Kultursommer 2017: Musica Alta Ripa

Foto: Christian Wyrwa

Sommerliche Atmosphäre, barocke Klänge und eine außergewöhnliche Kulisse – das bietet das Musikensemble Musica Alta Ripa am Sonnabend, 22. Juli 2017, 20 Uhr, vor dem historischen Wehrturm am Schloss Landestrost, Schlossstraße 1 in Neustadt am Rübenberge. Mit viel Ausdruckskraft und musikalischer Empfindung präsentieren die fünf Musikerinnen und Musiker in verschiedenen instrumentalen Besetzungen Werke von Georg Philipp Telemann. Bei Regen findet das Konzert im Saal von Schloss Landestrost statt.

Kein anderer Komponist der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts hat Publikum und ausführende Musiker gleichermaßen so entzückt. Georg Philipp Telemann war der beliebteste Komponist seiner Zeit, der mit unfassbarem Fleiß und nicht endender Fantasie ein Oeuvre geschaffen hat, das die Musikwissenschaft Jahrzehnte gekostet hat, es auch nur in groben Zügen zu erfassen. Kein Genre, das er nicht bedient hätte, kein Nationalstil, den er nicht beherrscht hätte, keine Besetzung, für die er nicht ein Werk hinterlassen hätte.

Musica Alta Ripa interpretiert Telemanns Werke mit Blockflöte, Cello, Cembalo und Violine und verzückt die Gäste an diesem Abend erstmalig vor der mit Licht inszenierten Kulisse des historischen Wehrturmes. Das hannoversche Kammerensemble wurde bereits zum dritten Mal mit dem ECHO Klassik Preis ausgezeichnet. Mit ihrem Namen erinnert Musica Alta Ripa an Hannover, wo das Ensemble gegründet wurde. "Alta ripa" ist die lateinische Übersetzung von "Hohes Ufer", aus dessen mittelhochdeutscher Form "honovere" sich der Name Hannover entwickelt haben soll.

Der Eintritt kostet 22 Euro, ermäßigt 17 Euro.

Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Köstlichkeiten und zum Teil auch Führungen an. Das Programmheft verrät außerdem, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum jeweiligen Veranstaltungsort kommt. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, direkt bei den Veranstaltern und im Internet unter www.reservix.de. Das vollständige Programm ist im Internet unter www.kultursommer-region-hannover.de abrufbar. Programmhefte liegen im Bürgerbüro der Region Hannover, in den Informationsstellen der Städte und Gemeinden sowie direkt bei den Veranstaltern aus. Weitere Informationen gibt es beim Team Kultur der Region Hannover unter Telefon 0511/616 25200.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...