Kategorienarchiv: Isernhagen

Blühwieseninitiative des NABU ist ein Erfolg

Die Blühwiesen-Initiative des NABU Burgwedel-Isernhagen hat ein beträchtliches positives Echo in der Einwohnerschaft der beiden Gemeinden gefunden. 35 Gartenbesitzer wollen sich mit insgesamt 4.000 Quadratmetern Ansaatfläche beteiligen und haben vom NABU in den vergangenen Tagen kostenlos Saatgut dafür erhalten.

"Ich wollte das schon länger, habe auch bereits ein Stück Land dafür vorbereitet, allein das richtige Saatgut hat mit noch gefehlt". So oder ähnlich haben mehrere Anrufer über die NABU-Hotline reagiert. Von der Pflanzkiste für den Balkon bis zu einer Fläche von 1.000 Quadratmetern wurden dem NABU gemeldet. Und über eine Whats-App-Chatgruppe wollen die Blühwiesenfreunde im Laufe des Sommers untereinander im Kontakt bleiben und Erfahrungen kommunizieren.

Es ist aber noch nicht zu spät: Wer sich noch entschließt, mitzumachen, kann sich noch um einen Restposten von Blühwiesen-Samen bewerben (Telefon 0151/6458 6801) – oder aber im nächsten Jahr mitmachen.

Zwei Haltausfälle der metronom Züge in Isernhagen und Großburgwedel am 15. April

Die metronom Züge 82812 und 82816 müssen am 15. April 2019 zwischen Hannover und Celle eine Umleitung nutzen und können deshalb nicht in Langenhagen-Mitte, Isernhagen und Großburgwedel halten.

Es handelt sich um die Züge, die normalerweise um 6:40 und 8:40 Uhr in Hannover in Richtung Celle abfahren und dort um 7:07 beziehungsweise 9:07 Uhr ankommen. Für die ausgefallenen Fahrten verkehrt ein Schienenersatzverkehr, der die Haltestellen eher erreicht, um um 7 Uhr beziehungsweise 9 Uhr in Celle zu sein.

Grund für den Ausfall der Züge sind die Arbeiten an der Eisenbahnüberführung in der Königstraße in Hannover.

Nähere Informationen und die Fahrplantabelle sind in der Baustellenübersicht auf der Internetseite www.metronom.de zu finden.

NABU-Vorstand wiedergewählt

Die NABU-Mitglieder in Burgwedel und Isernhagen sind mit ihrem Vorstand zufrieden. Niemand hatte Lust, ihn abzuwählen oder ein Vorstandsamt besser zu führen. Also wurde er auf der Hauptversammlung ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Dr. Christian Dulce als Vorsitzender hatte vorher den Jahresbericht vorgelegt. Er führte als Höhepunkte die Exkursionen zur Orchideenblüte in Thüringen und zur Zugvogelbeobachtung nach Greetsiel sowie die gut besuchten Vorträge über den Hastbruch und über Wildbienen an. Nach dem offiziellen Teil der Versammlung begeisterte Dr. Wolfgang Stern die Teilnehmer mit seinem Lichtbildervortrag über Orchideen und andere Pflanzen des Weserberglandes.

Haltausfall einiger metronom-Züge in Isernhagen und Großburgwedel

Einige metronom Züge müssen vom 5. bis 6. April 2019 auf der Linie zwischen Hannover und Celle eine Umleitung nutzen und können deshalb nicht in Langenhagen-Mitte, Isernhagen und Großburgwedel halten. Grund hierfür ist die Erneuerung der Eisenbahnüberführung in der Königstraße in Hannover. Für die ausgefallenen Züge wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Nähere Informationen und die Fahrplantabelle sind in der Baustellenübersicht auf der Internetseite www.metronom.de zu finden.

NABU besucht Frühblüher

Traditionell sucht und bewundert der NABU Burgwedel und Isernhagen die Frühlingsblumen im Bockmer Holz südlich von Hannover. In diesem Jahr fährt der NABU zur Abwechselung in den Süntel. Unter anderem gibt es dort neben den bekannten Frühblühern auch Seidelbast und Leberblümchen zu bewundern.

Steile Klippen und rauschende und plätschernde Bäche geben den Rahmen für ein frühlingshaftes Walderlebnis. Die Fahrt startet mit Privat-Pkw am Sonntag, 31. März 2019, um 9 Uhr auf dem Domfrontplatz in Großburgwedel und dauert bis etwa 15.30 Uhr.

Es gibt keine Einkehrmöglichkeit. Deswegen sollten die Teilnehmer neben wetterfester Kleidung und trittfesten Schuhen auch an Marschverpflegung (und den Fotoapparat) denken. Gäste dürfen gegen einen Obolus von 3 Euro gerne mitkommen.

NABU zieht Jahresbilanz und wählt

Auf einer Jahresversammlung berichtet ein Vorstand über die Ereignisse und Aktivitäten des zurückliegenden Jahres und über die Situation Vereins. Das ist beim NABU Burgwedel und Isernhagen auch so, aber hier informieren auch die Mitglieder der einzelnen Arbeitsgruppen mit Bildern und Berichten über viele verschiedene Aktivitäten. Das dauert nicht zu lange, denn es sind auch noch Vorstandswahlen abzuhalten. Zum Abschluss hält Wolfgang Stern einen Vortrag über das Weserbergland und seine Pflanzenwelt und vieles mehr. Die Jahresversammlung findet am Freitag, 22. März 2019, in der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstraße 10, statt und beginnt um 19 Uhr.

Imkerverein Burgwedel-Isernhagen zu Besuch bei Caren Marks in Berlin

Rund 25 Imkerinnen und Imker aus Burgwedel und Isernhagen besuchten ihre SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks im Deutschen Bundestag. Auf der Jubiläumsfeier anlässlich des 80. Vereinsgeburtstags im vergangenen Sommer hatte Caren Marks die Imker nach Berlin eingeladen. Sie war von deren Aktivitäten und dem weitläufigen Vereinsgelände auf der "Gerhard-Juckel Wiese" in Neuwarmbüchen beeindruckt.

Die Abgeordnete, die auch Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist, freute sich über den Gegenbesuch der Hobbyimker aus ihrem Wahlkreis: "Das vielfältige Vereinsleben in der nördlichen Region Hannover ist einzigartig. Das zeigen auch Sie mit Ihrem Engagement vor Ort, das über weit über die Imkerei hinausgeht, jeden Tag aufs Neue. 80 Jahre Vereinsgeschichte sind der Beweis dafür."

Neben einem Informationsvortrag über die Arbeitsweise des Parlaments und dem Besuch der Reichstagskuppel, stand ein besonderes Highlight für die Gruppe auf dem Programm: Sie besichtigte die Bienenstöcke des Bundestages. Die Imker waren beeindruckt von den Großstadtbienen, die bei sonnigem Wetter schon fleißig bei der Arbeit waren. Im abschließenden Gespräch im Paul-Löbe-Haus tauschten sich die Gäste mit Caren Marks über deren Arbeit im Bundestag und im Bundesfamilienministerium aus.

„UP ! CYCLING“: Mitgliederausstellung 2019 mit Gästen im Burgwedeler Rathaus

Der kunstverein burgwedel-isernhagen lädt am Sonntag, 3. März 2019, um 12 Uhr zur Vernissage der Mitgliederausstellung 2019 ins Rathaus Burgwedel, Fuhrberger Straße 4 in Großburgwedel.

Dieses Jahr stellt der kunstverein burgwedel isernhagen art-club e.v. alle Aktivitäten und Ausstellungsprojekte unter das Leit-Thema "UPCYCLING". Die Auseinandersetzung der Kunst mit Alltagsproblemen ist immer schon ein Ausgangspunkt für wichtige neue Strömungen im Bereich der Bildenen und angewandten Kunst gewesen. Die moderne Wegwerf – und Überflussgesellschaft hat das eigentlich Selbstverständliche – die weitest gehende Weiterverwertung von Dingen des Alltags aus den Augen verloren. Trotz großer Recycling-Bemühungen wird jeden Tag immer noch viel zu viel Müll weggeschmissen. Gerade im künstlerischen Bereich waren solche Materialien schon immer wertvoll und Kreative auf der ganzen Welt sind bemüht, unserem "Müll" ein zweites Leben zu schenken.

Der kunstverein burgwedel-isernhagen ermöglicht allen künstlerisch tätigen Mitgliedern im Abstand von zwei Jahren sich unter einem bestimmten Thema zu präsentieren. In diesem Jahr bestand für die Auszustellenden die Möglichkeit noch einen Gastausteller/in mit einzuladen.

Vom 3. bsi 28. März 2019 stellen Brigitte Amelunxen, Roland Baumgarte, Monika Brinkmann-Wimmer, Edith Bunnemann, Elfriede Chelinski, Inka Dybus, Heidemarie Dumke, Viktoria Geiss, Elke Junge, Jeanette Karapiperidis, Rita Klein, Ursula Knaack, Linde König, Elke Kraul, Christa Kunstmann, Edith Lühr, Ulrich Rauchbach, Heidrun Schlieker, Barbara Stoffer, Gabriele Stutebeck und Bärbel Waldtmann-Filzek ihre Werke im Rathaus Burgwedel aus.

Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag von 8 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Dienstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Pflanzen und Tieres des Jahres 2019 werden vorgestellt

Eine Sammlung von Pflanzen und Tieres des Jahres 2019 stellt der NABU Burgwedel und Isernhagen auf einem Vortrag am Freitag, 22. Februar 2019, in der Begegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstraße 10, vor. Christian Dulce und Heidrun Roland kommentieren die Bilder von Feldlerche, Besenheide & Co. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Nichtmitglieder zahlen 3 Euro Eintritt.

K 116: Radwegbau von Neuwarmbüchen nach Thönse geht weiter

Die Winterpause ist beendet: Der Radwegeneubau entlang der Kreisstraße 116 von Neuwarmbüchen nach Thönse geht ab Donnerstag, 21. Februar 2019, weiter. Die Bauarbeiten wurden witterungsbedingt unterbrochen. Der Umleitungsverkehr wird wie bekannt wieder eingerichtet. Die Region Hannover bittet für die entstehenden Verkehrsbehinderungen um Verständnis.
Weiter blättern »