Grundstein für Gymnasium-Neubau ist gelegt

Lehten zusammen den Grundstein (von links): Robert Baberske (Schulleiter Gymnasium Großburgwedel), Markus Kellner (Bereichsleiter der Firma Depenbrock), Axel Düker (Bürgermeister der Stadt Burgwedel) und Polier Georg Simon (Depenbrock).

Dem Spatenstich zum Umbau des Gymnasiums Großburgwedel (wir berichteten) folgte am heutigen Mittwoch, 20. Mai 2020, die Grundsteinlegung.

Der mehr als 16 Millionen Euro teure Neubau nimmt langsam Gestalt an. In der Gebäudeerweiterung sollen die Klassenräume der Sekundarstufe I untergebracht werden. Eine Dreifeldhalle ersetzt die alte Sporthalle und rundet das Bauprojekt ab.

"Wir möchten unseren Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Bildung und Erziehung bieten und sind stolz auf unser gutes schulisches Angebot hier in Burgwedel und das umso mehr am heutigen Tag, an dem wir den Grundstein legen für ein weiteres Stück Schulbaugeschichte", betonte Bürgermeister Düker in seinem Grußwort.

Die Übergabe des Neubaus an die Stadt Burgwedel soll planmäßig im Juli 2021 stattfinden.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...