Kategorienarchiv: Aktuelles

Schulausschuss der Stadt Burgwedel tagt

Am Donnerstag, 24. September 2020, findet um 18:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Schulausschusses der Stadt Burgwedel im Amtshof, Auf dem Amtshof 8 in Großburgwedel, statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Sachstandsbericht zur Umsetzung des Medienentwicklungsplans und ein erster Erfahrungsbericht der IGS Burgwedel, die Vorstellung der Varianten zur Sanierung der Bestandsbauten des Gymnasiums sowie ein Sachstandbericht zum Umbau der Grundschule in Kleinburgwedel.

Die dazugehörige Tagesordnung und öffentlichen Beratungsvorlagen sind beim entsprechenden Termin im Sitzungskalender unter www.burgwedel.de/allris/si010.asp zu finden.

Corona-Virus: Region Hannover hat 415 derzeit Infizierte registriert

Wie die Regionsverwaltung am heutigen Donnerstag, 17. September 2020, um 13:45 Uhr mitteilt, hat sie seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 3918 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Das sind 59 Fälle mehr als am gestrigen Mittwoch.

Von den bislang registrierten Infizierten sind von der Regionsverwaltung zum heutigen Stand 3380 Personen als genesen aufgeführt.  123 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben. Der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 83 Jahren.

Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 415 Menschen in der Region infiziert. Das sind 34 Fälle mehr als am gestrigen Mittwoch. Von der derzeit Infizierten befinden sich zehn Personen im Krankenhaus.

Verteilung nach Alter

(seit Beginn der Erfassung)
0 – 9 Jahre: 180
10 – 19 Jahre: 324
20 – 29 Jahre: 731
30 – 39 Jahre: 609
40 – 49 Jahre: 627
50 – 59 Jahre: 623
60 – 69 Jahre: 282
70 – 79 Jahre: 197
80+ Jahre: 326
keine Angaben: 19

Verteilung nach Geschlecht

Männer: 51,3 Prozent
Frauen: 48,7 Prozent

Verteilung nach Kommunen

Kommune Aktuelle Fallzahl

Fallzahl Gesamt

seit Ausbruch

Barsinghausen 5 73
Burgdorf 4 77
Burgwedel 4 62
Garbsen 18 237
Gehrden 3 27
Hemmingen 1 51
Isernhagen 6 89
Laatzen 10 199
LH Hannover 232 2016
Langenhagen 22 226
Lehrte 11 111
Neustadt 10 95
Pattensen 0 27
Ronnenberg 0 80
Seelze 14 136
Sehnde 6 58
Springe 2 82
Uetze 45 95
Wedemark 8 69
Wennigsen 3 29
Wunstorf 11 79

Aktuell Infizierte

17.09.: 415 (+34)

16.09.: 381 (+53)

15.09.: 328 (+7)

14.09.: 321 (+6)

11.09.: 315 (-6)

10.09.: 321 (+6)

09.09.: 315 (+13)

08.09.: 301 (-2)

07.09.: 303 (+12)

04.09.: 291 (+13)

03.09.: 278 (+/-0)

02.09.: 278 (-17)

01.09.: 295 (-8)

31.08.: 303 (+15)

28.08.: 288 (+15)

27.08.: 273 (+10)

26.08.: 266 (+1)

25.08.: 265 (+26)

24.08.: 239 (+4)

21.08.: 235 (+6)

20.08.: 229 (+8)

19.08.: 221 (+24)

18.08.: 197 (+19)

17.08.: 178 (+3)

14.08.: 175 (+7)

13.08.: 168 (+13)

12.08.: 155 (-2)

11.08.: 157 (+/-0)

10.08.: 157 (+19)

07.08.: 138 (+5)

06.08.: 133 (-15)

05.08.: 118 (-7)

04.08.: 125 (+5)

03.08.: 120 (+20)

31.07.: 100 (+11)

30.07.: 89 (+12)

29.07.: 77 (+19)

28.07.: 58 (+9)

27.07.: 49 (+15)

24.07.: 34 (+6)

23.07.: 28 (+5)

22.07.: 23 (+10)

21.07.: 13 (-9)

20.07.: 22 (+7)

17.07.: 15 (-1)

16.07.: 16 (+/-0)

15.07.: 16 (-8)

14.07.: 24 (+/-0)

13.07.: 24 (-2)

10.07.: 26 (-1)

09.07.: 27 (+2)

08.07.: 25 (-9)

07.07.: 34 (-5)

06.07.: 39 (-22)

03.07.: 61 (-11)

02.07.: 72 (-6)

01.07.: 78 (-13)

30.06.: 91 (-12)

29.06.: 103 (-32)

26.06.: 135 (+/-0)

25.06.: 135 (-20)

24.06.: 155 (-33)

23.06.: 188 (-17)

22.06.: 205 (-11)

19.06.: 216 (-20)

18.06.: 236 (-26)

17.06.: 262 (-5)

16.06.: 267 (+14)

15.06.: 253 (-15)

12.06.: 268 (-24)

11.06.: 292 (-18)

10.06.: 310 (+4)

09.06.: 306 (+2)

08.06.: 304 (+14)

05.06.: 290 (+22)

04.06.: 268 (+8)

03.06.: 260 (+15)

02.06.: 245 (+17)

29.05.: 228 (+33)

28.05.: 195 (+29)

27.05.: 166 (+10)

26.05.: 156 (+5)

25.05.: 151 (-7)

22.05.: 158 (-9)

20.05.: 167 (-9)

19.05.: 176 (-6)

18.05.: 182 (+15)

15.05.: 167 (-31)

14.05.: 198 (-4)

13.05.: 202 (-3)

12.05.: 205 (+7)

11.05.: 198 (-33)

08.05.: 231 (-534, Neue Berechnung der Region Hannover eingeführt)

07.05.: 765 (-18)

06.05.: 783 (-10)

05.05.: 793 (-24)

04.05.: 817 (+5)

30.04.: 812 (-1)

29.04.: 813 (-6)

28.04.: 819 (-43)

27.04.: 862 (+25)

24.04.: 837 (-14)

23.04.: 851 (+9)

22.04.: 842 (+2)

21.04.: 840 (-36)

20.04.: 876 (+36)

17.04.: 840 (+8)

16.04.: 832 (+/-0)

15.04.: 832 (-42)

14.04.: 874 (+11)

11.04.: 863 (+45)

08.04.: 818 (+31)

07.04.: 787 (+2)

06.04.: 785 (+26)

03.04.: 759 (+40)

02.04.: 719 (+6)

01.04.: 713 (+1)

31.03.: 712

Gemeldete kumulierte Fälle in der Region Hannover

17.09., 13:45 Uhr: 3918 (+59)

16.09., 14:00 Uhr: 3859 (+69)

15.09., 14:00 Uhr: 3790 (+46)

14.09., 15:00 Uhr: 3754 (+60)

13.09., keine Aktualisierung

12.09., keine Aktualisierung

11.09., 13:33 Uhr: 3694 (+26)

10.09., 12:00 Uhr: 3668 (+42)

09.09., 13:00 Uhr: 3626 (+33)

08.09., 13:00 Uhr: 3593 (+33)

07.09., 13:00 Uhr: 3560 (+52)

06.09., keine Aktualisierung

05.09., keine Aktualisierung

04.09., 13:39 Uhr: 3508 (+32)

03.09., 12:45 Uhr: 3476 (+28)

02.09., 13:45 Uhr: 3448 (+10)

01.09., 13:45 Uhr: 3438 (+17)

31.08., 13:30 Uhr: 3421 (+45)

30.08., keine Aktualisierung

29.08., keine Aktualisierung

28.08., 13:20 Uhr: 3376 (+33)

27.08., 14:10 Uhr: 3343 (+36)

26.08., 13:15 Uhr: 3307 (+19)

25.08., 13:55 Uhr: 3288 (+35)

24.08., 14:10 Uhr: 3253 (+40)

23.08., keine Aktualisierung

22.08., keine Aktualisierung

21.08., 14:25 Uhr: 3213 (+19)

20.08., 12:20 Uhr: 3194 (+28)

19.08., 14:10 Uhr: 3166 (+27)

18.08., 12:30 Uhr: 3139 (+25)

17.08., 13:30 Uhr: 3114 (+30)

16.08., keine Aktualisierung

15.08., keine Aktualisierung

14.08., 12:45 Uhr: 3084 (+20)

13.08., 13:10 Uhr: 3064 (+26)

12.08., 13:00 Uhr: 3038 (+18)

11.08., 14:15 Uhr: 3020 (+9)

10.08., 12:40 Uhr: 3011 (+36)

09.08., keine Aktualisierung

08.08., keine Aktualisierung

07.08., 12:40 Uhr: 2975 (+13)

06.08., 14:20 Uhr: 2962 (+20)

05.08., 13:00 Uhr: 2942 (+3)

04.08., 14:00 Uhr: 2939 (+6)

03.08., 15:20 Uhr: 2933 (+27)

02.08., keine Aktualisierung

01.08., keine Aktualisierung

31.07., 13:52 Uhr: 2906 (+13)

30.07., 14:40 Uhr: 2893 (+13)

29.07., 15:55 Uhr: 2880 (+20)

28.07., 16:00 Uhr: 2860 (+9)

27.07., 15:00 Uhr: 2851 (+17)

26.07., keine Aktualisierung

25.07., keine Aktualisierung

24.07., 14:30 Uhr: 2834 (+8)

23.07., 15:20 Uhr: 2826 (+5)

22.07., 15:47 Uhr: 2821 (+10)

21.07., 16:25 Uhr: 2811 (+3)

20.07., 14:45 Uhr: 2808 (+7)

19.07., keine Aktualisierung

18.07., keine Aktualisierung

17.07., 14:00 Uhr: 2801 (+2)

16.07., 16:00 Uhr: 2799 (+/-0)

15.07., 14:40 Uhr: 2799 (+2)

14.07., 14:10 Uhr: 2797 (+/-0)

13.07., 14:00 Uhr: 2797 (+1)

12.07., keine Aktualisierung

11.07., keine Aktualisierung

10.07., 15:30 Uhr: 2796 (+2)

09.07., 15:30 Uhr: 2794 (+2)

08.07., 15:00 Uhr: 2792 (+3)

07.07., 16:00 Uhr: 2789 (+/-0)

06.07., 14:00 Uhr: 2789 (+/-0)

05.07., keine Aktualisierung

04.07., keine Aktualisierung

03.07., 13:00 Uhr: 2789 (-2, Korrekturen durch die Region vorgenommen)

02.07., 14:30 Uhr: 2791 (+5)

01.07., 15:20 Uhr: 2786 (+3)

30.06., 14:30 Uhr: 2783 (+5)

29.06., 14:30 Uhr: 2778 (+3)

28.06., keine Aktualisierung

27.06., keine Aktualisierung

26.06., 14:10 Uhr: 2775 (+3)

25.06., 14:20 Uhr: 2772 (+5)

24.06., 14:20 Uhr: 2767 (+7)

23.06., 14:00 Uhr: 2760 (+5)

22.06., 13:30 Uhr: 2755 (+22)

21.06., keine Aktualisierung

20.06., keine Aktualisierung

19.06., 12:40 Uhr: 2733 (+14)

18.06., 14:15 Uhr: 2719 (+11)

17.06., 14:45 Uhr: 2708 (+16)

16.06., 14:30 Uhr: 2692 (+17)

15.06., 15:15 Uhr: 2675 (+24)

13.06., keine Aktualisierung

14.06., keine Aktualisierung

12.06., 15:30 Uhr: 2651 (+14)

11.06., 13:15 Uhr: 2637 (+25)

10.06., 16:00 Uhr: 2612 (+40)

09.06., 16:20 Uhr: 2572 (+22)

08.06., 15:30 Uhr: 2550 (+33)

07.06., keine Aktualisierung

06.06., keine Aktualisierung

05.06., 15:15 Uhr: 2517 (+34)

04.06., 15:00 Uhr: 2483 (+37)

03.06., 15:15 Uhr: 2446 (+21)

02.06., 16:00 Uhr: 2425 (+42)

01.06., keine Aktualisierung

31.05., keine Aktualisierung

30.05., keine Aktualisierung

29.05., 15:00 Uhr: 2383 (+38)

28.05., 14:30 Uhr: 2345 (+43)

27.05., 15:40 Uhr: 2302 (+32)

26.05., 17:00 Uhr: 2266 (+20)

25.05., 15:00 Uhr: 2246 (+19)

24.05., keine Aktualisierung

23.05., keine Aktualisierung

22.05., 15:15 Uhr: 2227 (+6)

21.05., keine Aktualisierung

20.05., 14:10 Uhr: 2186 (+6)

19.05., 15:15 Uhr: 2180 (+7)

18.05., 16:42 Uhr: 2173 (+18)

17.05., keine Aktualisierung

16.05., keine Aktualisierung

15.05., 15:59 Uhr: 2155 (+5)

14.05., 15:31 Uhr: 2150 (+14)

13.05., 15:00 Uhr: 2136 (+26)

12.05., 16:00 Uhr: 2110 (+15)

11.05., 15:09 Uhr: 2095 (+25 = Im Durchschnitt etwa 8 pro Tag)

10.05., keine Aktualisierung

09.05., keine Aktualisierung

08.05., 17:38 Uhr: 2070 (+26)

07.05., 15:31 Uhr: 2044 (+25)

06.05., 15:39 Uhr: 2019 (+15)

05.05., 15:05 Uhr: 2004 (+15)

04.05., 15:38 Uhr: 1989 (+58 = Im Durchschnitt etwa 14/15 pro Tag)

03.05., keine Aktualisierung

02.05., keine Aktualisierung

01.05., keine Aktualisierung

30.04., 15:47 Uhr: 1931 (+19)

29.04., 15:54 Uhr: 1912 (+28)

28.04., 14:11 Uhr: 1884 (+7)

27.04., 15:58 Uhr: 1877 (+58 = im Durchschnitt etwa 19 pro Tag)

26.04., keine Aktualisierung

25.04., keine Aktualisierung

24.04., 14:00 Uhr: 1819 (+26)

23.04., 15:45 Uhr: 1793 (+44)

22.04., 15:25 Uhr: 1749 (+33)

21.04., 16:06 Uhr: 1716 (+15)

20.04., 16:04 Uhr: 1701 (+82 = im Durchschnitt etwa 27 pro Tag)

19.04., keine Aktualisierung

18.04., keine Aktualisierung

17.04., 16:14 Uhr: 1619 (+47)

16.04., 16:14 Uhr: 1572 (+31)

15.04., 16:39 Uhr: 1541 (+22)

14.04., 16:37 Uhr: 1519 (+65 = im Durchschnitt etwa 22 pro Tag)

13.04., keine Aktualisierung

12.04., keine Aktualisierung

11.04., 17:00 Uhr: 1454 (+65 = im Durchschnitt etwa 32/33 pro Tag)

10.04., keine Aktualisierung

09.04., 16:31 Uhr : 1389 (+79)

08.04., 16:09 Uhr : 1310 (+76)

07.04., 16:02 Uhr : 1234 (+69)

06.04., 15:53 Uhr : 1165 (+126 = im Durchschnitt 42 pro Tag)

05.04., keine Aktualisierung

04.04., keine Aktualisierung

03.04., 16:05 Uhr : 1039 (+63)

02.04., 16:11 Uhr : 976 (+65)

01.04., 15:46 Uhr : 911 (+44)

31.03., 15:14 Uhr : 867 (+56)

30.03., 16:14 Uhr : 811 (+150 = im Durchschnitt 50 pro Tag)

29.03., keine Aktualisierung

28.03., keine Aktualisierung

27.03., 15:47 Uhr : 661 (+73)

26.03., 17:00 Uhr : 588 (+78)

25.03., 16:10 Uhr : 510 (+82)

24.03., 16:50 Uhr : 428 (+60)

23.03., 17:39 Uhr : 368 (+83 = im Durchschnitt etwa 28 pro Tag)

22.03., keine Aktualisierung

21.03., keine Aktualisierung

20.03., 17:41 Uhr : 285 (+47)

19.03., 16:50 Uhr : 238 (+65)

18.03., 17:33 Uhr : 173 (+45)

17.03., 16:40 Uhr : 138 (+17)

16.03., 11:20 Uhr : 121 (+61 = im Durchschnitt etwa 20 pro Tag)

15.03., keine Aktualisierung

14.03., keine Aktualisierung

13.03., 17:00 Uhr : 60 (+15)

12.03., 17:30 Uhr : 45 (+22)

11.03., 17:30 Uhr : 23 (+12)

10.03., 16:00 Uhr : 11 

04.03., 19:00 Uhr : 3

03.03., 18:00 Uhr : 2

29.02., 19:00 Uhr:  1

Die A-Jugend der TS Großburgwedel startet mit Kantersieg in Landesliga-Relegation

Am vergangenen Sonntag startete die männliche A-Jugend der Turnerschaft Großburgwedel (TSG) in die Relegation für die Landesliga. Die Voraussetzungen waren bis dato alles andere als gut für die Burgwedeler. Auf Grund der Corona-Bestimmungen konnte die Mannschaft erst zwei Wochen vor dem ersten Spiel in das Hallentraining einsteigen, während die anderen Mannschaften teilweise seit Mitte Juli dreimal die Woche in der Halle arbeiteten. Für Jungs der TSG hieß es stattdessen, auf dem Sportplatz bei Intervallläufen und Kraftsport zu schwitzen.

Mäßig vorbereitet empfing man nun, im ersten von insgesamt vier Spielen, die HSG Exten-Rinteln. Die Gäste vom Deister waren auch in der vergangenen Saison bereits Gegner der TSG und damit nicht ganz unbekannt. Der Anfang des Spiels war, sicherlich auch der kurzen Vorbereitungszeit geschuldet, geprägt von Nervosität auf beiden Seiten. Die Jungs der TSG zeigten teilweise guten Handball, scheiterten aber auch ein ums andere Mal am gegnerischen Torhüter oder warfen gar neben das Tor. Nach einer 2:0-Führung kamen die Gäste aus Rinteln zurück ins Spiel und es entwickelte sich zunächst ein munterer Schlagabtausch mit wechselnden Führungen. In der Anfangsphase war es vor allem der agile Stefan Blischke, der die TSG mit guten Aktionen im Spiel hielt. Beim Rückstand von 6:7 in der 18. Minute schien man dann endlich den Knoten lösen zu können, stand stabiler in der Abwehr und wusste seine Außenpostionen im Angriff in Szene zu setzen. Nach einem unruhigen Beginn ging man dadurch mit einer 15:7-Führung in die Halbzeitpause. Die Trainer Ole Zilling und Christopher Czens fanden lobende Worte in der Kabine, warnten aber auch von allzu großer Euphorie. Die Konzentration aufrecht zu erhalten, war nun das oberste Gebot.

Die Burgwedeler nahmen sich die Worte ihrer Trainer zu Herzen und machten in der zweiten Hälfte direkt dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Bis zur 45. Minute blieb man weiter ohne Gegentor und konnte die Führung auf 23:7 erhöhen. Die gute Abwehrleistung sowie zahlreiche Paraden von Torhüter Alexander Strey brachten die TSG in ihr gutes Tempospiel, wodurch insbesondere Luca Nikodem ein ums andere Mal den die gegnerische Defensive überlaufen konnte. Anschließend konnte viel gewechselt und ausprobiert werden, sodass teilweise fast nur B-Jugendliche auf dem Spielfeld waren, welche ebenfalls an die konzentrierte Leistung anknüpften. Die Mannschaft überzeugte im Kollektiv und konnte sich somit einen verdienten 32:10-Heimerfolg sichern.

Die nächsten Gegner werden die Burgwedeler sicherlich vor andere Herausforderungen stellen und so gilt es "weiterhin fokussiert zu bleiben und im Training gut zu arbeiten" äußerte sich Christopher Czens aber sichtlich zufrieden nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag spielen die Burgwedeler um 18:30 Uhr in Sarstedt. Das nächste Heimspiel findet am 4. Oktober um 14:30 gegen den HV Barsinghausen statt.

Für die TSG spielten: Alexander Strey, Elvir Borancic (Beide Tor), Luca Nikodem (7 Tore), Stefan Blischke (6), Pascal Wehling Fischer (5/1), Dario Hansen, Julius Wohlt (je 4), Tom Wilken, Jakob Blume (je 2), Jamie Nitschke, Jakob Mücke (je 1), Max Kluth, Liam Mattern.

Saisonabschluss der TSG-Leichtathleten mit Bestleistungen

Nachdem die Kreis- und Bezirksmeisterschaften für die Leichtathleten aus dem Kreis Hannover-Land ausfielen, war die Freude bei den Sportlern groß, dass die gemeinsamen Landesmeisterschaften der Länder Niedersachsen und Bremen stattfinden konnten.  Unter verstärkten Hygienebedingungen trafen sich die besten Leichtathleten aus Niedersachsen und Bremen am 12. und 13. September 2020, um in den Einzeldisziplinen und Staffeln der Altersklassen U16, Frauen und Männer die Sieger zu ermitteln. Von der Turnerschaft Großburgwedel (TSG) nahmen David Gerdes und Jan Krohn (beide M14) teil.

Den Anfang machte David Gerdes am ersten Tag der Landesmeisterschaften im Sprint über 100 Meter. Im Vorlauf zeigte er sich auf den Tag topfit und erreichte mit 12,70 Sekunden nicht nur das Finale, sondern stellte zudem auch eine neue persönliche Bestleistung auf. Im Finale der besten Sprinter erreichte er mit einem haudünnen Rückstand von 0,15 Sekunden zur Bronzemedaille den sechsten Platz.

Am zweiten Wettkampftag der Landesmeisterschaften stellte sich Jan Krohn der Konkurrenz über die Mittelstrecke von 800 Metern. In einem starken Teilnehmerfeld mit 20 Teilnehmern lief der Burgwedeler von Anfang an couragiert im Feld mit und erreichte das Ziel nach 2:22 Minuten. Damit erreichte er den 11. Platz und ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung. Im Vergleich zur Hallensaison im Januar konnte er sich in nur acht Monaten um 16 Sekunden steigern.

Für die jugendlichen Leichtathleten der Turnerschaft ist die Wettkampfsaison damit zwar zu Ende, aber das Training und die Vorbereitung für die Aufgaben im kommenden Jahr haben bereits begonnen. "Das ist auch eine optimale Möglichkeit für Leichtathletik-interessierte Kinder und Jugendliche, unverbindlich zu einem Schnuppertraining vorbeizuschauen", so die TSG.

Zukunft gestalten – mit Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung

Ein Unfall, eine Krankheit oder eine seelische Krise: Jeder Mensch kann plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen sein. Wer aber hat dann die rechtliche Befugnis, in Vertretung Dokumente zu unterschreiben oder Rechnungen zu begleichen? Wer darf Entscheidungen treffen, die die Gesundheit, das Vermögen, den Wohnort oder die Lebensqualität betreffen?

Am Mittwoch, 30. September 2020, informiert die Betreuungsstelle der Region Hannover in Burgwedel über die richtige Vorsorge für die Zukunft. Der Vortrag findet von 14 bis 16 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10 in Großburgwedel, statt. Einzelberatungen sind bei diesem Termin nicht möglich.

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen und der begrenzten Platzkapazitäten ist eine telefonische Anmeldung unter der Nummer 0511/616-23540 erforderlich. Ratsuchende werden gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Eine weitere Beratung in Burgwedel in 2020 findet am Mittwoch, 18. November, 14 von 16 Uhr statt.

FDP-Regionsfraktion fordert Erweiterung der Kurzstreckenkarte

Die FDP-Regionsfraktion bringt erneut einen Antrag mit der Forderung nach Einführung einer Kurzstreckenkarte im Bereich des S-Bahn-Angebotes, auf den Bus- und Stadtbahnlinien der üstra AG sowie den Buslinien der regiobus GmbH in die Regionsversammlung ein.

Bereits zu Beginn dieser Wahlperiode Ende 2016 war ein Antrag der FDP-Fraktion mit derselben Forderung in den politischen Gremien der Region Hannover diskutiert worden. Ein in der Folge aufgelegter gemeinsamer Änderungsantrag der Fraktionen von FDP und Grünen wurde als Prüfauftrag an die Regionsverwaltung gestellt. Diese sollte klären, inwiefern und mit welchen finanziellen Kosten eine Erweiterung des Geltungsbereichs der GVH-Kurzstreckenkarte nicht nur auf die Verkehrsangebote im S-Bahn-Verkehr, sondern auch im Stadtbahnverkehr sowie bei den Busangeboten der üstra AG und der regiobus GmbH realisierbar wäre. Auch wenn dieser Prüfauftrag damals mehrheitlich in der Sitzung der Regionsversammlung am 7. März 2017 abgelehnt wurde, hatte er bei 31 Ja-Stimmen von insgesamt 85 Stimmen mehr als ein Drittel der Regionsabgeordneten überzeugt. Ein Presseartikel vom 15. September 2020 im Bereich Garbsen und Seelze "Kurzstreckenticket auch für die S-Bahn?" informierte nun über aktuelle Bestrebungen der Stadt Seelze in ihrer Stellungnahme zum Entwurf des Nahverkehrsplans 2020 der Region Hannover. Demgemäß fordert die Stadt Seelze, dass die Kurzstreckenkarte im Großraum Verkehr Hannover (GVH) künftig auch in der S-Bahn genutzt werden können sollte. Die FDP-Fraktion ist davon überzeugt, dass ein solches Angebot die Attraktivität des ÖPNV in der Region Hannover noch einmal deutlich verbessern könnte.

"Mehr als dreieinhalb Jahre nach der Ablehnung unseres Antrags zur Prüfung der Erweiterung der GVH-Kurzstreckenkarte möchten wir diesen Antrag erneut einbringen. Wir meinen, dass die Fahrgastzahlen im ÖPNV hierdurch signifikant gesteigert werden können", betont der verkehrspolitische Sprecher Gerhard Kier.

Während es bereits seit längerer Zeit das Angebot einer Kurzstreckenkarte im Busverkehr gibt, das zum Preis von 1,60 Euro für Fahrten bis zur fünften Haltestelle nach dem Einstieg und bei der Stadtbahn für Fahrten bis zur dritten Haltestelle nutzbar ist, gibt es im S-Bahn-Verkehr ein solches Angebot bisher nach wie vor noch nicht.

Die FDP-Fraktion fordert in ihrem neuerlichen Antrag, dass die Berechtigung der Nutzung einer Kurzstreckenkarte für folgende Verkehrsangebote geprüft wird: In S-Bahnen für die Fahrt bis zu einer Haltestelle nach dem Einstieg, bei Stadtbahnen bis zur vierten Haltestelle (bisher bis zur dritten Haltestelle) nach dem Einstieg, in Bussen bis zur siebten Haltestelle (bisher bis zur fünften Haltestelle) nach dem Einstieg und in den SprintH-Linien der regiobus GmbH bis zur vierten Haltestelle nach dem Einstieg.

"Aktuell sind zuletzt – offenbar auch Corona-bedingt – wieder etliche ursprüngliche ÖPNV-Kunden auf das Auto umgestiegen. Mit einer Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten der Kurzstreckenkarte können wir entscheidende Anreize setzen, dass diese Kunden zum erneuten Umstieg auf den ÖPNV motiviert werden. Insbesondere im Bereich des S-Bahn-Verkehrs sehen wir großes Potenzial, da die Kunden hier durch preisgünstige Angebote und verkürzte Fahrtzeiten profitieren", so Gerhard Kier.

Sozialer Wohnraum in der Region: Es werden Vermieter gesucht

Bis zum Jahr 2025 fehlen 13.000 Sozialwohnungen – das geht aus dem Wohnraumförderkonzept hervor, das die Region im Rahmen der WohnBauInitiative erstellt hat. Neben dem Neubau bezahlbarer Wohnungen sollen künftig vermehrt Sozialwohnungen aus dem vorhandenen Bestand an Mietwohnungen akquiriert werden. Dafür hat die Region ein Förderpaket für Vermieterinnen und Vermieter geschaffen, die Belegungsrechte für einen gebundenen Zeitraum verkaufen.

"Es geht vor allem darum, Wohnraum für Menschen zu schaffen, die es nicht leicht haben, auf dem freien Wohnungsmarkt eine Wohnung zu finden. Dazu gehören zum Beispiel wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Haushalte oder auch Frauen, die nach einem Aufenthalt in einem Frauenhaus eine eigene Wohnung brauchen", erklärt Dr. Andrea Hanke, Dezernentin für Soziale Infrastruktur der Region Hannover. "Mit der WohnBauInitiative sind wir auf einem guten Weg. Von dem neuen Förderpaket erhoffen wir uns, dass noch viel mehr Vermieterinnen und Vermieter künftig Belegungsrechte verkaufen und wir damit die Städte und Gemeinden dabei unterstützen können, sozialen Wohnraum zur Verfügung zu stellen."

Und so sieht das neue Förderpaket aus: Wenn Eigentümer und Eigentümerinnen von Wohnungen sich für eine Laufzeit von fünf bis zu 30 Jahren vertraglich binden, die Belegungsrechte für ihre Wohnungen an die Region zu verkaufen, profitierten sie deutlich davon. Je nach Bindungslaufzeit zahlt die Region bei fünf bis neun Jahren Laufzeit 2 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche und pro Monat zusätzlich zu der ortsüblichen Miete dazu. Bei einer Bindungslaufzeit von zehn bis 30 Jahren beträgt der Zuschuss 2,50 Euro. Der sogenannte Qualifizierungszuschlag – wenn zum Beispiel Badezimmerausstattungen nicht dem Standard entsprechen und angepasst werden müssen – beträgt bis zu 10.000 Euro pro Wohnung. Instandsetzungskosten von ebenfalls bis zu 10.000 Euro gehören außerdem zu dem Paket, falls es doch einmal zu einem durch die Mieterinnen oder Mieter verursachten Schadensfall in der Wohnung kommt. Ein weiterer Förderbaustein ist die garantierte Übernahme der Mietrückstände während der ersten fünf Jahre – auch bei Leerstand. "Für die Vermieterinnen und Vermieter besteht mit diesem Paket eine dauerhafte finanzielle Sicherheit. Sie sind gut abgesichert und haben immer zuverlässige Ansprechpartner in uns. Wir hoffen darauf, dass viele mitmachen", appelliert Hanke.

So hat sich die Region das Ziel gesetzt, in den nächsten fünf Jahren jährlich 80 neue Belegrechtswohnungen zu gewinnen. "Derzeit haben wir 28 Belegrechtswohnungen im Bestand und 730 Belegungsbindungen im Neubau. Das reicht bei weitem nicht", so Hanke. "Der Austausch mit der Stadt Karlsruhe, der es mit ihrem Modell ‚Wohnraumakquise durch Kooperation‘ in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Vermieterseite gelungen ist, bis heute rund 800 Belegrechtswohnungen zu akquirieren, hat gezeigt, dass es sich hier lohnt, zu investieren." Insgesamt plant die Region 15,5 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre ein.

Ergänzend ist eine Koordinierungsstelle zur Wohnraumversorgung im Fachbereich Soziales geplant. Damit sollen die Wohnraumakquise sowie der Ausbau des Netzwerks rund um das Thema sozialer Wohnraum künftig in einer Hand liegen. "Wir wollen die Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft und den freien Trägern intensivieren und die Möglichkeiten schaffen, Haushalten mit erhöhtem Unterstützungsbedarf soziale Betreuung an die Seite zu stellen. So kann es gelingen, möglichst vielen Menschen mit geringem Einkommen ein sicheres und langfristiges Zuhause zu schaffen", sagt Thomas Heidorn, Leiter des Fachbereichs Soziales der Region Hannover.

Interessierte Vermieterinnen und Vermieter können sich an die Region Hannover wenden: Dunja Lüke vom Team Wohnen berät unverbindlich unter Telefon 0511/616-23122, und per Mail an dunja.lueke@region-hannover.de.

Die neuen Förderbausteine werden am Donnerstag, 17. September 2020, dem Ausschuss für Soziales, Wohnungswesen und Gesundheit der Region Hannover vorgelegt. Abschließend entscheidet die Regionsversammlung am 22. September.

Soziale Talente im Sport 2020: Ehrenamtspreis für Jugendliche im Sport

Ab sofort bis zum 18. Oktober 2020 können Sportvereinsvertreter und -mitglieder wieder Jugendliche für den Ehrenamtspreis "Soziale Talente im Sport" der SportRegion Hannover nominieren. Wichtig und vor allem neu für dieses Jahr ist, dass es zwei Altersgruppen gibt: 14 bis 17 Jahre und 18 bis bis 21 Jahre.

Übungsleitende, Vorstandsmitglieder oder Engagierte haben jetzt die Chance sich nominieren zu lassen, um sich für ihr freiwilliges Engagement zu belohnen. Durch diesen Wettbewerb erhalten junge Engagierte für ihre Tätigkeiten Aufmerksamkeit und Anerkennung. Die lokalen Sponsoren, die Sparkasse Hannover und Intersportfachgeschäft Sport Haeuser aus der Wedemark sorgen dafür, dass jeder Teilnehmer einen Preis bekommt und die Erstplatzierten zu dem gesondert ausgezeichnet werden können.

Der aktuelle Zeitplan: Die Nominierungsphase läuft bis zum 18. Oktober 2020. Daraufhin werden die Bewerbungen gesichtet und jeder Nominierte wird auf der Homepage der SportRegion vorgestellt. Wer bereits einmal nominiert wurde durch seinen Verein, darf nur noch in der höheren Altersklasse erneut nominiert werden. Ansonsten sind Doppelnominierungen ausgeschlossen. Es folgt das Voting für die Jugendlichen über die Homepage der SportRegion, parallel dazu bewertet eine Jury die Nominierten. Beide Ergebnisse (Jury und Onlinevoting) fließen zu jeweils 50 Prozent in das Gesamtergebnis ein. Nach Feststellung des Ergebnisses werden die Nominierten zu einer feierlichen Preisverleihung eingeladen, welche zu Jahresbeginn 2021 stattfinden wird.

Hintergrund

"Ehrenamtlichkeit von Jugendlichen ist nicht immer selbstverständlich. Viele Jugendliche engagieren sich in Sportvereinen. Sie übernehmen unterstützende Tätigkeiten, feste Aufgaben mit Verantwortung oder sogar ein Vorstandsamt. Oft gehen sie noch zur Schule, sind in der Ausbildung oder im Studium. Dennoch bringen sie viel Zeit für ihre Vereine und für die Vereinsmitglieder auf. Andere Freizeitaktivitäten stehen da häufig hinten an. Um Jugendlichen klar zu machen, wie wichtig dieses Engagement ist und wie sehr es von außen geschätzt wird, gibt es dieses Projekt. Einerseits bietet es die Gelegenheit sich bei den Jugendlichen zu bedanken und ihnen die gebührende Aufmerksamkeit zu geben, andererseits können durch diese Aufmerksamkeit andere Jugendliche motiviert werden, einen Teil ihrer Freizeit für die Vereinsarbeit zu verwenden. Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung", so die SportRegion.

Ein Nominierungsbogen und weitere Informationen sind unter www.sportregionhannover.de/de/sportjugend/soziale-talente-im-sport zu finden.

Regions-CDU: „Es wird keinen kostenlosen ÖPNV geben“

"Der Vorschlag der SPD-Ratsfraktion in Hannover, den öffentlichen Nahverkehr komplett kostenlos zu machen, ist eher Populismus als zu Ende gedacht", stellt der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Regionsversammlung und Lehrter Abgeordnete Bernward Schlossarek fest.

Der Finanzierungsvorschlag, dass "dieses plumpe Wahlkampfgeschenk mit Hilfe von Steuern durch alle Einwohnerinnen und Einwohner der Region bezahlt werden soll, ist dreist. Es wird keinen komplett kostenlosen Nahverkehr, der Umlage finanziert ist, geben. Stattdessen sollte das Preissystem unseres ÖPNV einfacher und attraktiver werden. Dafür benötigt es kluge Ideen und keine Schnellschüsse."

Die CDU-Fraktion sei nicht gegen Denkverbote, "wenn es darum, geht den ÖPVN zu stärken und die Nutzerzahlen zu steigern. Gerne können wir zum Beispiel Ideen zur weiteren Zonenvereinfachung, zum mobilen und flexiblen Bezahlen der gefahrenen Strecke oder zur digitalen Fahr- beziehungsweise Monatskarte diskutieren. Aber die Ideen sollten für das gesamte Regionsgebiet Anwendung finden. Maßnahmen, die ausschließlich die Attraktivität des Nahverkehrs in der Landeshauptstadt steigern, schließen wir aus".

"Wir haben in den letzten Jahren teure Maßnahmen wie die Jugendnetzkarte oder das Seniorenticket beschlossen, die für bestimmte Zielgruppen den ÖPNV erschwinglicher und attraktiver machen. Daran wollen wir festhalten, weil es erfolgreiche und sinnvolle Maßnahmen sind", so Schlossarek.

"Die Überarbeitung der Buslinien hat im Umland für viel Unruhe gesorgt. Busverbindungen wurden gekürzt und Taktungen reduziert. Die Maßnahmen waren richtig, auch wenn sie unpopulär sind. Deshalb kann es nicht gerecht sein, eine so teure Maßnahme für die Landeshauptstadt zu fordern. Wir haben die Verantwortung für die gesamte Region und dazu gehört auch ein Gespür für Gerechtigkeit. Die Bürgerinnen und Bürger des Umlandes in der Region wären die großen Verlierer. Sie zahlen ausgesprochen viel für den ÖPNV, der im Umland bei weitem nicht so ausgebaut ist wie in Hannover", erklärt Schlossarek.

Corona-Virus: 69 Neuinfektionen binnen 24 Stunden registriert

Wie die Regionsverwaltung am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, um 14 Uhr mitteilt, hat sie seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 3859 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Das sind 69 Fälle mehr als am gestrigen Dienstag. Es ist der höchste Anstieg innerhalb von 24 Stunden seit dem 9. April.

Von den bislang registrierten Infizierten sind von der Regionsverwaltung zum heutigen Stand 3356 Personen als genesen aufgeführt. 122 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben. Der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82 Jahren.

Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 381 Menschen in der Region infiziert. Das sind 53 Fälle mehr als am gestrigen Dienstag. Von den derzeit Infizierten befinden sich elf Personen im Krankenhaus.

Verteilung nach Alter

(seit Beginn der Erfassung)
0 – 9 Jahre: 175
10 – 19 Jahre: 316
20 – 29 Jahre: 720
30 – 39 Jahre: 604
40 – 49 Jahre: 617
50 – 59 Jahre: 614
60 – 69 Jahre: 278
70 – 79 Jahre: 194
80+ Jahre: 323
keine Angaben: 18

Verteilung nach Geschlecht 

Männer: 50,9 Prozent
Frauen: 48,6 Prozent
keine Angabe: 0,5 Prozent

Verteilung nach Kommunen

Kommune Aktuelle Fallzahl

Fallzahl Gesamt

seit Ausbruch

Barsinghausen 5 71
Burgdorf 4 77
Burgwedel 4 62
Garbsen 14 232
Gehrden 2 26
Hemmingen 1 51
Isernhagen 6 89
Laatzen 9 198
LH Hannover 210 1980
Langenhagen 20 224
Lehrte 11 110
Neustadt 7 92
Pattensen 0 27
Ronnenberg 1 80
Seelze 11 133
Sehnde 7 58
Springe 1 81
Uetze 47 94
Wedemark 7 68
Wennigsen 3 29
Wunstorf 11 77

Aktuell Infizierte

16.09.: 381 (+53)

15.09.: 328 (+7)

14.09.: 321 (+6)

11.09.: 315 (-6)

10.09.: 321 (+6)

09.09.: 315 (+13)

08.09.: 301 (-2)

07.09.: 303 (+12)

04.09.: 291 (+13)

03.09.: 278 (+/-0)

02.09.: 278 (-17)

01.09.: 295 (-8)

31.08.: 303 (+15)

28.08.: 288 (+15)

27.08.: 273 (+10)

26.08.: 266 (+1)

25.08.: 265 (+26)

24.08.: 239 (+4)

21.08.: 235 (+6)

20.08.: 229 (+8)

19.08.: 221 (+24)

18.08.: 197 (+19)

17.08.: 178 (+3)

14.08.: 175 (+7)

13.08.: 168 (+13)

12.08.: 155 (-2)

11.08.: 157 (+/-0)

10.08.: 157 (+19)

07.08.: 138 (+5)

06.08.: 133 (-15)

05.08.: 118 (-7)

04.08.: 125 (+5)

03.08.: 120 (+20)

31.07.: 100 (+11)

30.07.: 89 (+12)

29.07.: 77 (+19)

28.07.: 58 (+9)

27.07.: 49 (+15)

24.07.: 34 (+6)

23.07.: 28 (+5)

22.07.: 23 (+10)

21.07.: 13 (-9)

20.07.: 22 (+7)

17.07.: 15 (-1)

16.07.: 16 (+/-0)

15.07.: 16 (-8)

14.07.: 24 (+/-0)

13.07.: 24 (-2)

10.07.: 26 (-1)

09.07.: 27 (+2)

08.07.: 25 (-9)

07.07.: 34 (-5)

06.07.: 39 (-22)

03.07.: 61 (-11)

02.07.: 72 (-6)

01.07.: 78 (-13)

30.06.: 91 (-12)

29.06.: 103 (-32)

26.06.: 135 (+/-0)

25.06.: 135 (-20)

24.06.: 155 (-33)

23.06.: 188 (-17)

22.06.: 205 (-11)

19.06.: 216 (-20)

18.06.: 236 (-26)

17.06.: 262 (-5)

16.06.: 267 (+14)

15.06.: 253 (-15)

12.06.: 268 (-24)

11.06.: 292 (-18)

10.06.: 310 (+4)

09.06.: 306 (+2)

08.06.: 304 (+14)

05.06.: 290 (+22)

04.06.: 268 (+8)

03.06.: 260 (+15)

02.06.: 245 (+17)

29.05.: 228 (+33)

28.05.: 195 (+29)

27.05.: 166 (+10)

26.05.: 156 (+5)

25.05.: 151 (-7)

22.05.: 158 (-9)

20.05.: 167 (-9)

19.05.: 176 (-6)

18.05.: 182 (+15)

15.05.: 167 (-31)

14.05.: 198 (-4)

13.05.: 202 (-3)

12.05.: 205 (+7)

11.05.: 198 (-33)

08.05.: 231 (-534, Neue Berechnung der Region Hannover eingeführt)

07.05.: 765 (-18)

06.05.: 783 (-10)

05.05.: 793 (-24)

04.05.: 817 (+5)

30.04.: 812 (-1)

29.04.: 813 (-6)

28.04.: 819 (-43)

27.04.: 862 (+25)

24.04.: 837 (-14)

23.04.: 851 (+9)

22.04.: 842 (+2)

21.04.: 840 (-36)

20.04.: 876 (+36)

17.04.: 840 (+8)

16.04.: 832 (+/-0)

15.04.: 832 (-42)

14.04.: 874 (+11)

11.04.: 863 (+45)

08.04.: 818 (+31)

07.04.: 787 (+2)

06.04.: 785 (+26)

03.04.: 759 (+40)

02.04.: 719 (+6)

01.04.: 713 (+1)

31.03.: 712

Gemeldete kumulierte Fälle in der Region Hannover

16.09., 14:00 Uhr: 3859 (+69)

15.09., 14:00 Uhr: 3790 (+46)

14.09., 15:00 Uhr: 3754 (+60)

13.09., keine Aktualisierung

12.09., keine Aktualisierung

11.09., 13:33 Uhr: 3694 (+26)

10.09., 12:00 Uhr: 3668 (+42)

09.09., 13:00 Uhr: 3626 (+33)

08.09., 13:00 Uhr: 3593 (+33)

07.09., 13:00 Uhr: 3560 (+52)

06.09., keine Aktualisierung

05.09., keine Aktualisierung

04.09., 13:39 Uhr: 3508 (+32)

03.09., 12:45 Uhr: 3476 (+28)

02.09., 13:45 Uhr: 3448 (+10)

01.09., 13:45 Uhr: 3438 (+17)

31.08., 13:30 Uhr: 3421 (+45)

30.08., keine Aktualisierung

29.08., keine Aktualisierung

28.08., 13:20 Uhr: 3376 (+33)

27.08., 14:10 Uhr: 3343 (+36)

26.08., 13:15 Uhr: 3307 (+19)

25.08., 13:55 Uhr: 3288 (+35)

24.08., 14:10 Uhr: 3253 (+40)

23.08., keine Aktualisierung

22.08., keine Aktualisierung

21.08., 14:25 Uhr: 3213 (+19)

20.08., 12:20 Uhr: 3194 (+28)

19.08., 14:10 Uhr: 3166 (+27)

18.08., 12:30 Uhr: 3139 (+25)

17.08., 13:30 Uhr: 3114 (+30)

16.08., keine Aktualisierung

15.08., keine Aktualisierung

14.08., 12:45 Uhr: 3084 (+20)

13.08., 13:10 Uhr: 3064 (+26)

12.08., 13:00 Uhr: 3038 (+18)

11.08., 14:15 Uhr: 3020 (+9)

10.08., 12:40 Uhr: 3011 (+36)

09.08., keine Aktualisierung

08.08., keine Aktualisierung

07.08., 12:40 Uhr: 2975 (+13)

06.08., 14:20 Uhr: 2962 (+20)

05.08., 13:00 Uhr: 2942 (+3)

04.08., 14:00 Uhr: 2939 (+6)

03.08., 15:20 Uhr: 2933 (+27)

02.08., keine Aktualisierung

01.08., keine Aktualisierung

31.07., 13:52 Uhr: 2906 (+13)

30.07., 14:40 Uhr: 2893 (+13)

29.07., 15:55 Uhr: 2880 (+20)

28.07., 16:00 Uhr: 2860 (+9)

27.07., 15:00 Uhr: 2851 (+17)

26.07., keine Aktualisierung

25.07., keine Aktualisierung

24.07., 14:30 Uhr: 2834 (+8)

23.07., 15:20 Uhr: 2826 (+5)

22.07., 15:47 Uhr: 2821 (+10)

21.07., 16:25 Uhr: 2811 (+3)

20.07., 14:45 Uhr: 2808 (+7)

19.07., keine Aktualisierung

18.07., keine Aktualisierung

17.07., 14:00 Uhr: 2801 (+2)

16.07., 16:00 Uhr: 2799 (+/-0)

15.07., 14:40 Uhr: 2799 (+2)

14.07., 14:10 Uhr: 2797 (+/-0)

13.07., 14:00 Uhr: 2797 (+1)

12.07., keine Aktualisierung

11.07., keine Aktualisierung

10.07., 15:30 Uhr: 2796 (+2)

09.07., 15:30 Uhr: 2794 (+2)

08.07., 15:00 Uhr: 2792 (+3)

07.07., 16:00 Uhr: 2789 (+/-0)

06.07., 14:00 Uhr: 2789 (+/-0)

05.07., keine Aktualisierung

04.07., keine Aktualisierung

03.07., 13:00 Uhr: 2789 (-2, Korrekturen durch die Region vorgenommen)

02.07., 14:30 Uhr: 2791 (+5)

01.07., 15:20 Uhr: 2786 (+3)

30.06., 14:30 Uhr: 2783 (+5)

29.06., 14:30 Uhr: 2778 (+3)

28.06., keine Aktualisierung

27.06., keine Aktualisierung

26.06., 14:10 Uhr: 2775 (+3)

25.06., 14:20 Uhr: 2772 (+5)

24.06., 14:20 Uhr: 2767 (+7)

23.06., 14:00 Uhr: 2760 (+5)

22.06., 13:30 Uhr: 2755 (+22)

21.06., keine Aktualisierung

20.06., keine Aktualisierung

19.06., 12:40 Uhr: 2733 (+14)

18.06., 14:15 Uhr: 2719 (+11)

17.06., 14:45 Uhr: 2708 (+16)

16.06., 14:30 Uhr: 2692 (+17)

15.06., 15:15 Uhr: 2675 (+24)

13.06., keine Aktualisierung

14.06., keine Aktualisierung

12.06., 15:30 Uhr: 2651 (+14)

11.06., 13:15 Uhr: 2637 (+25)

10.06., 16:00 Uhr: 2612 (+40)

09.06., 16:20 Uhr: 2572 (+22)

08.06., 15:30 Uhr: 2550 (+33)

07.06., keine Aktualisierung

06.06., keine Aktualisierung

05.06., 15:15 Uhr: 2517 (+34)

04.06., 15:00 Uhr: 2483 (+37)

03.06., 15:15 Uhr: 2446 (+21)

02.06., 16:00 Uhr: 2425 (+42)

01.06., keine Aktualisierung

31.05., keine Aktualisierung

30.05., keine Aktualisierung

29.05., 15:00 Uhr: 2383 (+38)

28.05., 14:30 Uhr: 2345 (+43)

27.05., 15:40 Uhr: 2302 (+32)

26.05., 17:00 Uhr: 2266 (+20)

25.05., 15:00 Uhr: 2246 (+19)

24.05., keine Aktualisierung

23.05., keine Aktualisierung

22.05., 15:15 Uhr: 2227 (+6)

21.05., keine Aktualisierung

20.05., 14:10 Uhr: 2186 (+6)

19.05., 15:15 Uhr: 2180 (+7)

18.05., 16:42 Uhr: 2173 (+18)

17.05., keine Aktualisierung

16.05., keine Aktualisierung

15.05., 15:59 Uhr: 2155 (+5)

14.05., 15:31 Uhr: 2150 (+14)

13.05., 15:00 Uhr: 2136 (+26)

12.05., 16:00 Uhr: 2110 (+15)

11.05., 15:09 Uhr: 2095 (+25 = Im Durchschnitt etwa 8 pro Tag)

10.05., keine Aktualisierung

09.05., keine Aktualisierung

08.05., 17:38 Uhr: 2070 (+26)

07.05., 15:31 Uhr: 2044 (+25)

06.05., 15:39 Uhr: 2019 (+15)

05.05., 15:05 Uhr: 2004 (+15)

04.05., 15:38 Uhr: 1989 (+58 = Im Durchschnitt etwa 14/15 pro Tag)

03.05., keine Aktualisierung

02.05., keine Aktualisierung

01.05., keine Aktualisierung

30.04., 15:47 Uhr: 1931 (+19)

29.04., 15:54 Uhr: 1912 (+28)

28.04., 14:11 Uhr: 1884 (+7)

27.04., 15:58 Uhr: 1877 (+58 = im Durchschnitt etwa 19 pro Tag)

26.04., keine Aktualisierung

25.04., keine Aktualisierung

24.04., 14:00 Uhr: 1819 (+26)

23.04., 15:45 Uhr: 1793 (+44)

22.04., 15:25 Uhr: 1749 (+33)

21.04., 16:06 Uhr: 1716 (+15)

20.04., 16:04 Uhr: 1701 (+82 = im Durchschnitt etwa 27 pro Tag)

19.04., keine Aktualisierung

18.04., keine Aktualisierung

17.04., 16:14 Uhr: 1619 (+47)

16.04., 16:14 Uhr: 1572 (+31)

15.04., 16:39 Uhr: 1541 (+22)

14.04., 16:37 Uhr: 1519 (+65 = im Durchschnitt etwa 22 pro Tag)

13.04., keine Aktualisierung

12.04., keine Aktualisierung

11.04., 17:00 Uhr: 1454 (+65 = im Durchschnitt etwa 32/33 pro Tag)

10.04., keine Aktualisierung

09.04., 16:31 Uhr : 1389 (+79)

08.04., 16:09 Uhr : 1310 (+76)

07.04., 16:02 Uhr : 1234 (+69)

06.04., 15:53 Uhr : 1165 (+126 = im Durchschnitt 42 pro Tag)

05.04., keine Aktualisierung

04.04., keine Aktualisierung

03.04., 16:05 Uhr : 1039 (+63)

02.04., 16:11 Uhr : 976 (+65)

01.04., 15:46 Uhr : 911 (+44)

31.03., 15:14 Uhr : 867 (+56)

30.03., 16:14 Uhr : 811 (+150 = im Durchschnitt 50 pro Tag)

29.03., keine Aktualisierung

28.03., keine Aktualisierung

27.03., 15:47 Uhr : 661 (+73)

26.03., 17:00 Uhr : 588 (+78)

25.03., 16:10 Uhr : 510 (+82)

24.03., 16:50 Uhr : 428 (+60)

23.03., 17:39 Uhr : 368 (+83 = im Durchschnitt etwa 28 pro Tag)

22.03., keine Aktualisierung

21.03., keine Aktualisierung

20.03., 17:41 Uhr : 285 (+47)

19.03., 16:50 Uhr : 238 (+65)

18.03., 17:33 Uhr : 173 (+45)

17.03., 16:40 Uhr : 138 (+17)

16.03., 11:20 Uhr : 121 (+61 = im Durchschnitt etwa 20 pro Tag)

15.03., keine Aktualisierung

14.03., keine Aktualisierung

13.03., 17:00 Uhr : 60 (+15)

12.03., 17:30 Uhr : 45 (+22)

11.03., 17:30 Uhr : 23 (+12)

10.03., 16:00 Uhr : 11 

04.03., 19:00 Uhr : 3

03.03., 18:00 Uhr : 2

29.02., 19:00 Uhr:  1

« Zurück blättern Weiter blättern »