Branchen im Wandel – wie die Digitalisierung unterschiedliche Industrien verändert

Es ist wahrlich kein Geheimnis, dass sich unser Leben im Zuge des digitalen Wandels massiv verändert hat. Das betrifft jedoch nicht nur den privaten Bereich, sondern auch in puncto Wirtschaft zeigen sich überall die Auswirkungen der digitalen Transformation. Prinzipiell kann man sogar sagen, dass es keine Branche gibt, die sich nicht in irgendeiner Weise verändert hat. Sogar im Baugewerbe spielen digitale Technologien eine Rolle. Es gibt beispielsweise diverse Instrumente, die bei der Planung zum Einsatz kommen. Allerdings ist das nur die Spitze des Eisbergs und um die Auswirkungen besser zu verstehen, sollten wir am besten den Fokus auf einige Branchen sowie dessen Veränderungen legen.

Unterhaltungsindustrie

Kaum eine Branche wurde so stark durch die Digitalisierung erfasst wie die Unterhaltungsindustrie. Das zeigt sich unter anderem am Beispiel von comeon.de. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts spielten vergleichbare Unternehmen kaum eine Rolle, was unter anderem daran lag, dass sie technisch nicht ausgereift waren. Inzwischen ist das jedoch nicht mehr der Fall und sogar XR-Technologien kommen zum Einsatz, um ein atmosphärisch besseres Erlebnis zu bieten. Doch auch Streaming-Dienste wie Netflix und Spotify haben die Unterhaltungslandschaft massiv verändert. Die Art und Weise, wie wir in unserer heutigen Zeit Medien konsumieren, ist nicht mit der in der Vergangenheit vergleichbar. Im Grunde lässt sich jedoch sagen, dass Unterhaltung im Großen und Ganzen besser geworden ist.

Gesundheitswesen

Bisher wurde das Gesundheitswesen zumindest in Deutschland nur bedingt von der Digitalisierung beeinflusst, aber in einigen anderen Ländern sieht es schon anders aus und es ist nur eine Frage der Zeit, bis das auch in Deutschland der Fall ist. Fakt ist, dass digitale Technologien ein großes Potenzial bergen und unter anderem E-Rezepte sowie virtuelle Arztbesuche dazu beitragen können, das Gesundheitswesen zu entschlacken. Schließlich würde das Ganze mit einer hohen Zeitersparnis einhergehen, wodurch sich Ärzte mehr auf einzelne Patienten konzentrieren könnten. Ganz zu schweigen davon, dass die digitale Transformation der Gesundheitsindustrie auch Vorteile für die Umwelt hat/hätte, da große Mengen an Papier eingespart werden. Des Weiteren gilt es noch virtuelle Operationen zu nennen. Bisweilen sind solche Operationen noch relativ selten, da sie mit einem hohen Risiko einhergehen. Sobald das 5G-Netz weltweit ausgebaut ist, dürfte dieses Risiko jedoch weitgehend wegfallen, was insbesondere Regionen mit Ärztemangel helfen wird.

Handelsgewerbe

Die Veränderungen des Handelsgewerbes hat fast jeder von uns schon einmal am eigenen Leib erfahren, denn inzwischen ist es ganz normal, online Waren einzukaufen. Generell ist das Onlineshopping beliebter denn je und es gibt kaum noch jemanden, der darauf verzichten möchte. Verwunderlich ist diese Entwicklung nicht, denn Shopping über das Internet ist nicht nur bequem, sondern ermöglicht beispielsweise auch einen unkomplizierten Vergleich von Produkten.

Immobilienwirtschaft

Immobilien und Digitalisierung? Tatsächlich passt beides weit besser zusammen, als es den meisten von uns bewusst ist. Dank XR-Technologien – allen voran Virtual Reality – ist es möglich, virtuelle Rundgänge in Immobilien durchzuführen. Das spart sowohl Interessenten als auch Immobilienmaklern Zeit. Generell birgt die Digitalisierung auch großes Potenzial für die Immobilienwirtschaft. Wir können uns also auf einige weitreichende Veränderungen gefasst machen.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...