeler Landmarkt eingeladen. In diesem Jahr hat die CDU Burgwedel unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Rainer Fredermann ein erstes virtuelles Stadtgespräch über ein Zoom-Meeting durchgeführt. Da die CDU weiterhin mit ihren Mitgliedern und Interessierten jeden Alters in Kontakt bleiben möchte, findet nun eine zweite virtuelle Gesprächsrunde per Zoom am kommenden Sonntag, 28. Februar 2021, um 11.15 Uhr statt.

Die gut einstündige Veranstaltung beginnt mit dem Thema "Impfstrategie und deren Umsetzung". Dazu konnte die CDU Burgwedel Lars Wöhler, Geschäftsführer Pflege im Senioren- und Pflegeheim Lindenriek in Kleinburgwedel, und Frank Scharpenberg, Geschäftsführer beim Wohnpark Großburgwedel, zu kurzen Impulsberichten gewinnen. Anschließend bestehe ausreichend Gelegenheit für Fragen an die Fachleute, den Landtagsabgeordneten oder die Bürgermeisterkandidatin Ortrud Wendt. "Persönliche Statements oder Erfahrungsberichte der Teilnehmer sind ausdrücklich willkommen. Mitreden erwünscht", so die Burgwedeler Chrsitdemokraten.

Wer dabei sein möchte, kann eine Mail an post@cdu-burgwedel.de senden. Die CDU Burgwedel mailt dann die Einladung zum Zoom-Meeting.

In kommenden Stadtgesprächen möchte die CDU Burgwedel mit den Bürgern über weitere Themen, die vor Ort bewegen, diskutieren. Anregungen werden daher ebenfalls per Mail post@cdu-burgwedel.de entgegengenommen.

Jugendarbeitslosigkeit in der Region stark gestiegen: Neues Projekt soll Unterstützung bieten

Im Zuge der Corona-Pandemie ist die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um über 1200 im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Mit dem am heutigen Donnerstag, 25. Feburar 2021,  verabschiedeten Projekt "Chance Berufsabschluss" sollen Jugendliche nun darin unterstützt werden, eine Ausbildung zu beginnen oder einen beruflichen Neustart zu schaffen.

"Das Projekt ‚Chance Berufsabschluss‘ verknüpft die Vermittlungsarbeit der Agentur für Arbeit mit einem ganzheitlichen Coaching und ist eng an PACE und die Jugendberufsagenturen angebunden. Das individuelle Ziel kann dabei von einer dualen Ausbildung über eine Umschulung bis hin zu einer Teilqualifikation reichen. Mit dieser flexiblen Handhabung berücksichtigen wir, dass sowohl die Bildungsziele wie auch die persönlichen Voraussetzungen der Jugendlichen unterschiedlich sind", erklärt Regina Hogrefe, beschäftigungspolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion das Projekt.

Der Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit ist schon lange einer der Schwerpunkte der SPD-Regionsfraktion. Regina Hogrefe führt aus: "Ein gelungener Übergang von der Schule in eine weiterführende Ausbildung ist zentral, damit junge Menschen ihre Ziele verwirklichen und nachhaltig vor Armut und Arbeitslosigkeit geschützt werden können. Letztes Jahr haben wir uns etwa mit der Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack getroffen, um dafür zu sorgen, dass die Ausbildungslotsen erfolgreich in eine neue Förderphase starten können. Das war ein voller Erfolg. Auch das Projekt ‚Chance Berufsabschluss‘ ist übrigens nur möglich, weil wir uns in den letzten Haushaltsberatungen für eine jährliche Erhöhung des Budgets für den Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit um 500.000 Euro eingesetzt haben. Auch für die Zukunft bleiben wir hier am Ball und haben noch viel vor."

Caren Marks: Bahnhof Großburgwedel wird mit Bundesmitteln modernisiert

Wie die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks mitteilt, ist der Bahnhof Großburgwedel in das 1000-Bahnhöfe-Programm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur aufgenommen worden.

Der Bahnhof soll barrierefrei umgebaut werden. Zu den finanzierten Maßnahmen gehören unter anderem barrierefreie Bahnsteigzugänge, Markierungen, Beschilderungen oder höhere Bahnsteige.

"Der Bund investiert insgesamt 140 Millionen Euro bis 2026 in den Umbau von rund 50 mittelgroßen Bahnhöfen", erläutert Caren Marks. "Ich freue mich sehr, dass Großburgwedel dabei ist". Die Investition des Bundes erfolgt in Kooperation mit den Ländern und ergänzt Landesmittel in gleicher Höhe.

Corona-Virus: 7-Tages-Inzidenz in der Region Hannover steigt leicht auf 113,2

Wie die Regionsverwaltung am heutigen Donnerstag, 25. Februar 2021, um 12:20 Uhr mitteilt, hat sie seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 31.092 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Das sind 244 Fälle mehr als am gestrigen Mittwoch.

Von den bislang registrierten Infizierten sind von der Regionsverwaltung zum heutigen Stand 27.816 Personen als genesen aufgeführt. 765 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben. Der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 85 Jahren.

Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 2511 Menschen in der Region infiziert. Das sind 23 Fälle weniger als am gestrigen Mittwoch.

"Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt für die Region Hannover tagesaktuell bei 113,2", teilt die Regionsverwaltung mit. Gestern wurde diese mit 108,2 angegeben.

Verteilung nach Alter

(seit Beginn der Erfassung)
0 – 9 Jahre: 1620
10 – 19 Jahre: 3272
20 – 29 Jahre: 5406
30 – 39 Jahre: 4753
40 – 49 Jahre: 4390
50 – 59 Jahre: 4433
60 – 69 Jahre: 2410
70 – 79 Jahre: 1442
80+ Jahre: 2928
keine Angaben: 438

Verteilung nach Geschlecht

Männer: 48 Prozent
Frauen: 52 Prozent

Verteilung nach Kommunen

Kommune Aktuelle Fallzahl

Fallzahl Gesamt

seit Ausbruch

7-Tage-Inzidenz
Barsinghausen 46 692 88,6
Burgdorf 57 645 92,0
Burgwedel 28 373 62,7
Garbsen 180 2254 151,4
Gehrden 16 326 64,4
Hemmingen 36 396 112,4
Isernhagen 37 538 72,8
Laatzen 118 1317 158,6
LH Hannover 1130 15.362 112,5
Langenhagen 129 1888 105,0
Lehrte 132 1346 173,2
Neustadt 82 908 81,8
Pattensen 15 284 73,2
Ronnenberg 52 638 80,5
Seelze 69 936 79,7
Sehnde 74 622 126,2
Springe 52 592 130,2
Uetze 39 412 102,1
Wedemark 91 617 125,6
Wennigsen 2 197 7,0
Wunstorf 126 749 177,8

(Quelle: Region Hannover)

Hinweis: Der Inzidenzwert wird aufgrund der gemeldeten neuen Infektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage berechnet und nicht aufgrund der Werte in der Spalte "Aktuelle Fallzahl". In der Spalte "Aktuelle Fallzahl" sind Personen aufgeführt, die in den vergangenen 14 Tagen gemeldet wurden und nicht verstorben sind.

7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner 

25.02.: 113,2

24.02.: 108,2

23.02.: 111,4

22.02.: 110,9

19.02.: 104,1

18.02.: 109,4

17.02.: 118,3

16.02.: 105,6

15.02.: 104,7

12.02.: 100,3

11.02.: 100,1

10.02.: 99,2

09.02.: 111,2

08.02.: 112,6

05.02.: 118,7

04.02.: 121,5

03.02.: 121,5

02.02.: 118,0

01.02.: 122,1

29.01.: 128,4

28.01.: 128,9

27.01.: 131,7

26.01.: 132,4

25.01.: 133,6

22.01.: 155,1

21.01.: 165,7

20.01.: 162,6

19.01.: 157,7

18.01.: 152,8

15.01.: 134,6

14.01.: 124,7

13.01.: 150,1

12.01.: 157,4

11.01.: 145,7

08.01.: 107,5

07.01.: 115,4

06.01.: 116,2

05.01.: 112,6

04.01.: 112,9

30.12.: 110,9

29.12.: 115,0

28.12.: 126,2

23.12.: 175,5

22.12.: 162,9

21.12.: 149,3

18.12.: 130,7

17.12.: 133,6

15.12.: 121,0

14.12.: 109,3

11.12.: 109,1

10.12.: 105,6

09.12.: 101,1

08.12.: 105,1

07.12.: 92,3

04.12.: 80,1

03.12.: 77,0

02.12.: 81,3

01.12.: 88,0

30.11.: 88,9

27.11.: 101,4

26.11.: 107,9

25.11.: 104,2

24.11.: 103,7

23.11.: 107,5

20.11.: 100,8

19.11.: 105,6

18.11.: 106,9

17.11.: 114,1

16.11.: 110,9

13.11.: 135,7

12.11.: 126,2

11.11.: 113,8

10.11.: 113,4

09.11.: 107,3

06.11.: 118,7

05.11.: 123,7

04.11.: 122,3

03.11.: 115,8

02.11.: 109,8

30.10.: 82,9

29.10.: 72,5

28.10.: 69,6

27.10.: 66,5

26.10.: 55,2

24.10.: 52,7

22.10.: 45,7

21.10.: 39,1

20.10.: 36,1

19.10.: 36,2

16.10.: 31,9

15.10.: 29,9

14.10.: 28,1

13.10:  29,3

12.10.: 26,7

09.10.: 24,3

08.10.: 23,5

07.10.: 22,9

06.10.: 21,6

05.10.: 21,5

02.10.: 20,0

Aktuell registrierte Infizierte

25.02.: 2511 (-23)

24.02.: 2534 (+94)

23.02.: 2440 (-98)

22.02.: 2538 (+279)

19.02.: 2259 (-17)

18.02.: 2276 (-48)

17.02.: 2324 (+34)

16.02.: 2290 (-154)

15.02.: 2444 (+24)

12.02.: 2420 (-20)

11.02.: 2440 (+42)

10.02.: 2398 (-181)

09.02.: 2579 (-183)

08.02.: 2762 (-36)

05.02.: 2798 (+16)

04.02.: 2782 (+30)

03.02.: 2752 (-3)

02.02.: 2755 (-213)

01.02.: 2968 (-236)

29.01.: 3204 (-82)

28.01.: 3286 (+58)

27.01.: 3228 (+36)

26.01.: 3192 (-102)

25.01.: 3294 (+51)

22.01.: 3243 (-20)

21.01.: 3263 (-126)

20.01.: 3389 (-63)

19.01.: 3452 (-103)

18.01.: 3555 (+665)

15.01.: 2890 (-24)

14.01.: 2914 (-74)

13.01.: 2984 (-60)

12.01.: 3044 (-67)

11.01.: 3111 (+298)

08.01.: 2813 (+55)

07.01.: 2758 (+16)

06.01.: 2742 (-16)

05.01.: 2758 (-264)

04.01.: 3022 (-143)

30.12.: 3165 (+53)

29.12.: 3112 (-27)

28.12.: 3139 (-59)

23.12.: 3198 (+125)

22.12.: 3007 (+125)

21.12.: 2882 (+239)

18.12.: 2643 (+84)

17.12.: 2559 (+162)

16.12.: 2397 (+79)

15.12.: 2318 (+57)

14.12.: 2261 (+190)

11.12.: 2071 (+101)

10.12.: 1970 (+20)

09.12.: 1950 (-176)

08.12.: 2126 (+7)

07.12.: 2119 (+32)

04.12.: 2087 (-46)

03.12.: 2133 (+25)

02.12.: 2108 (-72)

01.12.: 2180 (-115)

30.11.: 2295 (-62)

27.11.: 2357 (-46)

26.11.: 2403 (+12)

25.11.: 2391 (-64)

24.11.: 2455 (-60)

23.11.: 2515 (-86)

20.11.: 2601 (+62)

19.11.: 2539 (+42)

18.11.: 2497 (+23)

17.11.: 2474 (-46)

16.11.: 2520 (-166)

13.11.: 2686 (+27)

12.11.: 2659 (+146)

11.11.: 2513 (+29)

10.11.: 2484 (+91)

09.11.: 2393 (+132)

06.11.: 2261 (+47)

05.11.: 2214 (+27)

04.11.: 2187 (+89)

03.11.: 2098 (+175)

02.11.: 1923 (+408)

30.10.: 1515 (+151)

29.10.: 1364 (+110)

28.10.: 1254 (+56)

27.10.: 1198 (+118)

26.10.: 1080 (+138)

23.10.: 942 (+74)

22.10.: 868 (+94)

21.10.: 774 (+36)

20.10.: 738 (+18)

19.10.: 720 (+105)

16.10.: 615 (+33)

15.10.: 582 (+23)

14.10.: 559 (+1)

13.10.: 558 (+25)

12.10.: 533 (+53)

09.10.: 480 (+7)

08.10.: 473 (+13)

07.10.: 460 (+3)

06.10.: 457 (-9)

05.10.: 466 (+47)

02.10.: 419 (+/-0)

01.10.: 419 (-13)

30.09.: 432 (-36)

29.09.: 468 (-32)

28.09.: 500 (+49)

25.09.: 451 (+34)

24.09.: 417 (-8)

23.09.: 425 (-1)

22.09.: 426 (-29)

21.09.: 455 (+26)

18.09.: 429 (+14)

17.09.: 415 (+34)

16.09.: 381 (+53)

15.09.: 328 (+7)

14.09.: 321 (+6)

11.09.: 315 (-6)

10.09.: 321 (+6)

09.09.: 315 (+13)

08.09.: 301 (-2)

07.09.: 303 (+12)

04.09.: 291 (+13)

03.09.: 278 (+/-0)

02.09.: 278 (-17)

01.09.: 295 (-8)

31.08.: 303 (+15)

28.08.: 288 (+15)

27.08.: 273 (+10)

26.08.: 266 (+1)

25.08.: 265 (+26)

24.08.: 239 (+4)

21.08.: 235 (+6)

20.08.: 229 (+8)

19.08.: 221 (+24)

18.08.: 197 (+19)

17.08.: 178 (+3)

14.08.: 175 (+7)

13.08.: 168 (+13)

12.08.: 155 (-2)

11.08.: 157 (+/-0)

10.08.: 157 (+19)

07.08.: 138 (+5)

06.08.: 133 (-15)

05.08.: 118 (-7)

04.08.: 125 (+5)

03.08.: 120 (+20)

31.07.: 100 (+11)

30.07.: 89 (+12)

29.07.: 77 (+19)

28.07.: 58 (+9)

27.07.: 49 (+15)

24.07.: 34 (+6)

23.07.: 28 (+5)

22.07.: 23 (+10)

21.07.: 13 (-9)

20.07.: 22 (+7)

17.07.: 15 (-1)

16.07.: 16 (+/-0)

15.07.: 16 (-8)

14.07.: 24 (+/-0)

13.07.: 24 (-2)

10.07.: 26 (-1)

09.07.: 27 (+2)

08.07.: 25 (-9)

07.07.: 34 (-5)

06.07.: 39 (-22)

03.07.: 61 (-11)

02.07.: 72 (-6)

01.07.: 78 (-13)

30.06.: 91 (-12)

29.06.: 103 (-32)

26.06.: 135 (+/-0)

25.06.: 135 (-20)

24.06.: 155 (-33)

23.06.: 188 (-17)

22.06.: 205 (-11)

19.06.: 216 (-20)

18.06.: 236 (-26)

17.06.: 262 (-5)

16.06.: 267 (+14)

15.06.: 253 (-15)

12.06.: 268 (-24)

11.06.: 292 (-18)

10.06.: 310 (+4)

09.06.: 306 (+2)

08.06.: 304 (+14)

05.06.: 290 (+22)

04.06.: 268 (+8)

03.06.: 260 (+15)

02.06.: 245 (+17)

29.05.: 228 (+33)

28.05.: 195 (+29)

27.05.: 166 (+10)

26.05.: 156 (+5)

25.05.: 151 (-7)

22.05.: 158 (-9)

20.05.: 167 (-9)

19.05.: 176 (-6)

18.05.: 182 (+15)

15.05.: 167 (-31)

14.05.: 198 (-4)

13.05.: 202 (-3)

12.05.: 205 (+7)

11.05.: 198 (-33)

08.05.: 231 (-534, Neue Berechnung der Region Hannover eingeführt)

07.05.: 765 (-18)

06.05.: 783 (-10)

05.05.: 793 (-24)

04.05.: 817 (+5)

30.04.: 812 (-1)

29.04.: 813 (-6)

28.04.: 819 (-43)

27.04.: 862 (+25)

24.04.: 837 (-14)

23.04.: 851 (+9)

22.04.: 842 (+2)

21.04.: 840 (-36)

20.04.: 876 (+36)

17.04.: 840 (+8)

16.04.: 832 (+/-0)

15.04.: 832 (-42)

14.04.: 874 (+11)

11.04.: 863 (+45)

08.04.: 818 (+31)

07.04.: 787 (+2)

06.04.: 785 (+26)

03.04.: 759 (+40)

02.04.: 719 (+6)

01.04.: 713 (+1)

31.03.: 712

Gemeldete kumulierte Fälle in der Region Hannover

25.02., 12:20 Uhr: 31092 (+244)

24.02., 12:20 Uhr: 30848 (+214)

23.02., 12:20 Uhr: 30607 (+45)

22.02., 13:20 Uhr: 30562 (+638)

21.02., keine Aktualisierung

20.02., keine Aktualisierung

19.02., 13:25 Uhr: 29924 (+157)

18.02., 11:30 Uhr: 29767 (+180)

17.02., 11:55 Uhr: 29587 (+279)

16.02., 12:50 Uhr: 29308 (+30)

15.02., 13:35 Uhr: 29278 (+558)

14.02., keine Aktualisierung

13.02., keine Aktualisierung

12.02., 13:50 Uhr: 28720 (+226)

11.02., 13:45 Uhr: 28494 (+283)

10.02., 13:00 Uhr: 28211 (+103)

09.02., 12:40 Uhr: 28108 (+19)

08.02., 13:10 Uhr: 28089 (+512)

07.02., keine Aktualisierung

06.02., keine Aktualisierung

05.02., 12:20 Uhr: 27577 (+210)

04.02., 12:45 Uhr: 27367 (+286)

03.02., 12:25 Uhr: 27081 (+263)

02.02., 12:30 Uhr: 26818 (+32)

01.02., 13:00 Uhr: 26786 (+594)

31.01., keine Aktualisierung

30.01., keine Aktualisierung

29.01., 12:20 Uhr: 26192 (+226)

28.01., 13:55 Uhr: 25966 (+300)

27.01., 12:55 Uhr: 25666 (+213)

26.01., 12:55 Uhr: 25453 (+88)

25.01., 13:55 Uhr: 25365 (+661)

24.01., keine Aktualisierung

23.01., keine Aktualisierung

22.01., 11:55 Uhr: 24704 (+270)

21.01., 13:35 Uhr: 24434 (+331)

20.01., 14:05 Uhr: 24106 (+196)

19.01., 14:05 Uhr: 23910 (+185)

18.01., 14:15 Uhr: 23808 (+921)

17.01., keine Aktualisierung

16.01., keine Aktualisierung

15.01., 12:20 Uhr: 22887 (+368)

14.01., 11:55 Uhr: 22519 (+282)

13.01., 13:30 Uhr: 22237 (+210)

12.01., 16:00 Uhr: 21935 (+210)

11.01., 13:25 Uhr: 21725 (+669)

10.01., keine Aktualisierung

09.01., keine Aktualisierung

08.01., 13:15 Uhr: 21056 (+329)

07.01., 12:00 Uhr: 20727 (+413)

06.01., 15:25 Uhr: 20314 (+284)

05.01., 13:15 Uhr: 20030 (+180)

04.01., 13:35 Uhr: 19850 (+1052)

03.01., keine Aktualisierung

02.01., keine Aktualisierung

01.01., keine Aktualisierung

31.12., keine Aktualisierung

30.12., 14:00 Uhr: 18798 (+298)

29.12., 12:20 Uhr: 18500 (+624)

28.12., 15:00 Uhr: 17876 (+444)

27.12., keine Aktualisierung

26.12., keine Aktualisierung

25.12., keine Aktualisierung

24.12., keine Aktualisierung

23.12., 12:30 Uhr: 17432 (+453)

22.12., 12:30 Uhr: 17107 (+453)

21.12., 11:20 Uhr: 16654 (+667)

20.12., keine Aktualisierung

19.12., keine Aktualisierung

18.12., 12:15 Uhr: 15987 (+399)

17.12., 14:40 Uhr: 15588 (+415)

16.12., keine Aktualisierung

15.12., 15:15 Uhr: 15173 (+357)

14.12., 13:30 Uhr: 14819 (+450)

13.12., keine Aktualisierung

12.12., keine Aktualisierung

11.12., 13:30 Uhr: 14369 (+295)

10.12., 14:20 Uhr: 14074 (+232)

09.12., 14:00 Uhr: 13842 (+60)

08.12., 12:25 Uhr: 13782 (+228)

07.12., 11:45 Uhr: 13554 (+446)

06.12., keine Aktualisierung

05.12., keine Aktualisierung

04.12., 13:30 Uhr: 13108 (+252)

03.12., 12:20 Uhr: 12856 (+187)

02.12., 13:30 Uhr: 12669 (+109)

01.12., 13:20 Uhr: 12560 (+126)

30.11., 13:00 Uhr: 12434 (+286)

29.11., keine Aktualisierung

28.11., keine Aktualisierung

27.11., 13:25 Uhr: 12148 (+241)

26.11., 13:55 Uhr: 11907 (+211)

25.11., 12:25 Uhr: 11696 (+198)

24.11., 14:15 Uhr: 11498 (+151)

23.11., 12:20 Uhr: 11347 (+501)

22.11., keine Aktualisierung

21.11., keine Aktualisierung

20.11., 13:00 Uhr: 10846 (+207)

19.11., 12:00 Uhr: 10596 (+207)

18.11., 12:40 Uhr: 10382 (+214)

17.11., 13:25 Uhr: 10175 (+224)

16.11., 13:30 Uhr: 9951 (+355)

15.11., keine Aktualisierung

14.11., keine Aktualisierung

13.11., 12:30 Uhr: 9596 (+290)

12.11., 12:50 Uhr: 9306 (+326)

11.11., 12:30 Uhr: 8980 (+188)

10.11., 13:35 Uhr: 8792 (+302)

09.11., 14:25 Uhr: 8490 (+477)

08.11., keine Aktualisierung

07.11., keine Aktualisierung

06.11., 13:45 Uhr: 8013 (+179)

05.11., 13:15 Uhr: 7834 (+184)

04.11., 11:45 Uhr: 7650 (+187)

03.11., 13:15 Uhr: 7463 (+233)

02.11., 13:15 Uhr: 7230 (+608)

01.11., keine Aktualisierung

31.10., keine Aktualisierung

30.10., 11:55 Uhr: 6622 (+236)

29.10., 12:55 Uhr: 6386 (+174)

28.10., 13:55 Uhr: 6212 (+108)

27.10., 12:45 Uhr: 6104 (+161)

26.10., 13:25 Uhr: 5943 (+282)

25.10., keine Aktualisierung

24.10., keine Aktualisierung

23.10., 13:10 Uhr: 5661 (+123)

22.10., 13:20 Uhr: 5538 (+142)

21.10., 13:00 Uhr: 5396 (+77)

20.10., 11:30 Uhr: 5319 (+32)

19.10., 13:00 Uhr: 5287 (+223)

18.10., keine Aktualisierung

17.10., keine Aktualisierung

16.10., 13:15 Uhr: 5064 (+83)

15.10., 15:45 Uhr: 4981 (+72)

14.10., 14:00 Uhr: 4909 (+24)

13.10., 12:35 Uhr: 4885 (+40)

12.10., 12:40 Uhr: 4845 (+156)

11.10., keine Aktualisierung

10.10., keine Aktualisierung

09.10., 12:30 Uhr: 4689 (+71)

08.10., 12:30 Uhr: 4628 (+49)

07.10., 13:00 Uhr: 4579 (+22)

06.10., 12:45 Uhr: 4537 (+13)

05.10., 15:25 Uhr: 4524 (+119)

04.10., keine Aktualisierung

03.10., keine Aktualisierung

02.10., 15:25 Uhr: 4405 (+49)

01.10., 11:30 Uhr: 4354 (+43)

30.09., 13:00 Uhr: 4311 (+29)

29.09., 14:45 Uhr: 4282 (+16)

28.09., 15:15 Uhr: 4266 (+99)

27.09., keine Aktualisierung

26.09., keine Aktualisierung

25.09., 14:00 Uhr: 4167 (+49)

24.09., 14:00 Uhr: 4118 (+41)

23.09., 13:45 Uhr: 4077 (+28)

22.09., 12:45 Uhr: 4049 (+5)

21.09., 13:45 Uhr: 4044 (+83)

20.09., keine Aktualisierung

19.09., keine Aktualisierung

18.09., 13:00 Uhr: 3961 (+43)

17.09., 13:45 Uhr: 3918 (+59)

16.09., 14:00 Uhr: 3859 (+69)

15.09., 14:00 Uhr: 3790 (+46)

14.09., 15:00 Uhr: 3754 (+60)

13.09., keine Aktualisierung

12.09., keine Aktualisierung

11.09., 13:33 Uhr: 3694 (+26)

10.09., 12:00 Uhr: 3668 (+42)

09.09., 13:00 Uhr: 3626 (+33)

08.09., 13:00 Uhr: 3593 (+33)

07.09., 13:00 Uhr: 3560 (+52)

06.09., keine Aktualisierung

05.09., keine Aktualisierung

04.09., 13:39 Uhr: 3508 (+32)

03.09., 12:45 Uhr: 3476 (+28)

02.09., 13:45 Uhr: 3448 (+10)

01.09., 13:45 Uhr: 3438 (+17)

31.08., 13:30 Uhr: 3421 (+45)

30.08., keine Aktualisierung

29.08., keine Aktualisierung

28.08., 13:20 Uhr: 3376 (+33)

27.08., 14:10 Uhr: 3343 (+36)

26.08., 13:15 Uhr: 3307 (+19)

25.08., 13:55 Uhr: 3288 (+35)

24.08., 14:10 Uhr: 3253 (+40)

23.08., keine Aktualisierung

22.08., keine Aktualisierung

21.08., 14:25 Uhr: 3213 (+19)

20.08., 12:20 Uhr: 3194 (+28)

19.08., 14:10 Uhr: 3166 (+27)

18.08., 12:30 Uhr: 3139 (+25)

17.08., 13:30 Uhr: 3114 (+30)

16.08., keine Aktualisierung

15.08., keine Aktualisierung

14.08., 12:45 Uhr: 3084 (+20)

13.08., 13:10 Uhr: 3064 (+26)

12.08., 13:00 Uhr: 3038 (+18)

11.08., 14:15 Uhr: 3020 (+9)

10.08., 12:40 Uhr: 3011 (+36)

09.08., keine Aktualisierung

08.08., keine Aktualisierung

07.08., 12:40 Uhr: 2975 (+13)

06.08., 14:20 Uhr: 2962 (+20)

05.08., 13:00 Uhr: 2942 (+3)

04.08., 14:00 Uhr: 2939 (+6)

03.08., 15:20 Uhr: 2933 (+27)

02.08., keine Aktualisierung

01.08., keine Aktualisierung

31.07., 13:52 Uhr: 2906 (+13)

30.07., 14:40 Uhr: 2893 (+13)

29.07., 15:55 Uhr: 2880 (+20)

28.07., 16:00 Uhr: 2860 (+9)

27.07., 15:00 Uhr: 2851 (+17)

26.07., keine Aktualisierung

25.07., keine Aktualisierung

24.07., 14:30 Uhr: 2834 (+8)

23.07., 15:20 Uhr: 2826 (+5)

22.07., 15:47 Uhr: 2821 (+10)

21.07., 16:25 Uhr: 2811 (+3)

20.07., 14:45 Uhr: 2808 (+7)

19.07., keine Aktualisierung

18.07., keine Aktualisierung

17.07., 14:00 Uhr: 2801 (+2)

16.07., 16:00 Uhr: 2799 (+/-0)

15.07., 14:40 Uhr: 2799 (+2)

14.07., 14:10 Uhr: 2797 (+/-0)

13.07., 14:00 Uhr: 2797 (+1)

12.07., keine Aktualisierung

11.07., keine Aktualisierung

10.07., 15:30 Uhr: 2796 (+2)

09.07., 15:30 Uhr: 2794 (+2)

08.07., 15:00 Uhr: 2792 (+3)

07.07., 16:00 Uhr: 2789 (+/-0)

06.07., 14:00 Uhr: 2789 (+/-0)

05.07., keine Aktualisierung

04.07., keine Aktualisierung

03.07., 13:00 Uhr: 2789 (-2, Korrekturen durch die Region vorgenommen)

02.07., 14:30 Uhr: 2791 (+5)

01.07., 15:20 Uhr: 2786 (+3)

30.06., 14:30 Uhr: 2783 (+5)

29.06., 14:30 Uhr: 2778 (+3)

28.06., keine Aktualisierung

27.06., keine Aktualisierung

26.06., 14:10 Uhr: 2775 (+3)

25.06., 14:20 Uhr: 2772 (+5)

24.06., 14:20 Uhr: 2767 (+7)

23.06., 14:00 Uhr: 2760 (+5)

22.06., 13:30 Uhr: 2755 (+22)

21.06., keine Aktualisierung

20.06., keine Aktualisierung

19.06., 12:40 Uhr: 2733 (+14)

18.06., 14:15 Uhr: 2719 (+11)

17.06., 14:45 Uhr: 2708 (+16)

16.06., 14:30 Uhr: 2692 (+17)

15.06., 15:15 Uhr: 2675 (+24)

13.06., keine Aktualisierung

14.06., keine Aktualisierung

12.06., 15:30 Uhr: 2651 (+14)

11.06., 13:15 Uhr: 2637 (+25)

10.06., 16:00 Uhr: 2612 (+40)

09.06., 16:20 Uhr: 2572 (+22)

08.06., 15:30 Uhr: 2550 (+33)

07.06., keine Aktualisierung

06.06., keine Aktualisierung

05.06., 15:15 Uhr: 2517 (+34)

04.06., 15:00 Uhr: 2483 (+37)

03.06., 15:15 Uhr: 2446 (+21)

02.06., 16:00 Uhr: 2425 (+42)

01.06., keine Aktualisierung

31.05., keine Aktualisierung

30.05., keine Aktualisierung

29.05., 15:00 Uhr: 2383 (+38)

28.05., 14:30 Uhr: 2345 (+43)

27.05., 15:40 Uhr: 2302 (+32)

26.05., 17:00 Uhr: 2266 (+20)

25.05., 15:00 Uhr: 2246 (+19)

24.05., keine Aktualisierung

23.05., keine Aktualisierung

22.05., 15:15 Uhr: 2227 (+41)

21.05., keine Aktualisierung

20.05., 14:10 Uhr: 2186 (+6)

19.05., 15:15 Uhr: 2180 (+7)

18.05., 16:42 Uhr: 2173 (+18)

17.05., keine Aktualisierung

16.05., keine Aktualisierung

15.05., 15:59 Uhr: 2155 (+5)

14.05., 15:31 Uhr: 2150 (+14)

13.05., 15:00 Uhr: 2136 (+26)

12.05., 16:00 Uhr: 2110 (+15)

11.05., 15:09 Uhr: 2095 (+25)

10.05., keine Aktualisierung

09.05., keine Aktualisierung

08.05., 17:38 Uhr: 2070 (+26)

07.05., 15:31 Uhr: 2044 (+25)

06.05., 15:39 Uhr: 2019 (+15)

05.05., 15:05 Uhr: 2004 (+15)

04.05., 15:38 Uhr: 1989 (+58)

03.05., keine Aktualisierung

02.05., keine Aktualisierung

01.05., keine Aktualisierung

30.04., 15:47 Uhr: 1931 (+19)

29.04., 15:54 Uhr: 1912 (+28)

28.04., 14:11 Uhr: 1884 (+7)

27.04., 15:58 Uhr: 1877 (+58)

26.04., keine Aktualisierung

25.04., keine Aktualisierung

24.04., 14:00 Uhr: 1819 (+26)

23.04., 15:45 Uhr: 1793 (+44)

22.04., 15:25 Uhr: 1749 (+33)

21.04., 16:06 Uhr: 1716 (+15)

20.04., 16:04 Uhr: 1701 (+82)

19.04., keine Aktualisierung

18.04., keine Aktualisierung

17.04., 16:14 Uhr: 1619 (+47)

16.04., 16:14 Uhr: 1572 (+31)

15.04., 16:39 Uhr: 1541 (+22)

14.04., 16:37 Uhr: 1519 (+65)

13.04., keine Aktualisierung

12.04., keine Aktualisierung

11.04., 17:00 Uhr: 1454 (+65)

10.04., keine Aktualisierung

09.04., 16:31 Uhr : 1389 (+79)

08.04., 16:09 Uhr : 1310 (+76)

07.04., 16:02 Uhr : 1234 (+69)

06.04., 15:53 Uhr : 1165 (+126)

05.04., keine Aktualisierung

04.04., keine Aktualisierung

03.04., 16:05 Uhr : 1039 (+63)

02.04., 16:11 Uhr : 976 (+65)

01.04., 15:46 Uhr : 911 (+44)

31.03., 15:14 Uhr : 867 (+56)

30.03., 16:14 Uhr : 811 (+150)

29.03., keine Aktualisierung

28.03., keine Aktualisierung

27.03., 15:47 Uhr : 661 (+73)

26.03., 17:00 Uhr : 588 (+78)

25.03., 16:10 Uhr : 510 (+82)

24.03., 16:50 Uhr : 428 (+60)

23.03., 17:39 Uhr : 368 (+83)

22.03., keine Aktualisierung

21.03., keine Aktualisierung

20.03., 17:41 Uhr : 285 (+47)

19.03., 16:50 Uhr : 238 (+65)

18.03., 17:33 Uhr : 173 (+45)

17.03., 16:40 Uhr : 138 (+17)

16.03., 11:20 Uhr : 121 (+61)

15.03., keine Aktualisierung

14.03., keine Aktualisierung

13.03., 17:00 Uhr : 60 (+15)

12.03., 17:30 Uhr : 45 (+22)

11.03., 17:30 Uhr : 23 (+12)

10.03., 16:00 Uhr : 11 

04.03., 19:00 Uhr : 3

03.03., 18:00 Uhr : 2

29.02., 19:00 Uhr:  1

Registrierte Infektionen pro Woche

KW 07/2021: 1204

KW 06/2021: 1143

KW 05/2021: 1385

KW 04/2021: 1488

KW 03/2021: 1817

KW 02/2021: 1831

KW 01/2021: 2258

KW 53/2020: 1366

KW 52/2020: 1445

KW 51/2020: 1618

KW 50/2020: 1261

KW 49/2020: 960

KW 48/2020: 1302

KW 47/2020: 1250

KW 46/2020: 1583

KW 45/2020: 1391 

KW 44/2020: 961

KW 43/2020: 597

KW 42/2020: 375

KW 41/2020: 284

KW 40/2020: 238

KW 39/2020: 206

KW 38/2020: 267

KW 37/2020: 186

KW 36/2020: 132

KW 35/2020: 163

KW 34/2020: 129

KW 33/2020: 109

KW 32/2020: 69

KW 31/2020: 72

KW 30/2020: 33

KW 29/2020: 5

KW 28/2020: 7

KW 27/2020: 14

KW 26/2020: 42

KW 25/2020: 82

KW 24/2020: 134

KW 23/2020: 134

KW 22/2020: 156

KW 21/2020: 72

KW 20/2020: 85

KW 19/2020: 139

KW 18/2020: 112

KW 17/2020: 200

KW 16/2020: 165

KW 15/2020: 415

KW 14/2020: 378

KW 13/2020: 376

KW 12/2020: 225

KW 11/2020: 57

KW 10/2020: 2

KW 09/2020: 1

Weitere Informationen zum Corona-Virus hat die Region Hannover unter diesem Link bereit gestellt.

Jetzt bestellen: Medikamente gegen die Bienenkrankheit Varroatose

Sie gilt als eine der Hauptursachen des Bienensterbens und damit weltweit als größte Bedrohung der Biene: die Varroatose. An der von Milben verursachten Krankheit können innerhalb kurzer Zeit ganze Bienenvölker sterben. Um die Behandlung der Bienenkrankheit zu unterstützen, bietet die Region Imkerinnen und Imkern an, erforderliche Arzneimittel über den Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen zu beziehen. Bis Mittwoch, 10. März 2021, müssen die Bestellungen bei der Region eingegangen sein.

"Bienen sind unsere vielleicht wichtigsten Nutztiere, ohne sie könnten wir kaum Obst und Gemüse ernten", so Dr. Astrid Fietz, Amtstierärztin bei der Region Hannover. "Es ist wichtig, konsequent gegen das Bienensterben vorzugehen und mit Varroatose befallene Völker rechtzeitig mit den richtigen Medikamenten zu behandeln." Dabei dürfen nur zugelassene Medikamente eingesetzt werden, da Bienen zu den Tieren gehören, die Lebensmittel liefern. Ausgeben dürfen diese Mittel ausschließlich behandelnde Tierärzte, Apotheken und das Veterinäramt. Dr. Astrid Fietz appelliert an die Imkerinnen und Imker aller 21 regionsangehörigen Kommunen, von dem Angebot der Region Hannover Gebrauch zu machen: "Wenn Bienen falsche oder illegale Mittel gegen Varroatose verabreicht bekommen, könnten sich Rückstände der Arzneien im Honig bilden."

Wer Imkervereinen angehört, bestellt die Arzneimittel über den Verein. Nicht organisierte Imkerinnen und Imker können sich direkt an die Region Hannover wenden und ein Bestellformular telefonisch bei Dominik Lux unter 0511/616-22824 oder per Mail an Dominik.Lux@region-hannover.de anfordern und sich über die Kosten informieren. Außerdem steht das Formular auch unter www.hannover.de (Stichwort: Varroa) zum Download bereit. Bestellung muss bis zum 10. März an den Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen geschickt werden. Die bestellten Mittel können ausschließlich nach Terminvergabe in der Vahrenwalder Straße 269 C, 30179 Hannover, abgeholt werden.

Die Varroatose wird durch kleine, auf Bienen lebende Milben verursacht. Die Krankheit befällt in erster Linie die Bienenbrut, sie verkürzt aber auch die Lebenserwartung erwachsener Bienen und schwächt damit die Gesamtstärke eines Volkes. Wird ein stetig wachsender Milbenbefall nicht durch die Imkerin oder den Imker bekämpft, brechen befallene Bienenvölker nach wenigen Jahren daran zusammen. In Deutschland wurden Varroamilben erstmals 1977 nachgewiesen.

Burgwedels SPD stimmt FDP in Bezug auf mangelnde Bürgerbeteiligung zu

Der Vorstand der FDP Burgwedel bemängelt die unzureichende Bürgerbeteiligung bei der Sitzung des Bauausschusses am 23. Februar 2021. Der Fraktionsvorsitzende der SPD-WEB-Die Partei-Gruppe stimmt dem FDP-Vorsitzendem zu: "Auch unsere Gruppe hatte sich im Vorfeld der Sitzung für eine digitale Version ausgesprochen", sagt Joachim Lücke (SPD).

"Vor dem Hintergrund der guten Erfahrungen der Sport-und Freizeitausschusssitzung und der Feuerschutzausschusssitzung mit über 30 teilnehmenden BürgerInnen ist es in der jetzigen Lage unverständlich und fahrlässig, auf eine Präsenzsitzung zu bestehen", so Joachim Lücke. "Leider war der CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Kranz nicht stark genug, um eine zeitgemäße digitale Sitzungskultur in seiner Fraktion durchzusetzen", ergänzt er. "Hintergrund ist hierbei, dass die CDU-Mehrheit entschieden hatte, dass die Ausschussvorsitzenden alleine darüber entscheiden, ob die Sitzung digital oder analog stattfindet", erklärt Lücke.

Matthias Tote als stellvertretender Fraktionssprecher ergänzt: "Die SPD-WEB-Die Partei-Gruppe dankt jedoch ausdrücklich der FDP-Vertreterin in der CDU-Fraktion für die klare Haltung zugunsten der Mitfahrbank. Wir sind mit der FDP einer Meinung, dass die Ablehnung der CDU ein falsches Signal ist, welches gegen Bürgerengagement und alternative Mobilitätsformen zu werten ist."

"Um die Beteiligung der BürgerInnen auch in diesen besonderen Zeiten zu ermöglichen, wird die SPD-WEB-Die Partei-Gruppe einen erneuten Antrag auf Onlinesitzungen für Ausschüsse in den Verwaltungsausschuss einbringen und auf die Zustimmung der FDP für mehr Bürgerbeteiligung hoffen", kündigt die Gruppe an.

Vater und Sohn sammeln 20 weggeworfene Flaschen ein – auf rund 500 Metern

Es ist sicherlich die einzige Straße, die stark vermüllt wird, doch die Strecke zwischen Thönse und Kleinburgwedel scheint hier eine negative Herausstellung zu genießen.

Der Thönser Uwe Voigt, bei vielen im Ort als Trainer der JSG Thönse, fährt diese Strecke täglich zur Arbeit und ihm fielen dabei immer wieder diverse Flaschen am Straßenrand auf. Daraufhin hat er sich den Straßenverlauf des Kleinburgwedeler Wegs vom Ortsausgang Thönse Richtung Kleinburgwedel näher angeschaut.

Sein Sohn Leon und er haben am heutigen Mittwoch, 24. Februar 201, einen kleinen Spaziergang gemacht und dabei vom Straßenrand 20 leere teils kaputte Glasflaschen eingesammelt. Was Uwe Voigt besonders bemerkt: "Auf einem Abschnitt von nur knapp einem halben Kilometer". Die Flaschen brachten die beiden anschließend in einen Glascontainer. Dem Ort, wo die leeren Flaschen eigentlich hingehören sollten.

Die beiden hoffen, vor allem durch diesen Bericht, dass der "betreffende Weinfreund", wie es Uwe Voigt aufgrund der Vielzahl leerer Weinflaschen deutet, "wenigstens ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn er dies liest".

CDU-FDP Gruppe bedauert Absage des Schulausschusses der Stadt Burgwedel

Mit Bedauern hat die CDU/FDP-Gruppe zur Kenntnis genommen, dass die für den morgigen Donnerstag, 25. Februar 2021, angesetzte Sitzung des Schulausschusses vom Vorsitzenden in Abstimmung mit dem Bürgermeister abgesagt wurde.

"Aus unserer Sicht kann es in dieser Pandemie-Zeit an Themen wahrlich nicht mangeln. Schulöffnung, Unterrichtskonzepte und insbesondere inwieweit die Politik bei den einzelnen Schutzmaßnahmen die Schulen weiter unterstützen kann, all dieses Themen die jetzt auf der Strecke bleiben. Und auch den Eltern ist die Möglichkeit genommen, in der Anwohnerfragestunde ihre Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten, die die Situation etwas erträglicher für die Eltern machen. Hier wurde leider eine Chance zur Bürgerbeteiligung vertan, schade", so der Vorsitzende der CDU/FDP-Gruppe, Michael Kranz.

„Für mich hast du ein Herz aus Gold“: Bürgerstiftung will Zeichen der Verbundenheit setzen

Karten mit der Aufschrift „Für mich hast du ein Herz aus Gold“ sollen sichtbare Zeichen in Burgwedel werden. „Die Coronapandemie bringt uns an unsere Grenzen“, sagt Dr. Walter Heitmann von der Bürgerstiftung Burgwedel, „deshalb haben wir gerne diese Idee unterstützt, die einfach Freude und ein Lächeln in die Gesichter der Menschen zaubern soll.“

Die Karten können mit einem Gruß versehen werden und zum Beispiel in den Briefkasten der Nachbarin gesteckt werden, die sich kaum nach draußen traut. Sie können mit der Post zu Freunden und Verwandten geschickt werden, die man lange nicht gesehen hat. Sie können auch an die Geschäftsleute und Restaurantbetreiber in den Ortschaften geschickt werden, weil man an sie denkt. "Ich denke, dass wir alle gerade ein Zeichen der Verbundenheit brauchen, aber eben auch ein solches Zeichen weitergeben können", fügen Bodil Reller, Rolf Fortmüller und Stefan Müller hinzu, die gemeinsam diese Idee entwickelt haben und dabei von Andreas Winkler von W&S Epic und der Bürgerstiftung Burgwedel unterstützt wurden. "Deshalb kann die Karte auch ins Fenster gehängt werden und so den Spaziergänger mit der Botschaft grüßen."

Die Idee für diese Aktion entstand im vergangenen Sommer. Ausgelöst wurde sie durch eine Karte, die Bodil Reller von einer Freundin aus Lübeck bekam. Dort hatte die Stadt eine Komplimentewerkstatt ausgerufen. Alle wurde aufgerufen einander ein gutes Wort mit auf den Weg zu geben. "Die Karte hat mich riesig gefreut", sagt sie.

Die Karten liegen am Sonnabend dem Marktspiegel bei, werden an alle Kindertagesstätten und Grundschulen verteilt. Sie sind abzuholen in vielen geöffneten Geschäften auf dem Stadtgebiet Burgwedel und außerdem am Eingang des zurzeit von der Bürgerstiftung in der Von-Alten-Straße genutzten Geschäftes deponiert. Wer gerne Karten auslegen möchte, kann sich bei Bodil Reller per Mail an Karte@bodrel.de melden. Die Karte ist auch als kostenloser Download unter www.buergerstiftung-burgwedel.com erhältlich.

Weiter blättern »