Ortsfeuerwehren aus Thönse und Wettmar haben Flächenbrand schnell im Griff

Foto: Dieter Siedersleben

Ein vermuteter Flächenbrand wurde am gestrigen Sonnabend, 11. August 2018, Thönses Ortsbrandmeister Ingmar Franke im Thönser Strubuschweg gemeldet. Er erkundete die Lage daraufhin und ließ über den Notruf 112 die Feuerwehren aus Thönse und Wettmar alarmieren.

Das Feuer war aus unbekannter Ursache an einer abgelegenen Stelle zwischen einen Wald und einem Maisfeld ausgebrochen. Mit drei Fahrzeugen rückten 19 Einsatzkräfte der beiden Ortsfeuerwehren aus.

"Glücklicherweise trieb der Wind das Feuer nicht in den Wald hinein sondern auf das Maisfeld zu", so Ortsbrandmeister Ingmar Franke. Mit den beiden Schnellangriffen der Ortsfeuerwehren gingen zwei Trupps gegen das Feuer vor. Nachdem die rund 50 Quadratmeter große Fläche ausgiebig gewässert worden war, konnten die ehrenamtlichen Kräfte der beiden Ortsfeuerwehren nach rund 45 Minuten wieder in ihre Standorte einrücken.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...