Schlagwortarchiv: NABU

NABU wanderte zum Hochplateau im Altwarmbüchener Moor

Die Gemeinde Isernhagen hatte in Zusammenarbeit mit dem NABU Burgwedel und Isernhagen zu einer Wanderung auf das Hochplateau des Altwarmbüchener Moores eingeladen. Der höchste natürliche Punkt des Hochmoores sollte erwandert werden. Das Interesse an dieser  Veranstaltung war groß, sie war  überbucht. Das schlechte Wetter hielt aber die Hälfte der Interesssenten von einer  Teilnahme ab. “NABU wanderte zum Hochplateau im Altwarmbüchener Moor” » weiter lesen…

Jahreshauptversammlung des Naturschutzbundes in Burgwedel

Was beim NABU Burgwedel und Isernhagen im letzten Jahr alles passiert ist, fasst Vorsitzender Dr. Christian Dulce in seinem Bericht auf der Jahreshauptversammlung zusammen. Die Menge und Vielfalt der Aktionen überrascht jedes Jahr wieder selbst aktive NABU-Mitglieder.

Was eine Waldökologin macht, wissen nur wenige und deshalb erzählt nach dem offiziellen Teil Frau Katharina Blass aus ihrer Arbeit. Die Versammlung beginnt am Freitag, 20. März, um 19 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte in Großburgwedel, Gartenstr. 10.

Wie gefährlich ist der Wolf?

Der Wolf ist zurück in unseren heimischen Wäldern – eine Bedrohung oder eine Bereicherung für die hiesige Tierwelt?

Vermehrt wurde in den letzten Wochen das Wolfspaar im Fuhrberger Wald von Anwohnern gesichtet. Zwar wurden keine Vorfälle zwischen dem Isegrim und Menschen gemeldet, dennoch: „Wie soll man mit den Bedenken und Sorgen der Bewohner der Region umgehen?“. “Wie gefährlich ist der Wolf?” » weiter lesen…

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Kaum ein anderes Tier wurde in die Mythenwelt der Urvölker der Nordhalbkugel so tief integriert, kaum ein anderes hat in ihrer Kulturgeschichte so eine große Rolle gespielt wie der Wolf (Canis lupus). Wo immer er mit dem Menschen in Kontakt kam, hat er Märchen und Legenden beeinflußt, in denen ihm stets eine mystische Rolle zukam. Der Wolf meldet sich nun in Niedersachsen zurück und auch in Burgwedel wollen immer mehr Leute einen Wolf gesehen haben.

So wendet sich zum Beispiel ein besorgter Bürger über die Facebook-Seite der Stadt Burgwedel an den Bürgermeister, weil seine Schwester einen Wolf gesehen haben will und er sich um den Schutz der Bevölkerung sorgt. Ob Bürgermeister Axel Düker an dieser Stelle der richtige Ansprechpartner ist, sei dahingestellt. Die Ängste der Menschen müssen aber ernst genommen werden und meistens hilft hier vor allem Aufklärung.

Der NABU Burgwedel-Isernhagen hat sich nun diesem Thema angenommen und widmet dem seltensten Säugetier Deutschland am 29.4.14 eine Veranstaltung in der Begegnungsstätte Isernhagen.

Weitere Infos in unseren Veranstaltungstipps.

Foto: NABU/H. Pollin;
« Zurück blättern