Kategorienarchiv: Featured

Ausgelöste Alarmanlage hält Einbrecher nicht vom Armbanduhren-Diebstahl ab

Selbst die ausgelöste Alarmanlage hielt am gestrigen Mittwoch, 19. Juli 2017, um 12:10 Uhr einen Einbrecher nicht davon ab, in ein Einfamilienhaus im Erdbrandweg in Großburgwedel einzusteigen. Nachdem die Terrassentür aufgebrochen wurde und die Alarmanlage auslöste, wurden dennoch drei Armbanduhren aus dem Haus gestohlen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch und/oder Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Argentinische Tangonacht, brillante Bläsermusik und dänischer Blues in der Region

Der Musik lauschen und Tango tanzen – am Sonnabend, 29. Juli 2017, 19.30 Uhr, verwandelt sich die KGS Sehnde, Am Papenholz 11, in einen vielseitigen Tangoclub: faux pas versteht es, den Tango in seinen unterschiedlichen Facetten, Emotionen und Extremen mit Virtuosität und Leidenschaft zu präsentieren. Mit dem preisgekrönten Solistenensemble faux pas steht der Tangosänger Mario Pinnola aus Buenos Aires auf der Bühne. Gemeinsam vertonen und verkörpern sie vokale und instrumentale Klassiker des traditionellen Tango Argentino der 1920er bis 40er Jahre sowie Werke des Tango Nuevo von Richard Galliano, Graham Lynch und Astor Piazzolla – voller Leidenschaft und Virtuosität. Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

Das Blechbläserensemble Ambrassador ist aus dem 1996 gegründeten Bundesjugendorchester erwachsen – inzwischen gehört es zu den führenden Blechbläserensembles seiner Generation. Am Sonnabend, 29.7., 17 Uhr, ist es zu Gast in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7, in Garbsen. Ob Renaissance, Romantik, Avantgarde oder gehobene Unterhaltungs- und Filmmusik: Die bis zu 19 Mitglieder starke Formation unter der Leitung von Prof. Klaus Schuhwerk begeistert mit ihrem Repertoire auf höchstem Niveau. Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Der dänische Sänger und Gitarrist Mike Andersen gehört seit einigen Jahren zu den renommiertesten Blues- und Soulkünstlern Dänemarks. Mit seiner Band steht der smarte Musiker am Sonnabend, 29. Juli, 20 Uhr, auf der Open-air-Bühne der Kornbrennerei Warnecke, Deisterstraße 4, in Wennigsen/Bredenbeck. Der Durchbruch gelang Andersen mit dem 2010 erschienenen Album "Echoes", das hervorragende Kritiken erzielte und in drei Kategorien für die "Danish Music Awards" nominiert wurde. 2012 erschien auf dem Label "Nordic Music Society" sein viertes Studioalbum, das einen Mix aus jazzig-groovigem Blues und gefühlvollem Soul präsentiert.

Kultursommer: Karten und weitere Informationen

Ob Kleingartenkolonie, Rittergut, Kirche oder Kornbrennerei: Vom 14. Juli bis 27. August lassen 26 Konzerte unterschiedlichster Musikrichtungen die Region Hannover an ihren schönsten Orten erklingen. Zum 19. Kultursommer haben das Team Kultur der Region und die Stiftung Kulturregion Hannover gemeinsam mit regionalen Veranstalterinnen und Veranstaltern ein unvergleichliches Programm auf die Beine gestellt, das die Region von ihrer musikalischen Seite zeigt.  

Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Das Programmheft verrät außerdem, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum jeweiligen Veranstaltungsort kommt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, direkt bei den Veranstaltern und im Internet unter www.reservix.de. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.hannover.de/kultursommer abrufbar. Programmhefte liegen im Bürgerbüro der Region Hannover, in den Informationsstellen der Städte und Gemeinden sowie direkt bei den Veranstaltern aus. Weitere Informationen gibt es beim Team Kultur der Region Hannover unter Telefon 0511/61625200.

„Retter verdienen Respekt“ sendet starkes Zeichen für ehrenamtliche Feuerwehrleute

Im Rahmen der Imagekampagne der Niedersächsischen Feuerwehren "Ja zur Feuerwehr" (www.ja-zur-feuerwehr.de) wurde am heutigen Mittwoch, 19. Juli 2017, ein neues Video mit dem Titel "Retter verdienen Respekt" veröffentlicht. Hintergrund sind die in vergangene Zeit vermehrt auftretenden Angriffe und Anfeindungen, denen ehrenamtlichen Feuerwehrleute während ihrer Einsätze ausgesetzt sind.

Niedersachsens Minister für für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: "Jedem von uns muss klar sein: Wir alle könnten in eine Situation kommen, in der wir auf Rettung angewiesen sind. Ich habe größten Respekt vor den ehrenamtlichen Kräften im Land Niedersachsen, die vieles Private und Berufliche vernachlässigen, um fremden Menschen in Not zu helfen – oft unter Gefahr für die eigene Gesundheit. Angriffe auf Rettungskräfte, wie es sie zuletzt leider häufiger gegeben hat, sind unglaublich und verachtenswert. Darum unterstütze ich die Kampagne und freue mich, dass diese Botschaft jetzt mit diesem sehr gelungenen Video transportiert wird."

In dem Video wird etwa die außergewöhnliche Hilfsbereitschaft ehrenamtlicher Feuerwehrleute herausgestellt, die in ihren Einsätzen nicht selten die eigene Gesundheit riskieren. Weiterhin wirbt das Video um Verständnis für erforderliche Maßnahmen bei Notfalleinsätzen, wie etwa der Errichtung von Straßensperren.

10.000 Euro Schaden: Unbekannte Zeugin wird nach Unfallflucht in Wettmar gesucht

Nach ersten Zeugenhinweisen beschädigte am gestrigen Dienstag, 18. Juli 2017, um 15:33 Uhr in der Heierdrift, Ecke Bruchstraße, im Burgwedeler Ortsteil Wettmar ein Treckergespann, gezogen von einem grünen Deutz-Fahr, im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand geparkten Transporter Iveco. Es wurde der Außenspiegel abgerissen wie auch weitere diverse Schäden an der Fahrerseite festgesetllt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 10.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, wurde das Ereignis zumindest durch eine namentlich bislang nicht bekannte Zeugin beobachtet. Sie wird gebeten, sich mit der hiesigen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Unweit entfernt wurde zwischen 14 und 17 Uhr in der Bruchstraße vermutlich im Vorbeifahren einen Pkw Ford durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Auch hier beging der Verursacher Unfallflucht und hinterließ einen kaputten Außenspiegel. Es wurden zudem Lackschäden im Bereich des vorderen Kotflügels und ein Gesamtschaden von etwa 800 Euro festgestellt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Sachverhalten und/oder Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Engensen hat neue Majestäten und freut sich auf sein Schützenfest

Am vergangenen Sonntag, 16. Juli 2017, endete das diesjährige Schießen zum Schützenfest in Engensen. Vor großen Publikum wurden am Abend die Könige, die Pokalsieger sowie die Gewinner des Preisschießens bekannt gegeben. Der Wettbewerb wurde in diesem Jahr sehr gut besucht und es wurden sehr gute Ergebnisse errungen.

Schützenkönig 2017 wurde Friedhelm Stein mit einem 5,3 Teiler. Die Scheibe des Seniorenkönigs gewann Edeltraut Knoche mit einem 14,0 Teiler. Mit einem 17,7 Teiler gewann Phoebe Behre die Würde der Jugendkönigin. Juniorenkönigin ist Lina Borkowitz mit einem 102,2 Teiler geworden. Kinderkönig ist nun Emely Niebuhr mit 29 Ring. Die Würde des Volkskönigs wird Frank Glockzin nun für ein Jahr inne haben.

beim Preis- und Pokalschießen gab es folgende Sieger: Reiner Niemeyer (E.ON Pokal), Phoebe Behre (Jugendpokal), Klaus Wirnsperger (KK-Pokal), Ilona Laue (Damen KK-Pokal) und die Alte Herren der Fußballabteilung des TSV Engensen gewann den Dorfpokal

Das Schützenfest beginnt am Freitag, 28. Juli, mit dem Kommersabend, an dem die Könige proklamiert werden. Die Königsscheiben werden am Sonnabend und Sonntag zu den Majestäten mit einem Umzug ausgebracht. Der genaue Ablaufplan des Schützenfestes steht als PDF unter diesem Text zum Download verfügbar.

Freier Eintritt bei den „Swingin Gypsy Strings“ im WohnPark Großburgwedel

Es ist schon fast Tradition, dass einmal im Jahr – in der Sommerzeit – Klassik in der Klinik e.V. und Stadt Burgwedel ein gemeinsames Konzert mit freiem Eintritt organisieren.

Eingeladen haben die beiden Veranstalter in diesem Sommer das Ensemble "Swingin‘ Gypsy Strings", ein junges Trio aus Hannover, das verschiedene Jazz-Standards präsentiert und nicht nur nicht nur eingeschworene Liebhaber der Musik des genialen Jazz-Gitarristen Django Reinhardt und des nicht minder großartigen französischen Jazz-Violonisten Stéphane Grappelli begeistert.

Diese beiden hatten sich 1933 getroffen und gemeinsam das Quintette du Hot Club de France gegründet, mit dem sie bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 triumphale Konzerterfolge feierten.

Dass die Begeisterung für ihre Musik ungebrochen anhält und auch junge Musiker ergreift, zeigen Angelina Nalbantova (Violine), Clara Däubler (Kontrabass) und David Mohr (Gitarre). Die drei haben an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zusammengefunden. Die aus Bulgarien stammende Geigerin Angelina Nalbantova hat sich nach ihrem Studium der Klassischen Violine ihrer großen Liebe, dem Jazz, zugewandt und gemeinsam mit Clara Däubler und David Mohr ein Trio gegründet, das sich engagiert und virtuos dem Gypsy Jazz widmet.

Wer Lust hat auf mitreißende Musik in lauschiger Atmosphäre ist eingeladen, das junge Trio am Sonntag, 23. Juli 2017, um 16 Uhr im Innenhof des WohnPark Großburgwedel, Fuhrberger Straße 2, zu erleben.

Außenspiegel abgetreten: Die Polizei sucht zwei jugendliche Randalierer

Zwei männliche Jugendliche wurden am gestrigen Sonntag, 16. Juli 2017, gegen 3 Uhr in der Wallstraße in Kleinburgwedel dabei beobachtet, als sie den Außenspiegel eines VW abtraten und in die Hecke eines nebenliegenden Grundstückes warfen. Wie ein Zeuge der Polizei mitteilte, entfernten sich fußläufig vom Tatort und fuhren etwa 10 Minuten später mit Fahrrädern erneut vorbei. Hierbei konnte erkannt werden, dass einer der Jugendlichen ein langes, weißes Hemd trug. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die das Duo beobachtet haben beziehungsweise Hinweise auf die beiden Täter geben können, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeibericht aus Burgwedel

Bisher unbekannte Täter gelangten zwischen Freitag, 14. Juli, 20:30 Uhr, und Sonnabend, 15. Juli 2017, 19:15 Uhr, durch Schlossstechen in einen auf einem Firmengelände in der Straße Ehlbeek in Großburgwedel abgestellten Transporter. Aus diesem wurde eine Bohrmaschine entwendet. Die Schadenshöhe wird auf etwa 200 Euro beziffert.

Am vergangenen Freitag, 14. Juli 2017, zwischen 7:30 und 13:00 Uhr parkte ein silberner Pkw VW Passat ordnungsgemäß am Fahrbahnrand im Erstern Kokenhorstdamm in Großburgwedel. Durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde mutmaßlich beim Wenden seines Fahrzeuges der Passat beschädigt. Es wurde ein Sachschaden von etwa 350 Euro am Pkw VW Passat festgestellt.

In der Gartenstraße in Kleinburgwedel wurde zwischen Freitag, 14. Juli, 17 Uhr, und Sonnabend, 15. Juli 2017, 12 Uhr, von einem roten VW Caddy der linke Spiegel durch einen unbekannten Fahrzeugführer vermutlich im Vorbeifahren beschädigt. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht. Der entstandene Schaden wird von der Polize auf etwa 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Sachverhalten und/oder Tätern oder Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

TSV Wettmar begrüßt vier Neuzugänge

Die 1. Fußball-Herrenmannschaft des TSV Wettmar um Trainer Beli Sabotic und Co-Trainer Lars Jurisch hat für die Saison 2017/2018 vier Neuzugänge zu verzeichnen. Vom TSV Kleinburgwedel haben sich Maximilian Metz und Julian Kienast dem Kreisligateam angeschlossen. Zudem laufen Laurin Lege vom TSV Engensen sowie Dominik Höppner vom FC Burgwedel nun im Dress des TSV Wettmar auf. "Wir begrüßen alle recht herzlich beim TSV und wünschen der Mannschaft viel Erfolg für die neue Saison", so Hans-Jürgen Klarhöfer, Vorstandsmitglied der TSV-Fußballabteilung. Für die Kicker aus Wettmar steht als nächstes der traditionelle Marktspiegel-Pokal ab dem 24. Juli in Kleinburgwedel auf dem Programm und hofft auf die wie gewohnt tolle Unterstützung der Fans.

Polizeibericht aus Burgwedel

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Kahlsweg im Burgwedeler Ortsteil Fuhrberg wurde zwischen dem gestrigen Donnerstag, 13. Juli, 19 Uhr, und dem heutigen Freitag, 14. Juli 2017, 8:15 Uhr, eine Scheune aufgebrochen und hieraus diverse Werkzeuge wie Akkuschrauber mit Ladegeräten, Bolzenschneider, Handschlagschrauber, Schweißgerät, Flex, Motorsäge entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 2.000 Euro. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem genannten Sachverhalt gemacht haben oder Hinweise zu den bislang unbekannten Täterngeben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Großburgwedel unter der Rufnummer 05139/9910 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Am gestrigen Donnerstag, 13. Juli 2017, kam es im Burgwedeler Ortsteil Wettmar in der Heierdrift um 8:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Pkw Daimler. Der 51-jährige Linienbusfahrer hat nach Polizeiangaben die Vorfahrt eines von rechts aus der Bäckerstraße nahenden Pkw Daimler eines 45-jährigen Fahrzeugführers missachtet, so dass es zum Zusammenstoß kam. Im Linienbus befand sich lediglich ein Fahrgast. Fahrer wie auch Fahrgast wurden nicht verletzt. Am Daimler entstand ein Frontschaden, der Bus wurde  auf der rechten Seite beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Weiter blättern »