Aktivurlaub in Niedersachsen

Gehören Sie auch zu den Urlaubern, die Action brauchen? Dann ist ein Aktivurlaub in Niedersachsen vielleicht genau das Richtige für Sie. Niedersachsen ist äußerst vielseitig – wie wäre es mit Urlaub im Harz oder an der Küste? Viele Rad- und Wanderwege laden dazu ein, das Land zu entdecken. Sie wollen aktiv sein und sich dennoch entspannen? Wie wäre es mit Angeln? Beim Angeln können Sie die Ruhe genießen und Kraft in der Natur sammeln. 

Wo finde ich die beste Unterkunft?

Ein Angelurlaub klingt interessant für Sie? Dann finden Sie bei Vacasol jede Menge Unterkünfte, die direkt an einem Gewässer liegen. So steht einem Angelurlaub im Ferienhaus nichts mehr im Wege. Selbstverständlich mit einer Preisgarantie. Sollten Sie die Unterkunft bei einem anderen Anbieter günstiger bekommen, erstattet Vacasol die Differenz für Sie. Sie können Ihr Ferienhaus als Ausgangspunkt für diverse Ausflüge in Niedersachsen nehmen. Von Cuxhaven aus, können Sie an einer dreistündigen geführten Tour durch das Wattenmeer teilnehmen. Das Wattenmeer gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und bietet Einblick in eine atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt. Ein Erlebnis für die gesamte Familie ist ein Besuch im Serengeti-Park Hodenhagen. Hier geht es mit einem Safari-Bus vorbei an Löwen, Zebras, Affen und unzähligen anderen Tieren. 

Aktiv mit Angeln

Ein Angelurlaub in Niedersachsen bietet Erholung, wunderschöne Natur und Abwechslung. Die Nordseeküste bietet viele Gelegenheiten zum Angeln, aber auch im Landesinneren kann an vielen Orten geangelt werden. Beispielsweise an den vier größten Seen: Steinhuder Meer, Dümmer, Zwischenahner Meer Großen Meer. Doch so ein Angelurlaub will richtig vorbereitet sein. Voraussetzung ist ein gültiger Angelschein. Wichtig zu wissen ist, dass jedes Bundesland sein eigenes Fischereigesetz hat. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld über die gültigen Bestimmungen zu informieren. Anfänger sollten am besten mit erfahrenen Anglerfreunden den Angelurlaub verbringen, um das A und O des Angelns von erfahrenen Experten zu lernen. Darunter fallen Fragen wie, was für Köder und Angeln benötigt werden und wie der gefangene Fisch später zubereitet werden soll. Zum guten Ton gehört es, den Angelplatz so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat. Lassen Sie Ihren Abfall also nicht einfach liegen. Ein routinierter Angler weiß übrigens, dass es beim Angeln nicht ausschlaggebend ist, dass tatsächlich ein Fisch anbeißt, vielmehr geht es bei dieser Sportart um das Erlebnis in der Natur. 

Aktiv mit Fahrrad

Niedersachsen ist reich an Rad- und Wanderwegen. Wenn Sie nicht mit eigenen Fahrrädern anreisen wollen, gibt es viele Leihmöglichkeiten. Eine wunderschöne Radroute ist die Kulturroute in der Region Hannover. Die Kulturroute ist etwa 800 km lang und lädt dazu ein, auf vielen kleinen und großen Touren verschiedene Orte wie das Schloss Celle, das Kloster Loccum oder den Bad Gandersheimer Dom zu entdecken. Ergänzt wird die Route durch viele verschiedene kulturelle Veranstaltungen wie das Apfelfest in Celle. Die Route umfasst etwa 15 Tagesetappen mit einer jeweiligen Länge von 33-80 km. Wenn Sie nicht die gesamte Route fahren wollen, steht Ihnen ein ausgezeichnetes Bahnnetz zur Verfügung. So können Sie Radfahren und Bahnfahren miteinander kombinieren. Start- und Zielpunkte der Kulturroute sind immer mit den Öffentlichen Nahverkehr erreichbar. Ein Tourenset bekommen Sie in der Touristeninformation in Städten wie Hannover, Hildesheim oder Hameln.  

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...