Beim 31. Burgwedeler Silvesterlauf gehen 262 Läufer auf die Strecke

Großburgwedels Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller (links) gibt den Startschuss für den 31. Burgwedeler Silvesterlauf.Foto: Bastian Kroll

Bestes Laufwetter beim 31. Silvesterlauf in Burgwedel hatten die 262 Läuferinnen und Läufer am heutigen Sonnabend, 31. Dezember 2016, beim traditionellen Lauf auf der 5,3 Kilometer langen Strecke um den Springhorstsee in Großburgwedel. Es war kaum Wind wahrzunehmen, trocken und die Temperaturen lagen knapp über dem Gefrierpunkt, was den Läufern nach dem Warmmachen nichts anhaben konnte.

Erstmals wurde der Lauf nicht von der Leichtathlektikgemeinschaft Großburgwedel durchgeführt, sondern von der Triathlon-Abteilung des Schwimm-Vereins Großburgwedel. Dass auch der Wechsel des Organisationsteams der Veranstaltung keinen Abbruch tat, zeigte sich nicht an den vielen gemeldeten Startern sondern auch an den vielen Zuschauen am Rande der Strecke, die die Läufer anfeuerten und zudem einen reibungslosen Ablauf sahen. "Ihr habt alle schon gewonnen, denn ihr betätigt euch hier heute sportlich", urteilte Großburgwedels Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller, der dann pünktlich um 13:30 Uhr den Startschuss abgab. Nach etwas über 17 Minuten und den anderen weit voraus kam dann Fabian Kuklinski vom VfL Hannover in der Altersgruppe M20 mit einer Zeit von 17:30,22 Minuten in Ziel. Yefrey Rodrigez Perez (männliche Jugend) holte sich den 2. Platz in 18:40,06 Minuten und Hans Heyer (M35) vom TuS Altwarmbüchen folgte auf Platz 3 in 19:05,05 Minuten.

Wem nach dem Lauf dann doch kalt wurde oder sich einfach nur stärken wollte, der konnte sich bei den Helfern der DRK-Bereitschaft Wedemark-Burgwedel-Isernhagen, die keine Sportunfälle verzeichneten, an drei verschiedenen heißen Tees wieder aufwärmen.

Wie möchten Sie kommentieren?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...