Die Niedersächsische Spargelstraße ist jetzt unter den „1.000 Places to see before you die“

Buchcover "1.000 Places to see before you die - Deutschland”

Jetzt ist es amtlich: Die Niedersächsische Spargelstraße gehört zu den "1.000 Places to see before you die" (1.000 Orte, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt). Das gilt gerade jetzt, denn die Spargelsaison ist in vollem Gange.

"Tauchen Sie unter im grünen Herzen Niedersachsens, bei einer Wanderung, einer Radtour, beim Sport, in Ruhe beim Angeln, beim Beerenpflücken, Pilze sammeln oder einem Spaziergang in den ausgedehnten Wäldern, stillen Heideflächen, naturbelassenen Mooren, saftigen Wiesen und wogenden Kornfeldern. Der Besuch des Niedersächsischen Spargelmuseums in Nienburg, natürlich in Verbindung mit einem Spargelessen, runden das Programm ab", so der Verein "Niedersächsische Spargelstraße e.V.". Um sich dem kulinarischen Genuss hinzugeben, Spargel frisch vom Bauern einzukaufen oder den Spargelstechern bei der mühseligen Arbeit zuzusehen, bieten sich Touren entlang der Spargelstraße auch für Tagesausflügler oder Radtouristen an.

Als einer von 1.000 Orten in Deutschland ausgewählt zu werden ist eine besondere Auszeichnung, über die sich sicherlich nicht nur die Mitglieder freuen. Die Neuauflage 2022 des Reiseführers ist im Handel unter der ISBN-Nr. 978-3-96141-622-6 zu einem Preis von 19,90 Euro erhältlich.

Niedersachsen ist ein Spargelland, jeder fünfte deutsche Spargel wächst schließlich hier. Ziel des am 19. März 1998 gegründeten Vereins "Niedersächsische Spargelstraße e.V." war die Einrichtung einer touristischen Route, die die niedersächsischen Spargelanbaugebiete miteinander verbindet. Das Logo "Niedersächsische Spargelstraße" steht für qualitativ hochwertigen heimischen Spargel, reizvolle Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Feste, Märkte und Sonderaktionen, die eine Reise nicht nur zur Spargelsaison lohnen. Die Route verbindet die touristischen Regionen Lüneburger Heide, Hannover und Umland, Braunschweiger Land, Mittelweser und das Oldenburger Münsterland.

Die kostenfreie Faltkarte sowie eine Broschüre über die Wohnmobilstellplätze entlang der Spargelstraße gibt es bei: Niedersächsische Spargelstraße e.V., Vor dem Hannoverschen Tor 1, 31303 Burgdorf, Telefon 05136/898-110, Fax: 05136/898-112, per Mail an spargelstrasse@burgdorf.de und unter www.spargelstrasse.com.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...