aha-Wertstoffhöfe: Zahlung per Karte oder Handy ersetzt den Bargeldverkehr

Die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) hat im vergangenen Jahr auf 17 Wertstoffhöfen den bargeldlosen Zahlungsverkehr eingeführt. Kunden können seitdem wählen, ob sie zum Erwerb von Altpapiersäcken, Zusatzsäcken für Restabfälle, Entsorgungsplaketten für Elektro-Großgeräte oder auch Bioabfallsäcken im Umland mit Bargeld, per Karte oder Handy bezahlen möchten.

"Die bargeldlose Zahlung wird auf unseren Wertstoffhöfen sehr gut angenommen. Immer mehr Menschen bezahlen im Alltag mit Karte oder Smartphone. aha ist ein moderner Betrieb, der diesen Trend unterstützt, den die Corona-Pandemie noch einmal verstärkt hat", erläutert Dunja Veenker, Leiterin Abfall- und Wertstoffabfuhr bei aha. Da der bargeldlose Zahlungsverkehr auch die Beschäftigten vor Ort entlastet, wird die Zahlung mit Bargeld schrittweise in diesem Jahr auf den 17 Wertstoffhöfen eingestellt. Die Wertstoffhöfe auf den Deponien in Hannover-Lahe, Burgdorf sowie Wunstorf-Kolenfeld sind von der Neuerung nicht betroffen, da sie kein eigenes Kassensystem haben. Hier bezahlen die Kunden seit jeher im Eingangsbereich der Deponie mit Bargeld oder seit mehreren Jahren auch mit Girocard (ehemals EC-Karte).

Zukünftig kann auf den anderen Wertstoffhöfen nur noch mit allen Debit- und Kreditkarten, einschließlich der Girocard sowie mit NFC-fähigen Smartphones bezahlt werden. Bezahl-Apps wie Google Pay, Amazon Pay, Apple Pay und ähnliche können dagegen nicht eingesetzt werden. Nach erfolgreicher Zahlung händigen die Wertstoffhofmitarbeiterinnen und -mitarbeiter die gewünschten Säcke oder Entsorgungsplaketten wie gewohnt aus. Die Umstellung erfolgt nach und nach. So können Kundinnen und Kunden, die gerne mit Bargeld bezahlen möchten, dies vorerst weiterhin auf einem nahe gelegenen Wertstoffhof erledigen. Auf dem Wertstoffhof in Ronnenberg ist bereits seit Anfang dieses Jahres nur noch eine bargeldlose Zahlung möglich.

Auf folgenden Wertstoffhöfen ist ab 1. April 2022 nur noch bargeldlose Zahlung möglich:
  • Bissendorf
  • Bornum
  • Garbsen
  • Gehrden
  • Hannover-Kirchrode
  • Hannover-List
  • Seelze
  • Sehnde
 
Auf folgenden Wertstoffhöfen ist ab 1. Juli 2022 nur noch bargeldlose Zahlung möglich:
  • Hannover-Ledeburg
  • Hannover-Linden
  • Hannover-Sahlkamp
  • Hannover-Südstadt
  • Neustadt
  • Pattensen
  • Springe
 

So funktioniert die Zahlung per Karte oder Handy

Beim Bezahlprozess reicht es aus, NFC-fähige Karten dicht an das Kartenlesegerät zu halten. Ältere Karten müssen wie gewohnt in den Leseschlitz geschoben werden. NFC-fähige Smartphones brauchen nur an den oberhalb des Displays platzierten Kontaktlosleser gehalten werden, um den Bezahlvorgang abzuschließen.
Weitere Informationen zu den Anlieferbedingungen und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe gibt es auf der aha-Homepage unter www.aha-region.de.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...