Plus 78 Personen: Die Regionsverwaltung meldet 588 Corona-Infizierte

Erneut ist die Anzahl mit dem Corona-Virus infizierten Personen in der Region Hannover angestiegen. Stand 17 Uhr am heutigen Donnerstag, 16. März 2020, meldet die Regionsverwaltung insgesamt 588 Personen, bei denen das Corona-Virus nachgewiesen wurde.

Das ist ein Plus von 78 Personen im Vergleich zu gestern, als es noch 510 bestätigte Infektionen waren.

Derzeit sind die Krankenhäuser in der Region Hannover von 91 Patienten belegt, die nachweislich oder mutmaßlich mit Corona infiziert sind. 15 befinden sich davon auf der Intensivstation.

Wie die Regionsverwaltung weiter mitteilt, liegt bei Regionspräsident Hauke Jagau keine Corona-Infektion vor. Nach dem Kontakt mit dem mit Covid-19 infizierten Oberbürgermeister Belit Onay hatte sich der Regionspräsident am Mittwoch, 25. März 2020, vorsorglich in Quarantäne begeben und einen Abstrich machen lassen. Nun liegt das Ergebnis vor: Der Test ist negativ. Das Gesundheitsamt hatte den Kontakt mit Onay lediglich als Kontakt zweiten Grades eingestuft mit geringem Infektionsrisiko. Ein hohes Infektionsrisiko besteht nach Einschätzung des RKI, wenn zwei Personen mindestens 15 Minuten lang direkten Gesprächskontakt von Angesicht zu Angesicht haben, ohne dass dabei der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern gewahrt wird. Ein weiteres Kriterium ist, ob Begegnungen in geschlossenen Räumen oder im Freien stattgefunden haben. Jagau arbeitet zunächst weiter im Homeoffice.

Verteilung nach Geschlecht:

Zum gegenwärtigen Stand sind zu rund 52 Prozent Männer betroffen, zu rund 48 Prozent Frauen.

Verteilung nach Alter:

Bis 14 Jahre: 19 Fälle
15 bis 34 Jahre: 169 Fälle
35 bis 49 Jahre: 169 Fälle
50 bis 59 Jahre: 137 Fälle
Über 60 Jahre: 104 Fälle

Verteilung nach Kommunen: 

Barsinghausen: 14 Fälle
Burgdorf: 10 Fälle
Burgwedel: 25 Fälle
Garbsen: 20 Fälle
Gehrden: 2 Fälle
Hemmingen: 19 Fälle
Isernhagen: 19 Fälle
Laatzen: 12 Fälle
Landeshauptstadt Hannover: 326 Fälle
Langenhagen: 26 Fälle
Lehrte: 11 Fälle
Neustadt: 7 Fälle
Pattensen: 11 Fälle
Ronnenberg: 16 Fälle
Seelze: 18 Fälle
Sehnde: 7 Fälle
Springe: 12 Fälle
Uetze: 15 Fälle
Wedemark: 10 Fälle
Wennigsen: 10 Fälle
Wunstorf: 9 Fälle

Wie möchten Sie kommentieren?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...