Bitcoin vs. Ethereum

Neben Bitcoin befindet sich Ethereum in der Kryptowelt aktuell an zweiter Stelle und gehört somit zu den einflussreichsten Vermögenswerten ihrer Art. Ethereum unterscheidet sich aber von Bitcoin, der ältesten Kryptowährung, die heute noch die bekannteste ist. 

Neben der Funktion als Kryptowährung (die Währung heißt Ether, während das System Ethereum genannt wird) weist Ethereum noch viele weitere Funktionen auf, wodurch sie in diversen Bereichen einsatzbar ist. Was macht Ethereum also für Investoren interessant und sollte sie Bitcoin vorgezogen werden?

Ethereum (Ether) ist mehr als nur eine Währung

Das System Ethereum basiert auf einer Blockchain-Technologie und wird nicht nur für dezentrale Transaktionen genutzt, sondern auch für smarte digitale Verträge. Diese sogenannten Smart Contracts haben die Möglichkeit, eine Fülle von Informationen zu speichern und sind fälschungssicher. Sie können automatisch ausgeführt werden und wichtige Ereignisse dokumentieren. 

Ethereum hat also ganz andere Vorteile und Einsatzbereiche als Bitcoin, welches immer mehr als internationale Währung an Bedeutung gewinnt. Bitcoin kann für eine Reihe von Transaktionen genutzt werden und wird auch in immer mehr Geschäften angenommen, doch Ether hinkt in dieser Hinsicht hinterher. 

Seit etwa einer Woche befindet sich Bitcoin wieder auf einem Kurshoch und konnte sich von einem Crash erholen. Auch der Ethereum-Kurs steht zur Zeit sehr gut und liegt weit vor anderen Kryptowährungen wie Binance Coin, Litecoin, Cardano und Tether. 

Lohnt es sich, jetzt in Etherum zu investieren?

Es wird erwartet, dass Ethereum durch die Einführung des börsennotierten Fonds (ETF) einen deutlichen Schub erhalten wird. Die geplanten Updates der Plattform, die in Form von Ethereum 2.0 im Juni 2022 erscheinen könnten, könnte die Beliebtheit des Systems und der Währung weiter stärken und Investments profitabel machen. Obwohl Ethereum am Kryptomarkt sehr stark ist, ist es anzunehmen, dass es am besten für eine Langzeitinvestition geeignet ist. 

Kryptokurse sind unberechenbar, was sie auch so beliebt macht. Schon ein Tweet von Elon Musk oder die Entscheidung einer großen Firma wie Tesla Bitcoins anzunehmen kann eine Auswirkung auf den Preis haben. Als Investor in Digitaldevisen sollten neue Entwicklungen und Nachrichten gut verfolgt werden. Der Kurs vieler Devisen selbst kann live auf Plattformen wie metatrader 4 web verfolgt werden, um kleinste Veränderungen sofort zu bemerken.

Neben Ethereum und Bitcoin sind andere Währungen derzeit sehr stark. So schnellte der Kurs der Spaß-Währung Shiba Inu in diesem Jahr in die Höhe und löste Begeisterung aus. Es sind also nicht nur die großen Währungen, die den Markt interessant machen, sondern auch kleinere, die Anleger bereits zu Millionären gemacht haben. 

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...