Kategorienarchiv: Verbrauchertipps

125 Jahre Hannover 96 – ein Geburtstag ohne Feierstimmung

In diesen Tagen begeht der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V., besser bekannt als Hannover 96, seinen 125. Geburtstag. Auch wenn der Club zu den großen Traditionsvereinen in Deutschland zählt, ist den Verantwortlichen bei den 96ern derzeit wohl eher nicht nach Feiern zumute. Eigentlich sollte es nach zwei Jahren in der zweiten Liga endlich wieder nach oben gehen, doch mit dem Aufstieg wird es aller Voraussicht auch dieses Jahr nichts. Aufstiegsaktionen wie 2017 können sich die hiesigen Unternehmen wohl sparen. Wir wollen dennoch zum Jubiläum auf die Geschichte des populärsten Vereins unserer Region blicken.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Hannover 96 (@hannover96)

Von der Gründung zur ersten Meisterschaft

Am 12. April 1896 wurde der Verein als Hannoverscher Fußball-Club von 1896 gegründet. Allerdings wurde in den ersten Jahren überwiegend Rugby gespielt, erst ab der Jahrhundertwende wurde auch der Fußball in Deutschland immer populärer. Aber auch andere Sportarten wie Volleyball oder Tischtennis werden bis heute bei Hannover 96 gespielt. Schwarze Hosen und rote Trikots waren schon damals das Markenzeichen der 96er. In den 1930er Jahren stellten Hannover mit Edmund Malecki und Fritz Dreike auch erstmals zwei Nationalspieler. Den bis dato größten Erfolg feierte man 1938, als völlig überraschend der FC Schalke im Finale um die deutsche Meisterschaft besiegt werden konnte. Der S04 war damals der haushohe Favorit und hatte einen ähnlichen Status, wie der FC Bayern heute. Bei den Quoten der Fußball Tipps ist der Rekordmeister auch dieses Jahr mit Quoten von 1,01 natürlich wieder der Topfavorit (Stand: 13.04.). Vor über 90.000 Zuschauern machten die 96er damals die für unmöglich gehaltene Sensation perfekt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Hannover 96 (@hannover96)

Nachkriegszeit und die zweite Meisterschaft 1954

Nach der Wiedergründung in der Nachkriegszeit spielte der Verein zunächst in der zweithöchsten Spielklasse, ehe er seit den 1950er Jahren wieder dauerhaft in der Oberliga, der damals höchsten Spielklasse, vertreten war. Unter Trainerlegende Helmut Kronsbein gelang 1954 abermals überraschend der Einzug in das Finale um die deutsche Meisterschaft. Obwohl bei Hannover kein späterer Weltmeister von Bern stand, sicherte sich die Mannschaft gegen Horst Eckel, Fritz Walter und Co. die zweite und bislang letzte Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Zweite Liga und Pokalsensation

Bei der Vergabe um die Plätze für die erste Bundesliga-Saison 1962/63 zog Hannover noch gegen Eintracht Braunschweig den Kürzeren. Doch schon im folgenden Jahr schafften sie den sportlichen Aufstieg in die neue höchste deutsche Spielklasse. Zehn Jahre lang hielt sich der Verein hier, ehe es 1974 das erste mal wieder in die zweite Liga ging. Bis auf ein kurzes Erstliga-Intermezzo 1985/86 musste man an der Leine bis ins neue Jahrtausend auf die Bundesliga warten. Doch dafür hatten die Fans im Jahr 1992 einigen Grund zum Jubeln. In der Liga lief es zwar eher durchwachsen, doch dafür spielte die Mannschaft von Trainer Michael Lorkowski im DFB-Pokal groß auf. Auf dem Weg zum Titel schaltete Hannover mit Bochum, Dortmund, Karlsruhe, Bremen und Gladbach gleich fünf Bundesligisten aus. Bis heute ist es der einzige Erfolg eines Zweitligisten in der Geschichte des DFB-Pokals.

Von der Regionalliga in die Bundesliga

Leider konnte der Verein aus dem Pokaltriumph keinen nachhaltigen Nutzen ziehen und fand sich nur wenige Jahre später in der Regionalliga wieder. Nur mit Unterstützung von Politik und Region ist es dem Verein gelungen, die schwierigen Zeiten zu überstehen. Zur Saison 2002/2003 führte Ralf Rangnick die Mannschaft erstmals seit den 1980er Jahren wieder in das Oberhaus. Mit einem offensiven Spielstil überraschte der Aufsteiger damals die arrivierten Bundesligisten. In den folgenden Jahren etablierte sich der Verein in der Bundesliga. Auch der Europapokal wurde einige Male erreicht. Aber Querelen innerhalb der Führung und interne Streitereien mit der eigenen Fanbasis führten den Verein wieder in unruhigere Gewässer. Dabei spielten auch immer wieder Martin Kinds Meinung zur 50+1-Regel eine wesentliche Rolle. Die Fankultur war bei Hannover 96 schon immer meinungsstark vertreten.

Wohin führt der Weg?

Nach zwei Jahren in der Bundesliga ging es für nach der Saison 2018/19 zurück in die altbekannte zweite Liga. Im 125. Vereinsjahr spielt man also in der Liga, in der man zu den wahren „Urgesteinen“ zählt. Hinter Fürth, St. Pauli und Alemannia Aachen steht Hannover in der ewigen Zweiliga-Tabelle auf Platz vier. Auch wenn Geschäftsführer Martin Kind einen direkten Wiederaufstieg als „alternativlos“ bezeichnete, wird Hannover wohl auch in der kommenden Saison wieder einen Angriff auf die erste Liga wagen müssen.

Ausfallen werden die Feierlichkeiten beim Verein und der Region natürlich nicht. Auf eine 125-jährige Vereinsgeschichte können immerhin nur die wenigsten Fußballvereine zurückblicken. Wir gratulieren den 96ern.

Zeit für ein kleines Projekt

Manche Hausbesitzer gönnen sich im März oder April einen gründlichen Frühjahrsputz. Andere hingegen geben sich damit nicht ganz zufrieden, sie streben nach mehr. Statt geputzten Dachrinnen und sauberen Fenstern muss ein neuer Boden her oder sonst etwas am Haus oder am Garten verändert werden. Hauptsache es gibt genug zu tun, egal ob draußen oder drinnen.

Nehmen wir als Beispiel den Boden. Vielleicht ist ja das Parkett im Haus in einem Alter angekommen, in dem ein weiteres Mal abschleifen nicht mehr sinnvoll erscheint. Dann ist es Zeit, für Ersatz zu sorgen, in Form eines Vinyl- oder Laminatbodens beispielsweise. Optisch muss das nicht unbedingt einen großen Unterschied zum altbewährten Parkett bedeuten. Holzmuster stehen bei solchen Produkten definitiv auch zur Auswahl.

Der Kunststoffboden, der beim Auftreten nachgibt, lässt sich auch relativ einfach selber verlegen, sofern die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind. Dazu zählt, dass der Boden möglichst eben sein sollte. Bei allfälligen Unebenheiten ist ein wenig Spachtelmasse das richtige Mittel, um ein wenig nachzuhelfen. Je moderner allerdings die Bausubstanz ist, desto eher kann man davon ausgehen, dass der Boden in einem Raum auch wirklich eben ist.

"My home is my Castle"

Die Engländer haben im Zusammenhang mit den eigenen vier Wänden ihre eigenen Vorstellungen. Sprichwörtlich überliefert fühlen sie sich erst so richtig wohl, wenn sich das Eigenheim anfühlt wie ein Schloss. Aufwändige Dekoration im Haus und ein gepflegter Rasen gehören da zweifelsohne dazu. Sie bedeuten aber auch eine Menge Aufwand.

Zusehen, wie auf einem Grundstück etwas Schönes entsteht kann man aber längst auch online, in spielerischer Form. Mit SimCity konnte man schon seit vielen Jahren sogar ganze Städte entstehen lassen, inklusive aller Herausforderungen, die dabei auftreten können. Abrufen kann man das Spiel bei EA unter https://www.ea.com/de-de/games/simcity. Heute sind es Titel wie „The Sims“ oder „Terraria“, bei denen man sozusagen Architekt und Bauherr gleichzeitig sein kann, ohne dabei selber einen Ziegelstein in die Hand nehmen zu müssen. Dass es Leute gibt, die gerne selber Dinge oder gar Häuser konstruieren, haben auch die Entwickler von Spielautomaten längst erkannt. So gibt es den Spielautomaten „Castle Builder“ von Microgaming mittlerweile schon in der zweiten Generation. Unter https://www.bonus.com.de/ findet man beispielsweise das LuckyDays Casino. Dort lassen sich die beiden Slots auch gleich selber ausprobieren. Auf den Walzen gibt es alles zu sehen, was es braucht, um ein Schloss zu bauen und es schön zu verzieren.

Auf Nummer sicher gehen

Bei aller Motivation für die anstehenden Arbeiten und Verschönerungen sollte aber die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Die richtige Schutzausrüstung und intakte, gut gewartete Werkzeuge sind sehr wichtig, denn ansonsten wird aus einem kleinen Traum vielleicht viel zu schnell ein großer Albtraum. Wer also Großes vorhat, sollte mit seiner Motivation zunächst einmal dafür sorgen, dass die richtigen Voraussetzungen geschaffen sind. Mehr über die persönliche Schutzausrüstung in diversen Bereichen gibt es unter https://www.dguv.de/ifa/fachinfos/ zu erfahren.

Zum Glück sorgen die Anbieter der entsprechenden Produkte heute dafür, dass Käufer von Anfang an richtig informiert sind. Sollten Geräte beispielsweise nur mit Schutzbrille und Handschuhen benutzt werden, gibt es dazu auf der Verpackung oder in der Betriebsanleitung die nötigen Hinweise. Diese Hinweise sollten unbedingt befolgt werden, dann hat das kleine oder größere Heimwerkerprojekt bestimmt auch sein Happy End.

Was ist ein Treppensteiger und was sind die Vorteile?

Wer im Rollstuhl sitzt, für den sind Treppenstufen unüberwindbare Barrieren. Um dennoch ein weitgehend selbstständiges Leben im eigenen Zuhause zu führen, ist man an mobile Unterstützung gebunden. Mit einem Treppensteiger lassen sich Treppen sicher bewältigen. Die transportablen Elektrogeräte sind zuallererst für Rollstuhlnutzer gedacht. Sie bieten aber auch Menschen mit leichten Gehbehinderungen eine bedenkenswerte Alternative zum klassischen Treppenlift. Was für Treppensteiger spricht und wie hoch die Kosten ausfallen, erklären wir hier.

Treppensteiger als Mobilitätshilfe

In den vertrauten vier Wänden wohnen zu bleiben – nichts wünschen sich Menschen, die plötzlich auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sehnlicher. Doch die allermeisten Wohnungen und Häuser sind vom Ideal der Barrierefreiheit weit entfernt. Das größte Problem stellen Treppen dar. Damit die obere Etage nicht zum No-Go-Area wird, braucht es technische Hilfestellung. Hier kann ein Treppensteiger gute Dienste leisten. Grundsätzlich sind das Transportmittel, die durch ein Räder- oder Raupensystem fähig sind, Lasten und Menschen treppauf- bzw. treppab zu befördern.

Gut und gern 300 Kilogramm Maximalgewicht können einzelne Treppensteiger schultern. Viele schaffen bis zu 180 Kilogramm. Angetrieben werden die Treppensteiggeräte per Elektromotor. Erwartungsgemäß bietet der Markt verschiedene Modelle an. Dabei unterscheidet man zwei Grundausführungen: Es gibt Treppensteiger zur Ankopplung an Rollstühle (z. B. "scalamobil"), ferner Geräte mit integriertem Sitz (z. B. "scalacombi"). Letztere sind vor allem für Personen mit leichten Körperbehinderungen interessant. Anlaufpunkte sind die Hersteller von Treppensteigern oder das Sanitätshaus in der Nähe. Auch einige Treppenlift-Anbieter wie TS Treppenlifte® Hannover haben die Steiger im Programm.

Damit punktet ein Treppensteiger

Eng oder breit, kerzengerade oder kurvig, steil oder flach: Einem Treppensteiger ist die Art der Treppe egal. Unkompliziert meistern Menschen mit Handicap mit seiner Hilfe alle Stufen. Nahezu jede Treppe kann ein Treppensteiger überwinden. Ein weiterer Vorzug ist die einfache Steuerung, für die jedoch eine zweite Person vor Ort sein muss. Treppensteiggeräte sind zudem Meister der Flexibilität. Im Gegensatz zu ihrem allseits bekannten Verwandten – dem Treppenlift – werden Treppensteiger nie fest montiert. Während die Führungsschienen des Lifts direkt auf die Treppe zugeschnitten werden, kann der Treppensteiger jeden Tag auf anderen Stufen zum Einsatz kommen.

Damit spart man nicht nur den Aufwand für Um- und Einbau. Auch im Geldbeutel macht sich dieser Vorteil bemerkbar. Für die transportablen Treppensteiggeräte muss man weniger tief in die Tasche greifen: Je nach Bedürfnissen und Modell sind zwischen 1000 und 5000 Euro einzuplanen. Das ist oft preisgünstiger als ein Treppenlift. Zumal für Rollstuhlfahrer meist der Plattformlift erste Wahl ist, für den man 10.000 Euro aufwärts zahlen muss. Manch Vermieter sperrt sich auch gegen Umbauten im Sinne des barrierefreien Wohnens. Gerade Mieter greifen daher gern auf einen Treppensteiger zurück. Beim nächsten Umzug kann man das Gerät einfach mitnehmen.

So verwendet man ein Treppensteiggerät

Für Menschen mit eingeschränkten Gehfähigkeiten sind Treppensteiger eine Möglichkeit, Treppenstufen ohne Mühe sitzend zu meistern. Der eingebaute Elektromotor – betrieben durch einen regelmäßig aufzuladenden Akku (eine Ladung reicht durchschnittlich für 300 Stufen) – setzt einen Steigmechanismus in Gang. Handelt es sich um einen Treppensteiger zum Ankoppeln an den eigenen Rollstuhl, geschieht dies per Halterungssystem. In den zwei übergroßen Handgriffen, die durch eine Hilfsperson bewegt werden müssen, sind die Steuerelemente integriert. Hier wird auch festgelegt, ob es treppauf- oder treppab gehen soll. Bedient wird ein Treppensteiger also durch Dritte. Die müssen dafür aber keine Kraftprotze sein. Ein Tipp: Vor dem Kauf unbedingt durchtesten!

Vor allem Ältere haben bisweilen mit Unsicherheit und Angstgefühlen zu kämpfen. Die Hersteller wissen das. Ausgeklügelte Sicherheitssensoren machen die Verwendung eines Treppensteigers völlig ungefährlich. Ein Beckengurt umschließt den Rollstuhlfahrer. In allen Geräten sind zudem mehrere automatische Sicherheitsbremsen eingebaut, die den Steiger an jeder Treppenstufenkante anhalten. Auch um die Abnutzung des Treppenbelags muss man sich keine Sorgen machen. Ob lasierte Holzwendeltreppe oder schicker Teppichbelag, die Konstruktionen sind sehr schonend unterwegs.

Was ist das größte Manko eines Treppensteigers?

Der wesentlichste Nachteil eines Treppensteiggerätes ist seine Bedienung. Die ist zwar unkompliziert, aber man ist auf fremde Hilfe angewiesen. Lebenspartner oder Mitbewohner müssen wie beschrieben die Steuerung des Hilfsmittels übernehmen. Für Singlehaushalte – sie stellen in Großstädten klar die Mehrheit – ist das ein Knackpunkt. Ein komplett unabhängiges Mobilsein in den eigenen vier Wänden ist mit Treppensteiger also nicht möglich. Umso erfolgreicher haben sich die Steiggeräte in Wohngemeinschaften, Behinderteninternaten oder Altenpflegeheimen etabliert.

Treppenlifte hingegen garantieren auch für Rollstuhlnutzer ein selbständiges Leben. Die in Frage kommenden Plattform- oder Hublifte können per Kippschalter bzw. Fernbedienung allein gesteuert werden. Und sie sind vermutlich etwas komfortabler. Treppenlift-Anbieter beraten hier umfassend und kostenlos. Oft kann man auch Probefahrten absolvieren. Kurzum: Vor der Anschaffung eines Treppensteigers sollte man seine Situation genau durchdenken und potentielle Hilfspersonen in die Entscheidung einbeziehen. Das können auch Mitarbeiter des häuslichen Pflegedienstes sein.

Wie man seine Kosten minimieren kann

Ein- bzw. mehrere tausend Euro sind für den Kauf eines Treppensteigers aufzuwenden. Für die Ausführung mit integrierter Sitzschale liegt der Preis eher am oberen Level. Was die Wenigsten wissen: Im Gegensatz zu Treppenliften sind Treppensteiger vom Gesetzgeber als Pflegehilfsmittel definiert. Ist man pflegebedürftig (Pflegegrad 1 und höher), erstattet die Pflegeversicherung die Kosten. Der Antrag samt Kostenvoranschlag ist bei der Pflegekasse zu stellen. Diese ist an die zuständige Krankenkasse angeschlossen. Nutzer von Rollstuhl oder Gehhilfe kennen den Ablauf.

Tut es nicht auch ein Gebrauchtgerät? In der Tat muss es nicht immer ein fabrikneuer Treppensteiger sein, gerade wenn keine Pflegebedürftigkeit besteht. Ein gebrauchter Mobilitätshelfer kann bis zu 50 Prozent Kostenersparnis bringen. Der mögliche Nachteil bei gebrauchten Liften – die passgenaue und den Preis hochtreibende Herstellung der Schienen – entfällt bei Treppensteigern ohnehin. Wer das Gerät häufig und langfristig nutzen will, für den ist der Neukauf dennoch die beste Option.

Nicht selten müssen Betroffene – bspw. nach einem Verkehrsunfall – ihr gesamtes Wohnumfeld an die neuen Rollstuhl-Bedürfnisse anpassen. Barrierefreier Umbau ist das Schlüsselwort. Für dieses kostspielige Vorhaben bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zinsgünstige Darlehen an, die bis zu 50.000 Euro umfassen können. Auch Förderprogramme der Bundesländer zum barrierefreien Wohnen sind eine Möglichkeit, die Kosten u. a. für einen Treppensteiger erstattet zu bekommen.

Weitere Informationen unter: Telefon: 0511 99971015 oder hannover@ts-treppenlifte.de

So schützen Sie sich vor Betrug beim Online Gaming

Die Anzahl der Gamer in Deutschland steigt stetig, was nicht zuletzt der Pandemie des Covid-19 Virus geschuldet ist. Neue Spiele sowie die brandneuen Konsolen von Sony und Microsoft haben ihr Übriges dazu beigetragen, dass das Gaming in Deutschland populär ist wie nie. Als Beleg dafür dient der Fakt, dass beide Konsolen in kürzester Zeit ausverkauft waren und sogar Webseiten von Online Händlern unter dem Ansturm der Gamer zusammenbrachen. Seit den ersten Online PC-Spielen gibt es jedoch bereits Betrüger, die sich einen Vorteil verschaffen wollen. Da man damals die Spiele noch in den Läden erwerben musste, waren lediglich die Cheats der Feind der Spieler.

Dies hat sich mit dem Aufkommen der Online Spiele allerdings grundlegend geändert. Cheats gibt es natürlich immer noch und diese bereiten den Spielern nach wie vor Kopfzerbrechen. Ein fester Bestandteil des modernen Online Gaming ist der Geldtransfer und hier lauert eine weitaus größere Falle. Wenn man beispielsweise 50 Freispiele ohne Einzahlung für Fire Joker vom VulkanBet Casino erhält, ist das Risiko, in eine Falle zu tappen, gleich Null. Was aber, wenn beim Geldtransfer Daten abgefangen werden? Wir beschäftigen uns in diesem Ratgeber ausgiebig mit dem Thema Betrug beim Gaming und verraten Ihnen natürlich auch, wie Sie sich vor zwielichtigen Gestalten schützen können.

Welche Gefahren lauern beim Online Gaming?

Spieler haben es mit vielen verschiedenen Gefahrenherden zu tun. Betrüger lauern heutzutage fast schon an jeder Ecke, und wenngleich einige von diesen eher harmlos sind und lediglich durch Cheats versuchen, das virtuelle Schlachtfeld zu dominieren, gibt es Betrüger, die weitaus gefährlicher sind. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, uns in diesem Artikel mit den gefährlichsten dieser Betrügergruppe zu beschäftigen. Wenn es jemandem gelingen sollte, sich Zugang zu Ihrem Spieleraccount zu verschaffen, dann kann diese Person wesentlich größeren Schaden anrichten, als lediglich Ihre Spielstatistiken negativ zu beeinflussen. Genau wie bei Betrügern im E-Commerce stehen Ihnen jedoch glücklicherweise auch einige Maßnahmen zur Verfügung, um sich und Ihre Daten zu schützen.

Mit diesen Maschen versuchen Datendiebe, sich Zugang zu Ihrem Account zu verschaffen

Als Online Gamer ist es fast schon selbstverständlich, dass man einen oder gleich mehrere Accounts bei Gaming Plattformen wie Steam, Origin oder Battle.net besitzt. Je mehr Konten Sie sich angelegt haben, desto größer ist jedoch auch die Gefahr, die Übersicht zu verlieren und nicht alle Accounts mit größtmöglicher Sorgfalt zu schützen. Um sich Zugang zu Ihrem Nutzerkonto zu verschaffen, benötigen die Diebe Ihre Zugangsdaten, also Ihre E-Mail-Adresse bzw. Ihren Nutzernamen sowie Ihr Passwort. Um an diese zu gelangen, gehen die Datendiebe mitunter äußerst raffiniert vor und folgende Maschen werden besonders häufig genutzt.

Die Phishing-Masche

Diese Masche ist die einfachste für den Datendieb, denn hierbei händigen Sie ihm Ihre Zugangsdaten freiwillig aus. Das Ganze funktioniert zunächst ganz harmlos, Sie werden beispielsweise auf einer Gaming Plattform mit einer Privatnachricht kontaktiert und der Sender versucht mit Ihnen, eine ganz normale Gamingfreundschaft aufzubauen. Der nächste Schritt besteht darin, Ihnen einen Ausrüstungsgegenstand verkaufen zu wollen, einen Cheat zukommen zu lassen oder eine Gefälligkeit anzubieten. Gern werden hierzu Links zu Webseiten verschickt, wo eine Anmeldung mit Ihren Plattformnutzerdaten erfolgen muss, und schon hat der Angreifer alles, was er braucht, um sich einzuloggen und Ihr Passwort ändern zu können.

Das gute alte Ratespiel

Ob man es glaubt oder nicht, in den allermeisten Fällen müssen sich die Angreifer überhaupt keine Mühe geben, um an ein Passwort zu kommen. Im Jahre 2018 waren die meistgenutzten Passwörter von E-Mail-Adressen mit einer Endung von „.de“ nämlich schlicht und einfach „12345“! Daneben gehört auch „Hallo“ zu den einfachen Ratemöglichkeiten. Bleiben diese Versuche erfolglos, dann beginnen die Angreifer damit, Ihr Profil zu begutachten und dort nach eventuellen Hinweisen auf Ihr Passwort zu suchen. Eine weitere Möglichkeit bei der Passwortsuche kann Ihr Profil auf einer soziales Netzwerk darstellen.

Die Nutzung von Schadsoftware

Dieser Trick wird gern benutzt, wenn der Datendieb bereits über Ihre E-Mail-Adresse verfügt. Er kann aber auch in Verbindung mit der Phishing-Masche genutzt werden, beispielsweise mit der Nachrichtenfunktion auf einer Gaming Plattform. Natürlich wird Ihnen dabei auch das Blaue vom Himmel versprochen, seien es Ausrüstungsgegenstände, Cheats, Beträge in der Spielwährung oder einer brandneuen Erweiterung. Per Klick auf einen Link installiert sich dann, meistens vom Opfer unbemerkt, eine Schadsoftware wie beispielsweise sogenannte Passworttracker. Geben Sie nun beim nächsten Mal Ihr Passwort ein, dann übermittelt die Schadsoftware Ihre Zugangsdaten an den Angreifer.

Auch diese Tricks werden gern benutzt 

Hellhörig sollten Sie außerdem werden, wenn man Ihnen anbietet, eine Datei oder eine App herunterzuladen, die Spielerweiterungen, Analysetools oder Hilfestellungen für ein Spiel versprechen. Die Chancen sind nämlich groß, dass Sie sich stattdessen Schadsoftware installieren. Seien Sie darüber hinaus bei Gaming Shops vorsichtig. Wenn Ihnen zu unschlagbaren Preisen Game-Keys, Gegenstände oder sonstige Dinge für ein Spiel angeboten werden, dann könnte sich der alte Spruch vom Angebot, das zu gut ist, um wahr zu sein, tatsächlich bewahrheiten. Besonders dreist sind diejenigen unter den Dieben, die es auf einzelne Ihrer Gegenstände abgesehen haben.

So können Sie sich schützen

Mit nur vier relativ einfachen Maßnahmen können Sie Ihre Daten, Ihren Account und letzten Endes auch sich selbst schützen. Mit diesen vier Schritten machen Sie es den Datendieben derart schwer, dass diese sich vermutlich ein leichteres Opfer suchen.

Nutzen Sie die Sicherheitseinstellungen der Plattformen

Fast alle Gaming Plattformen verfügen über eigene Sicherheitseinstellungen, die von den Spielern eingeschaltet werden können. Auf der Plattform Steam wird diese als „Steamguard“ bezeichnet und mit den zusätzlichen Einstellungen werden weitere Zugangsdaten benötigt, um sich einzuloggen.

Deaktivieren Sie niemals Ihre Anti-Virus-Software 

Die meisten Gamer deaktivieren Ihre Anti-Virus-Software beim Spielen aus Sorge, dass diese zu viele PC-Ressourcen verbraucht. Überprüfen Sie stattdessen Ihre Software, denn einige sind mit einem sogenannten Gaming-Modus versehen.

Trauen Sie Niemandem

Teilt ein anderer Spieler Links, dann sollten Sie immer hellhörig werden und diese zunächst selbst überprüfen, bevor Sie auf diese klicken oder sich gar irgendwo anmelden.

Nutzen Sie ein besonders sicheres Passwort

Indem Sie ein Passwort nutzen, dass aus Sonderzeichen sowie groß- und kleingeschriebenen Buchstaben und auch Zahlen besteht, machen Sie es den Dieben noch schwerer, Ihr Passwort zu erraten.

Altpapiertonne einfach und kostenlos bei aha bestellen

Altpapier ist kein Restprodukt, sondern eine wertvolle Ressource. Mit richtiger Mülltrennung mithilfe der vom Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) kostenlos bereitgestellten Tonne und anschließendem Recycling finden alte Bücher, Kartons oder Zeitungen ein zweites Leben und es entstehen neue Dinge, die unser Leben bereichern. Das schont die Natur und bewahrt sie für zukünftige Generationen.

Wie wichtig das ist, zeigt ein Blick auf die aktuelle Entwicklung: In Hannover und der Region wirft jede Person durchschnittlich 81 Kilogramm Altpapier in nur einem Jahr weg – und in Zeiten des Lock-Downs fällt durch die vielen Online-Bestellungen sogar noch mehr Papiermüll an.

Damit diese große Menge an wertvollem Altpapier fachgerecht recycelt werden kann, ist die richtige Entsorgung das A und O. Es muss vor allem trocken und sauber bleiben. "Ist es verklebt und nass, lassen sich die Papiersorten nicht mehr auseinanderhalten und wandern zwangsläufig in die Verbrennung. Ein Beispiel, das leider häufig vorkommt: Ein Versandkarton gefüllt mit Briefen, Katalogen und Papiertüten, der neben der Tonne auf der Straße im Regen steht und durchfeuchtet ist, kann leider nur noch in den Restmüll und geht damit komplett dem Wiederverwertungs-Kreislauf verloren", so der Entsorger aha. Mit dem korrekten Trennen und Entsorgen von Altpapier könne jede einzelne Person ihren sinnvollen Beitrag leisten. "Denn Altpapierentsorgung ist eine gemeinsame Aufgabe, für die auch aha täglich sein Bestes gibt", so der Entsorger.

Um den Einwohnerinnen und Einwohnern in Hannover und der Region bei der richtigen Altpapierentsorgung zu helfen, verteilen die Müllwerker auf ihren Touren ab sofort und bei Bedarf Informationsflyer an die Haushalte. Darin zu finden: praktische Tipps und einfache Handgriffe zur Papierentsorgung. Richtiges Zerkleinern großer Kartons zum Beispiel ist ein wichtiger Punkt: Es schafft mehr Platz in der Altpapiertonne.

"Eine Schlüsselrolle spielt die blaue Tonne, die das Wegwerfen von Papier für alle Haushalte besonders einfach macht. Sie kann kostenlos bei aha bestellt werden und wird innerhalb einer Woche geliefert", sagt Dunja Veenker, Abteilungsleiterin der Abfall- und Wertstoffsammlung von aha. Wichtig: Wer möchte kann sich mit mehreren Haushalten zusammentun und das Altpapier einfach in einer gemeinsamen Tonne, der "Nachbarschaftstonne", entsorgen. Weil nur Eigentümer und Vermieter die Altpapiertonne telefonisch oder unter www.aha-region.de/papiertonnebestellen können, sind Mieter dazu aufgerufen, das Gespräch mit ihnen zu suchen und nach der kostenlosen Tonne zu fragen. Für Mehrfamilienhäuser mit höherem Bedarf stellt aha auch Container bereit, beispielsweise mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Litern. Eigentümern und Hausverwaltungen steht aha bei der Einrichtung des optimalen Standplatzes für die Tonne oder den Container zur Seite. Und auch für Neubauprojekte bietet aha mit den modernen Unterflurbehältern eine Lösung, die nicht nur platzsparend ist, sondern sich auch optisch gut eingliedert.

Darüber hinaus kann Altpapier natürlich ebenfalls auf den Wertstoffhöfen und -inseln und über die Altpapiersäcke entsorgt werden. "Hier ist garantiert, dass das Altpapier sauber und trocken zum Recycling gelangt und möglichst viel Papier wiederverwertet werden kann, was uns allen zugutekommt", so aha. Das betont auch die Wertschätzungskampagne "Müll ist das, was wir draus machen" von aha, die bereits seit einigen Wochen auf Sammelfahrzeugen zu sehen ist. Die neuen Fahrzeug-Plakate mit Sprüchen wie "Müll ist spannend – Wenn aus alten Briefen dein neues Lieblingsbuch wird" bringen auf den Punkt, dass es sinnvoll ist, Altpapier wiederzuverwerten.

Politische Wetten als Alternative zum Spielen im Online Casino

Das Jahr 2020 hat die Menschen verstärkt in der virtuellen Welt zusammenkommen lassen und viele Freizeitaktivitäten auf Webseiten und Streamingdienste verlegt. Die Zahlen der Gaming-Industrie, die ohnehin schon seit Jahren starken Aufwind hat, sind durch die bekannten Umstände weiter durch die Decke geschossen. Konsolen und PCs liefen in den Wohnzimmern heiß und einige neue und hervorragend gemachte Spitzentitel konnten für viele Stunden an Unterhaltung sorgen.

Genauso konnte sich auch die iGaming-Branche über regen Zulauf freuen. Die Zahlen der Online Casinos stiegen ebenfalls seit längerer Zeit kontinuierlich und laufen den landbasierten Entsprechungen mehr und mehr den Rang ab. Dass einige Online Casinos sogar noch einen 20 Euro Bonus anbieten, der ohne Einzahlung seitens der Spieler vergeben wird, wie Sie unter https://onlinecasinopolis.de/20-euro-bonus-ohne-einzahlung/ nachlesen können, sorgt nur für weiteren Andrang auf diesen Plattformen.

Sollten Sie Interesse an etwas Spannung beim Glücksspiel haben, dann achten Sie immer darauf, eine seriöse Plattform auszuwählen, die eine gültige Glücksspiellizenz vorweisen kann. Im Jahr 2021 wird auch der neue deutsche Glücksspielstaatsvertrag zum Zuge kommen, womit nach einiger Zeit endlich auch wieder deutsche Lizenzen an Online Casinos vergeben werden.

Außerdem ist es wichtig, dass Sie bei einem Anbieter eine gute Auswahl vertrauenswürdiger Zahlungsanbieter vorfinden, für deren Nutzung das Casino keine zusätzlichen Gebühren verlangt. Auch ein kompetenter und idealerweise deutschsprachiger Kundendienst, der rund um die Uhr per Live Chat zur Verfügung steht, sollte ein Kriterium sein.

Das Portfolio der Online Spielsalons

In den virtuellen Spielhallen wird eine Menge geboten. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch viele neue Spieler einmal in die enorme Auswahl hereinschnuppern möchten. Den Löwenanteil machen bei so gut wie jedem Anbieter Spielautomaten aus, die auch Online Slots genannt werden und die Abkömmlinge der damaligen Einarmigen Banditen sind. Es gibt hunderte verschiedene Ausführungen verschiedener Hersteller mit ganz unterschiedlichen Themen und Spielkonzepten. Diese einfachen und dennoch unterhaltsamen Spiele haben weltweit viele Fans.

Wenn echtes Geld für die Einsätze verwendet wird, können Sie an diesen Automaten schon mit geringen Centbeträgen eine Runde starten und Ihr Glück versuchen. Daher stammt auch der Begriff Pennyslot, den Sie vielleicht schon einmal gehört haben.

Die Klassiker und das Live Casino

Natürlich finden längst auch die klassischen Casinospiele online statt. In der Kategorie der Karten- und Tischspiele werden Roulette, Poker und Blackjack eingeordnet. Dabei können unterschiedliche Varianten gegen den Computer gespielt werden, aber die meisten Spielhallen bieten auch Live Casinos an. Dort werden die Spiele per Livestream zum Nutzer nach Hause gebracht. Sie treten dort gegen echte Dealer und andere Mitspieler online an und haben die Wahl unter etlichen Tischen mit verschiedenen Limits. Im Grunde ist für jeden etwas dabei.

Sportwetten sind ein Thema für sich

Es gibt einige Online Spielsalons, die auch eine angeschlossene Sektion mit Sportwetten anbieten. Da es hier oft ein riesiges Angebot an Wetten auf verschiedenste Sportarten gibt, sind diese Bereiche meistens als eigenständige Plattformen zu betrachten. Sie haben auch oft ein eigenes Bonusangebot und sind etwas vom übrigen Casinobetrieb getrennt. Sie werden erstaunt sein, auf welch exotische Sportarten dort Wetten abgeschlossen werden können. Haben Sie schon einmal von Gaelic Football gehört, das Elemente von Rugby und klassischem Fußball vereint? Das gibt es und Sie können darauf wetten.

Politische Wetten, das ist einmal etwas anderes

Sportwettenanbieter betreiben wie gesagt auch komplett eigenständige Plattformen. Bestimmt sind Ihnen einschlägige Namen bereits als Trikotsponsoren beim Fußball oder anderen Sportarten ins Auge gefallen. Man bezeichnet sie auch als Buchmacher. Diese Buchmacher haben besonders in England eine lange Tradition und von dort stammt auch die Eigenart, besonders skurrile Wetten anzubieten. Man staunt über die zum Teil wirklich lustigen Möglichkeiten, auf bestimmte Ereignisse zu spekulieren. Man bezeichnet sie auch als Gesellschaftswetten. In diese Kategorie fallen auch die politischen Wetten.

Politische Wetten und andere interessante Varianten

Bei politischen Wetten können Sie zum Beispiel auf den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den USA setzen. Genauso sind viele andere politische Ereignisse in Deutschland und der Welt verfügbar. Wahlen sind dabei natürlich eine besonders gute Option. Es gibt verschiedene Parteien, die unterschiedliche Prozentzahlen der Wählerstimmen holen und auch die Wahlbeteiligung an sich bietet Zahlen, auf die gewettet werden kann. Wie viele Sitze werden an die Fraktionen im Parlament verteilt? Wie sieht das Regierungskabinett der Wahlsieger aus?

Die Optionen sind vielfältig und irgendwo ist auf dem politischen Parkett immer etwas los, was neue Spannung bietet. Viele Glücksspieler empfinden diese Wetten als besonders interessant und hervorragende Abwechslung, da es unzählige Faktoren gibt, die politische Trends beeinflussen können. Im Vergleich dazu ist eine Begegnung beim Fußball eine relativ einfache Sache. Es gibt zwei Mannschaft mit hinlänglich bekannten Spielern und die Begleitumstände und Statistiken sind im Gegensatz zum politischen Geschehen relativ klar abgesteckt und auffindbar.

Besonders wenn Spieler sehr erfahren sind und im Online Casino oder bei den Sportwetten bereits viel Erfahrung gesammelt haben, bieten derartige Wetten eine willkommene Abwechslung. Politische Wetten haben zudem auch langfristiges Potential. Fragen Sie sich zum Beispiel, ob Kevin Kühnert einmal Bundeskanzler wird? Wenn wir nun sagen: "Darauf können Sie wetten”, ergibt sich lustigerweise ein anderer Zusammenhang als im alltäglichen Leben.

Gerade im wettverrückten England bieten die Buchmacher immer wieder kuriose Wettoptionen an. Die königliche Familie ist dabei ein besonders beliebter Gegenstand. Wann wird das nächste Baby ins Königshaus geboren, wie wird es heißen und mit welchem Gewicht wird es das Licht der Welt erblicken? All diese wichtigen Fragen kann man sich mit dem richtigen Tipp vergolden lassen. Auch auf die Wahl des nächsten Papstes wird stets gewettet und im Grunde gibt es nichts, was nicht denkbar wäre.

Wer Spannung liebt, wird an politischen Wetten seine Freude haben 

Unterm Strich muss man festhalten, dass politische Wetten besonders für Freunde des Risikos und des Nervenkitzels eine ideale Option für Wetteinsätze sind. Vor allem macht die Komplexität und Vielfalt der Faktoren, die Einfluss auf den Ausgang von Wahlen oder das Eintreten anderer politischer Ereignisse haben, die ganze Angelegenheit so spannend. Politische Wetten heben sich somit stark von den üblichen Gambling-Möglichkeiten in einer Online Spielhalle ab, in der die Gegenstände sehr klar und mit weniger komplexen Spielregeln verbunden sind.

Selbst wenn Sie nicht spielen möchten, sind die Wettangebote an sich schon teils sehr unterhaltsam, das werden Sie bei einer kurzen Recherche schnell feststellen.

Was ist das Besondere am Glücksspiel zu Weihnachten?

Im Casino zu spielen, macht immer Spaß, egal, zu welcher Jahreszeit, ob zu Ostern, zu Weihnachten oder ganz einfach als sommerliche Entspannung in den heißen Monaten des Jahres. Das Glücksspiel zu Weihnachten hat allerdings schon immer einen ganz besonderen Anziehungsfaktor auf Spieler in aller Welt ausgeübt. Die Gründe dafür sind vielfältig und zeigen, wie stark das Spiel im Casino, die Teilnahme an Lotterien und einfach das gesamte Gefühl im Glücksspiel in engem Zusammenhang mit unserem Alltag stehen.

Erkennbar ist dieser Zusammenhang auch bei einem etwas tiefergehenden Einblick in die Welt des iGamings. Aktuelle gesellschaftliche Trends spiegeln sich nämlich selbstredend auch dort eindeutig wider, sei es, Spiele mittels Livestreaming zu einem sozialen Event werden zu lassen, die modernsten Virtual Reality Technologien in den Durchschnittshaushalt zu bringen oder den Fokus von Desktop PCs auf mobile Zugangsoptionen und Zahlungsoptionen zu legen. Mit einem Klick über Apps im Casino spielen, online mit Handyguthaben bezahlen oder gar Kryptowährungen nutzen, all das interessiert die Nutzer und es gibt bereits viele Möglichkeiten.

Gesellschaftliche Trends hängen dabei, das wissen wir alle, jedoch nicht nur von langfristigen technologischen Fortschritten ab, sondern ändern sich auch in kürzeren Phasen gemäß dem Jahreszyklus. Weihnachten und die Vorweihnachtszeit sind zentrale Wegweiser der christlich-europäischen Kultur und haben immensen Einfluss auf unser Leben, die Stimmung und unsere Freizeitbeschäftigungen.

Die Weihnachtszeit

Weihnachten fällt auf der nördlichen Erdhalbkugel in die Winterzeit. Wir verbinden Weihnachten mit Schnee, Kälte und einem gewissen "Kamin-Kuschel-Faktor". Vor dem geistigen Auge entsteht ein Bild, das der Realität jedoch leider allzu oft ganz und gar nicht entspricht. Was als romantische Idee in unseren Köpfen beginnt, endet im Alltag in Staus auf Autobahnen, eisiger Kälte, nassen Füßen und einem Himmel, der tage- oder gar wochenlang monoton grau in grau zu existieren scheint.

Schnell ist das Glücksgefühl vergessen und Enttäuschung stellt sich ein. Eine Enttäuschung, die im letzten Winter durch Lockdown-Maßnahmen und soziale Einschränkungen einen neuen Höhepunkt erreicht hat. Doch egal, ob Lockdown-Winter oder nicht, in der kalten Jahreszeit wird der Fokus von der Außenwelt auf die Zeit in den eigenen vier Wänden verlegt.

Glücksspiel zu Hause erleben

Dank den Entwicklungen der letzten Jahrzehnte gehört Online Glücksspiel inzwischen zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen, ganz besonders in der kalten Jahreszeit. Digitale Möglichkeiten haben dazu geführt, dass Casinospiele nicht mehr nur einer kleinen Elite zugänglich, sondern für jedermann verfügbar sind:
  • Schnelles und überall verfügbares Internet räumt die technologische Barriere aus dem Weg.
  • Online Casinobesuche erfordern keine Anfahrt, keine zusätzlichen Verpflegungskosten und vor allem keinen einzigen Schritt hinaus in die klirrende Winterkälte.
  • Die Auswahl der Spielsalons ist nicht mehr durch die geografische Lage begrenzt und Glücksspiel somit nicht mehr allein der urbanen Bevölkerung vorbehalten. Online Casinos können auch in ländlichen Gebieten gleichermaßen genutzt werden.
  • Das Internet bietet umfassende Informationen zu den Spielen, Casinoplattformen, Risiken, Regeln und Möglichkeiten.
  • Online Casinos sind jederzeit nutzbar, auch an Feiertagen.
  • Das Spiel ist auch in kurzen Intervallen zwischendurch möglich und muss keinen halben oder ganzen Tag mehr beanspruchen.
Zusammengefasst kann man sagen, dass es zu einer Individualisierung des Casinoerlebnisses kommt und somit zu einer einfacheren Nutzung – insbesondere zur Weihnachtszeit.

Darum ist Glücksspiel zu Weihnachten besonders beliebt

Die Weihnachtszeit als Zeit der guten Laune, des harmonischen Familienlebens und der herzlichen Liebe – so sieht das Wunschbild aus. Egal, ob sich auch in Ihren eigenen vier Wänden ein solches Bild zeigt oder ob Sie eher zu den Ablehnern der Weihnachtszeit und der traditionellen Festlichkeiten gehören, irgendwie scheint Glücksspiel zu Weihnachten immer eine gute Wahl zu sein.

Positive Laune und allgemeines Glücksgefühl

Wer zu den Glücklichen gehört, für die Weihnachten tatsächlich die schönste Zeit des Jahres ist, eine Zeit, geprägt von Harmonie, von Liebe, von Geben und Nehmen, der geht in der Regel besonders positiv und mit einem allgemeinen Glücksgefühl durch die Feiertage. Durch diese positive Lebenshaltung wird auch das Casinospiel zu einer insgesamt positiveren Erfahrung. Wer bereits gerne ab und zu im Casino spielt, merkt in dieser Zeit häufig besonders viel Lust, auch einmal im Casino vorbeizuschauen und geht auch mit einem durchschnittlich positiveren Gefühl aus dem Spiel hervor – egal, ob es zu Gewinnen oder Verlusten gekommen ist.

Stress und Familiendruck

Am anderen Ende des Spektrums stehen wohl all jene, die bereits mit Beginn des Herbstes das Grauen vor der nachfolgenden Weihnachtszeit in der Magengrube spüren. Stress, Erwartungen und gezwungene Zusammenkünfte können die Weihnachtszeit schnell zu einem Gräuel werden lassen. Interessanterweise wird aber auch in diesem Fall, wenn auch mit anderer Hintergrundmotivation, besonders gerne Zuflucht in Online Casinos und im Glücksspiel allgemein gesucht.

Ob virtuelles Casino oder traditionelle Lotto-Annahmestelle, sie alle verzeichnen über die Weihnachtsfeiertage einen großen Zulauf. Die Sehnsucht nach einem positiven Gefühl, einem Gewinn, einfach etwas Gutem im Leben lässt die Beliebtheit von Glücksspielen zu Weihnachten steigen. Auch fühlen sich Alleinstehende auf Casinoplattformen zu Weihnachten besonders wohl: Sie müssen sich nicht mit Konfrontationen der gesellschaftlichen Erwartungshaltungen auseinandersetzen, sondern können auch in dieser Zeit ganz einfach sie selbst sein.

Besondere Bonusaktionen und Jackpots

Besonders attraktive Bonusaktionen und Jackpots, die gibt es zu Weihnachten natürlich zuhauf. Sie tun ihr Übriges, um das Glücksspiel zu Weihnachten zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen, indem Sie nicht nur noch höhere Gewinnsummen möglich machen, sondern auch das besondere Flair dieser Zeit in die Specials einfließen lassen.

Lotto-Glück:

Im Jahr 2020 wurden die Weihnachtsfeiertage für ganze fünf Lottospieler in Deutschland tatsächlich zu etwas ganz Besonderem. Sie alle wurden an den Weihnachtsfeiertagen 2020 zu Millionären und kamen so zu dem Weihnachtsgeschenk, von dem wir wohl alle träumen.

Doch es müssen nicht unbedingt Millionen auf dem Konto sein, um mit Glücksspiel zu Weihnachten eine festliche Stimmung entstehen zu lassen! Wer auf Online Casinos anstelle von traditionellen Lotterien setzt, der kann sich zwar nur sehr selten über so hohe Gewinne freuen, kann im Gegenzug dafür allerdings mit besonders positiver und weihnachtlicher Stimmung auf den Plattformen rechnen und sich an zusätzlichen Promotionen erfreuen.

Sogar eigene Adventkalender gibt es inzwischen auf den diversen Casinoportalen im Internet. Sie bieten jeden Tag neue Besonderheiten, Boni und Specials an und sorgen so für den kleinen Kick an Glücksgefühl rund um die Weihnachtszeit, und zwar tagtäglich. Ja, Glücksspiel zu Weihnachten ist ohne Zweifel etwas ganz Besonderes!

Train the Brain – Das Gehirn braucht Futter

Das Hirn benötigt Arbeit und möchte mit Input gefüttert werden. So einfach kann man es ausdrücken. Wir Menschen brauchen gerade in Zeiten einer gewissen Anspruchslosigkeit, einer geistigen Verarmung und mangelnder Bildung ausreichend Hirnfutter. Ein natürlicher und persönlicher Anspruch, der einen Großteil der Menschen antreibt. Sich bilden oder sich auch mal gerne im direkten Vergleich gegen andere messen. Sich spielerisch weiterentwickeln und immer wieder neues Wissen aufnehmen. Noch nie war es so leicht, sein Gehirn zu trainieren. Die modernen Umsetzungen bieten uns die perfekten Werkzeuge an. Aktuelle Technologien sind beliebt, doch auch die klassischen Brettspiele erfreuen sich wieder großer Beliebtheit. Die sogenannten Trainiere-das-Hirn-Spiele oder mit anderen Worten ausgedrückt die Brain Training Games sind wieder auf dem Vormarsch.

Gehirnjogging ist wieder populär – Die besten Train the brain Games

Ob nun am Smartphone, am Tablet, direkt die PC-Version oder auf die klassische Art und Weise: Brettspiele haben immer noch ihren eigenen Reiz. Gerade hier ist der direkte Kontakt mit der Familie oder Mitstreitern wichtig. Die modernen Online Lösungen bieten eine Vielzahl an fremden Gegnern. 
In den letzten Jahren waren es hauptsächlich Online Games, die sich großer Beliebtheit erfreuten. Für Echtgeld spielen, die Casinobranche boomt mit Sicherheit auch heutzutage noch weiter. Hier ist ein perfektes Beispiel für die moderne Unterhaltung, mit der man Geldspiele zocken kann. Natürlich finden sich auch da einige Trainingsspiele, die Geist und Geschick fördern. Doch der Trend zu den Knobelspielen ist ersichtlich. Geldgewinnen steht nicht im Vordergrund und das Niveau der verschiedenen Aufgaben wächst stetig.

Die Top Five der Best Brain Training Games

Die erste Empfehlung ist eine Anwendung für ein Smartphone. Bei dieser App ist der Name auch gleich Programm. Train the Brain, wie passend doch ein Titel sein kann. Hier ist es eine Sammlung von insgesamt 30 kleineren Denkspielen, auch mentale Puzzle genannt. Der Anwender wird auf verschiedenen Ebenen beansprucht und die digitale Umsetzung ist schon eine vorteilhafte Angelegenheit. Hier wird der User gefordert und ein Durchmarsch durch die 30 Aufgaben ist nicht sofort umsetzbar, Hirnschmalz und Brainpower sind nötig.

Empfehlung Nummer zwei nennt sich Brain to go und zählt zu den klassischen Brett- und Gesellschaftsspielen. Hier können bis zu fünf Spieler im Alter von 8 bis 99 sich messen und viel Spaß haben. Dieser Titel ist ein Merkspiel, das auf einer bekannten Thematik beruht. Sich Gegenstände zu merken, ist eine großartige Übung. Und ist das alles noch in einer ansprechenden Optik verpackt, dann macht das Spielen mit der Familie oder Freunden zum Beispiel gleich noch viel mehr Spaß. Unterhaltung mit Anspruch auf Training des eigenen Gehirns, keine schlechte Alternative.

Nummer drei ist ein echter Klassiker und beliebt bei jung sowie alt. Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging. Der Klassiker für die Konsole und ein Vorreiter einer ganzen Spielebranche. Die aktuelle Version dürfte bereits das zehnjährige Jubiläum erreicht haben. Die neuen Auflagen kombinieren viele verschiedene Aufgabenfelder miteinander. Abwechslung und die mentale Weiterbildung stehen hier klar im Vordergrund. Und das Spiel ist letztendlich an jede Altersstufe anpassbar. Ein großer Vorteil zum Beispiel, der für die Nutzung aller Familienmitglieder steht. Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging ist seit 2006 ein fester Bestandteil in vielen deutschen Haushalten. Hier hat die gesamte Familie ihren Spaß.

Ein weiterer Klassiker ist ein leuchtender Plastikkasten. Vor zwanzig Jahren war er der Hit in den Kinderstuben und wird immer wieder gerne genutzt. Heute gibt es verschiedene Ausführungen und Anbieter, doch das Prinzip ist immer gleich. Vier Farben und ein willkürlicher Farbverlauf müssen nach getippt werden. Der Computer legt vor und der Mensch wiederholt einfach nur die Reihenfolge. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich von Durchgang zu Durchgang. Auch hier gilt, wer sich gut Dinge oder Abläufe merken kann, der ist klar im Vorteil. Den Computer schlagen? Aussichtslos. Der Spaßfaktor ist hier erfreulich hoch. Zusammen mit Freunden oder der Familie ist das Spiel seit Jahrzehnten ein echter Partykracher. Das Spiel stärkt die Memofähigkeiten und bei regelmäßiger Nutzung wird das Gehirn trainiert, eine Verbesserung der Merkfähigkeit folgt schnell.

Eine letzte Empfehlung kommt aus der digitalen Welt. Lumosity – daily brain games. Über hundert Millionen Nutzer weltweit kennen und lieben diese App. 25 verschiedene Denksportaufgaben bilden das Grundgerüst der App. Kritisches Denken ist vorausgesetzt, hier werden problemorientierte Lösungen gesucht. Das gesamte Programm ist äußerst umfassend und schnelle Lösungen sind unwahrscheinlich. Der User wird gefordert und muss sich gedanklich in verschiedene Richtungen orientieren. Bei dieser App gibt es keine Altersbeschränkung und prinzipiell kann sich hier jede Altersstufe versuchen. Die digitale Welt bietet auch viele Herausforderungen für den Kopf an.

Was bringen Brain Training Apps wirklich?

Diese Frage ist berechtigt, denn ein ganzer Industriezweig steckt hinter den verschiedenen Games. Fakt ist, die Games bringen einiges an Schwung in das Oberstübchen, denn jeder Gedanke ist eine Bewegung nach vorne. Die unterschiedlichen Herausforderungen und verschiedenen Optionen sind eine Bereicherung für jeden Menschen. Alter und Vorbildung spielen keine Rolle. Hier geht es ums Lernen, um die Weiterentwicklung und die Schulung vieler verschiedener Fähigkeiten. Es gibt keine nachweisliche Statistik, die belegt, wer einmal am Tag Brain Games spielt, der hat schnell einen erhöhten IQ. Leider nein, aber die Einschätzung der eigenen Leistungen ist ein zuverlässiger Ergebnislieferant.

Doch welche Spiele gibt es eigentlich? Eine grobe Übersicht der verschiedenen Kategorien hilft dabei, den Überblick zu behalten. Eine Auflistung ist zum Beispiel hier zu finden. Die Herausforderungen für das menschliche Hirn sind von Generation zu Generation gewachsen. Neue Methoden und Hilfsmittel finden immer wieder neue Wege und letztendlich auch immer wieder ein neues Publikum. Ob nun als kurzweilige Unterhaltung oder langfristige Übungseinheit, die Nutzungsoptionen können frei gewählt werden. Im Endeffekt zählt jede Übung, jede Minute der geistigen Beschäftigung. Warum nicht das Smartphone nutzen und sich selber schulen, anstatt zum wiederholten Male die sozialen Netzwerke auf News zu überprüfen. Lernen bildet und Brain Training Apps oder auch Brettspiele erhöhen bei regelmäßiger Anwendung die geistigen Fähigkeiten. Eine schnelle Auffassungsfähigkeit hat noch niemanden geschadet. Sich Dinge besser merken zu können, das kann in vielen Lebenssituationen schon von Vorteil sein.

Top 10 kostenlose Online Games, die man 2021 auf dem Smartphone spielen kann

Das Smartphone könnte man heute wahrscheinlich als das nützlichste Gadget, das unentwegt im Alltag verwendet wird, bezeichnen. Man kann damit längst nicht nur kostenlose Online Games spielen, sondern diese Geräte dienen auch als Organizer, Medium zur Kontaktpflege und nicht zuletzt als Ersatz der Bankkarte. Die Mobiltelefone sind handlich, bequem und sehr leistungsstark. Jeder Mensch hat mit dem Smartphone einen kleinen Computer mit einem eigenen Internetzugang in der Tasche.

Selbstverständlich dient das Handy in erster Linie zur Kontaktaufnahme. Man kann damit telefonieren oder SMS verschicken. Dank zahlreichen Diensten lassen sich mühelos Fotos oder Videos verschicken. Eine interessante Funktion ist der Videoanruf. In den sozialen Medien bleiben die Leute bezüglich ihrer Freunde und Bekannten stets auf dem neuesten Stand. Zusätzlich kann man mit diesen Geräten sämtliche Online Dienste, wie zum Beispiel das Überprüfen oder Verschicken von E-Mails, ausführen. Einige Leute gehen mit dem Smartphone ihren Bankgeschäften nach und betreiben Aktienhandel, während andere durch diverse Apps Musik produzieren. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig.

Neben vielen nützlichen Funktionen dieser Geräte wird das Smartphone heute als ein unschlagbares Unterhaltungsmedium verwendet. Besonders, wenn man sich ganz alleine zum Beispiel ein Video ansehen möchte, kann man das am besten mit dem Mobiltelefon machen. Der große Fernseher eignet sich für diesen Anlass nur dann besser, wenn man sich mit mehreren Leuten das gleiche Video ansehen möchte. Ein Handy ist viel handlicher und zudem mobil. Man hat es immer in der Tasche und kann es zu einem beliebigen Zeitpunkt, an einem beliebigen Ort einfach herausholen und sich kurz ablenken oder vollwertig unterhalten. Besonders gerne werden mit Handy Videospiele gespielt. Das Mobile Gaming ist derzeit der am schnellsten wachsende Ast in der Gaming-Industrie. In Bezug auf Browser-Games unterscheidet sich das Spielen mit dem Smartphone fast ausschließlich in der Bedienung von dem Spielen auf einem Desktop-Computer. Zum Beispiel kann man heute sogar das Online Glücksspiel online betreiben. Man meldet sich einfach in einem Online Casino an und kann anschließend unterwegs um echte Jackpots spielen. Bei der Anmeldung im Online Casino kann man einen kostenlosen Willkommensbonus erhalten und dadurch ohne Risiko am Spielen um echtes Geld teilnehmen. Hier bekommt man mehr Bonus-Informationen. Wer kein Risiko eingehen möchte, kann sich einfach zum Spaß mit kostenlosen Automatenspielen vergnügen.

Beliebte kostenlose mobile Online Games

Heute gibt es Spiele für das Smartphone, wie Sand am Meer. Es ist nicht immer einfach, einen Durchblick zu behalten. Die meisten Menschen entscheiden sich primär für Games, die ihnen von anderen empfohlen worden sind. In der folgenden Liste haben wir für Sie einige sehr beliebte Spiele zusammengestellt, die einen vielversprechenden Eindruck machen.

1. Diablo Immortal

Diablo Immortal ist ein hochklassiges Fantasy-Rollenspiel, das für das Smartphone erhältlich ist. Auf dem Touchscreen können fortlaufend neue Bedienelemente erscheinen und die Bedienung ist ideal angepasst worden. Zusammen mit seinem Helden kann man unbekannte Landschaften erkunden und gegen finstere Mächte kämpfen.

2. Call of Duty: Mobile

Mit Call of Duty: Mobile bekommt man eine mobile Version des legendären Ego-Shooters, der bereits seit Jahrzehnten die Herzen der Gamer verzaubert. Es gibt Maps, die man bereits aus den Games für den Desktop-Computer kennt und 5 verschiedene Spielmodi. Darunter befinden sich Team Deathmatch, Free-for-all, Domination, Hardpoint und Frontline.

3. Dungeon Hunter 5

Dungeon Hunter 5 ist ein klassisches Rollenspiel, bei dem man sich auf die Jagd nach Bösewichten begeben muss. Man kann das Spiel alleine spielen oder sich mit Freunden verbünden. Mit seinen Mitspielern kann man zusammenarbeiten oder ihnen Punkte wegnehmen.

4. Pokémon Sleep

Pokémon Sleep ist eine Weiterentwicklung des beliebten Pokémon GO!. Man kann seine Lieblings-Pokémon einsammeln und diese trainieren. Dieses Game berücksichtigt die Zeit, die ein Spieler schläft und baut darauf das Spiel auf.

5. Black Desert Mobile

Black Desert Mobile ist ein gut ausgearbeitetes Rollenspiel. Man kann sich einen Charakter aus einer bestimmten Klasse auswählen und mit ihm in die Schlacht ziehen. In dieser Welt gilt es Konflikte zu beseitigen. Zwei Königreiche befinden sich im Krieg. Es geht darum, bestimmte Items zu sammeln, um die eigenen Waffen mächtiger zu machen. Man muss Aufgaben erfüllen und Kämpfe bestreiten. Ebenfalls kann man sich mit anderen Mitspielern zusammenschließen und Gilden gründen.

6. Game of Thrones: Beyond the Wall

Dieses Rollenspiel baut auf der gleichnamigen Fernsehserie auf. Die Serie hat eine Menge Aufmerksamkeit auf sich gezogen und die Erwartungshaltung bezüglich dieses Games ist groß. Man trifft auf bekannte Charaktere und muss seinen eigenen Charakter entwickeln. Erfahrungspunkte kann man in Kämpfen sammeln und dadurch ein höheres Level erreichen.

7. Sky: Kinder des Lichts

Sky ist ein durchwegs positives Spiel und eignet sich für die Art von Spielern, die gerne auf Gewalt verzichten möchten. Man kann mit seinem Charakter die Welt erleuchten und Freundschaften schließen. Als ein Lichtkind kann man durch die Gegend fliegen, sich mit Geistwesen unterhalten und sogar auf seine Vorfahren treffen. Die Spielwelt ist atemberaubend groß und es gibt viel zu entdecken. In diesem kostenlosen Game besteht die Möglichkeit von In-App-Käufen.

8. Final Fantasy XV Pocket Edition

In diesem Spiel geht es darum, mit dem Charakter Prinz Noctis eine schwierige Aufgabe zu meistern. Zwei Königreiche entschließen sich dazu, ihren Streit zu vergessen und sind bereit, einen Friedensvertrag zu unterschreiben. Es wird sogar über ein Bündnis gesprochen. Die einzige Voraussetzung ist die Heirat von Prinz Noctis und Prinzessin Lunafreya. Man muss sich als Prinz Noctis auf den Weg machen, um die Prinzessin zu heiraten. Der Weg gestaltet sich schwieriger als man denkt und der Friedensvertrag scheint nichts mehr als ein leeres Versprechen zu sein.

9. PUBG MOBILE lite

PUBG MOBILE lite wird vielen Spielern bereits als PC-Spiel bekannt sein. Dieser Ego-Shooter ist ziemlich gut in die mobile Version umgesetzt worden. Selbstverständlich hängen die Grafiken der PC-Version ein wenig nach. Wer sich im Battle-Royale einmal gerne durch die Gegend ballern möchte, ist mit diesem Game genau richtig beraten.

10. Fortnite Battle Royale

Bei Fortnite Battle Royale handelt es sich um einen mit Action geladenen Ego-Shooter. Man kann sich auf eine realistische Darstellung mit recht skurrilen und eigenartigen Charakteren einstellen. Alles wirkt richtig düster und es wird eine hohe Spannung erzeugt.

Pferderennen verstehen: Was sind Flachrennen?

Wer sich mit professionellen Pferderennen beschäftigt und in die Siegeswahrscheinlichkeit bestimmter Pferde investieren will, kommt um diverse spezifische Fachbegriffe nicht drum rum. Wie bei anderen Sportwetten, gehört auch beim Pferderennen neben einem ausgereiften Wissen hinsichtlich der Pferde selbst auch ein wenig Praxiserfahrung dazu.

Fachkundige erkennen bereits beim ersten Blick, ob es sich bei dem jeweiligen Pferd um einen Gewinner handelt oder nicht. Doch auch Anfänger im Bereich der Pferdewette können am Wettgeschehen teilnehmen. Für alle Einsteiger wird im Folgenden erklärt, worauf es bei der Wahl des Rennpferdes ankommt und was an Flachrennen so besonders ist.

Die Eignung als Rennpferd

Nicht jedes Pferd eignet sich als Rennpferd. Neben einem harten Training, das für den Erfolg des Rennpferdes essentiell ist, benötigt das Pferd auch einen guten Stammbaum. Bestimmte Rassen eignen sich eher als Rennpferde als andere. Diese Rassen sind hinsichtlich der Anschaffung teurer als das klassische Reitpferd.

Das Rennpferd selbst hat sich demzufolge aufgrund diverser Eigenschaften seiner Vorfahren entwickelt, die Züchter erkannten und einzusetzen wussten. Daraus folgte die Erkenntnis, dass bestimmte Rassen bei idealen Zuchtbedingungen hohe Gewinnchancen mit sich brachten. In der Folge entwickelte sich das Rennpferd als Kapitalanlage und es wurde vermehrt in die Zucht dieser bestimmten Rassen investiert.

Doch nicht nur die Abstammung des Pferdes und eine optimale Pflege sind Indikator für den Gewinnerfolg des späteren Rennpferdes. Um überhaupt zum Rennpferd zu werden, muss es sich bei dem Pferd um einen Vollblüter handeln. Außerdem ist ein Pferd nicht nur aufgrund seiner Rasse ganz automatisch zur Gruppe der Rennpferde zugehörig.

Es benötigt eine lange Ausbildung und ein kontinuierliches Training. Beim Training wiederum ist der Einsatz eines anerkannten Trainers notwendig. Ohne diesen wird das Rassepferd trotz privaten Trainings den Status des Rennpferdes nicht erreichen und eine professionelle Teilnahme am Flachrennen ist nicht möglich.

Die Gewinnchancen beim Rennen

Im Unterschied zum klassischen Glücksspiel ist die Wette auf ein Rennpferd den Sportwetten zugehörig. Damit ist die Wette auf ein bestimmtes Rennpferd beim Flachrennen nicht (nur) dem Zufall unterlegen. Diese Tatsache zeigt sich auch innerhalb der Gesetzeslage zu den Pferderennen. Langjähriges Training und gute Grundlagen auf Seiten des jeweiligen Pferdes bestimmen die Erfolgsquote. Pferde werden bei Eignung bereits in jungen Jahren ins Rennen geschickt.

Viele beginnen ihre Laufbahn als Rennpferd im Alter von zwei Jahren. Umso mehr Rennen ein Pferd abhält, desto aussagekräftiger sind seine Gewinne und Verluste. Die Wette gestaltet sich damit leichter und auch das Training lässt sich dadurch vermehrt in bestimmte Richtungen lenken. Eine Gewinnsicherheit kann es jedoch bei dieser Sportart nicht geben. Schließlich sind Pferde – wenn auch bestens trainiert – nicht einschätzbar.

Flachrennen und Hindernisrennen

Generell finden Pferderennen im Außenbereich auf ausgedehnter Fläche mit Zuschauern statt. Die Art und Weise des Rennens richtet sich nach der Rennbahn. Beim Flachrennen beispielsweise gibt es keinerlei Hindernisse. Die Pferde rennen in Runden und das schnellste Pferd holt den Sieg.

Häufig findet das Flachrennen auf einer Rasenfläche statt. Die Strecke selbst weist keinerlei Unebenheiten auf. Zudem hat keines der Pferde einen Vor- oder Nachteil gegenüber der Konkurrenz. Die Bahn befindet sich stets in einer Ebene und befindet sich niemals in Hanglage. Sie kann bis zu 4,2 km lang sein. Eine Kurzstrecke weist hingegen eine Länge von mindestens 800 m auf.

Auch das Hindernisrennen geht mit unterschiedlichen Rennbahnen einher. Anders als im Flachrennen kommen beim Hindernisrennen diverse Hindernisse ins Spiel. Diese unterscheiden sich nach Art des Rennens. Bei den Hindernissen kann es sich um sogenannte einfache Hindernisse – also um Hurdles – handeln. Komplexere Hindernisse finden sich beim Steeplechase.

Möglichkeiten der Pferdewette beim Flachrennen

Wie bei anderen Rennsportarten auch, gibt es beim Rennsport unterschiedliche Wettoptionen. Eine typische Wette ist die Siegwette. Dabei wettet der Spieler auf den Sieg eines bestimmten Pferdes. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn dem Spieler alle Pferde bekannt sind und er umfassende Informationen zum Rennsport und zu den einzelnen Pferden zusammengetragen hat. Wer hingegen zum ersten Mal dabei ist und die Pferde und ihre bisherigen Quoten nicht kennt, sollte lieber auf die Platzwette zurückgreifen. Dabei geht es schlichtweg um den Platz, den ein Pferd erreicht. Dieser kann sich zwischen dem ersten und dem dritten Platz befinden.

Interessanterweise kommen diese Wetten nicht so häufig vor wie die so genannte kombinierte Wette. Die kombinierte Wette – auch als Each Way bezeichnet – ist eine Art Kompromiss zwischen den beiden vorab vorgestellten Wettarten. Die Verbindung zwischen Sieg- und Platzwette erfreut sich im Pferdesport aufgrund höherer Gewinnchancen und geringerer Verlustmengen großer Beliebtheit.

Vor dem Abschließen einer Wette auf das vermeintlich beste Pferd beim Flachrennen gilt es sich den Wettanbieter genauer anzusehen. Gibt es vielleicht weitere lukrative Wettangebote?

Und: Sollte ein Pferd aufgrund bestimmter Situationen nicht antreten können, so hat dies Auswirkungen auf die Quote der Gewinne und Verluste. Immer wieder kommt es dazu, dass bestimmte Pferde nicht antreten können und vor dem Rennen aus dem Spiel genommen werden. Umso wichtiger ist es, sich auf dieser Grundlage mit den Quoten des Wettrennens zu befassen. 

Weiter blättern »