Ortsfeuerwehr Großburgwedel rückt zu zwei Einsätzen aus

Zu einem Feuer an einer Außenbeleuchtung in der Hannoverschen Straße in Großburgwedel wurde die Freiwillige Feuerwehr Großburgwedel am heutigen Dienstag, 10. September 2019, um 21:08 Uhr alarmiert. 13 Einsatzkräfte rückten daraufhin mit zwei Fahrzeugen aus.

Vor Ort mussten die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte allerdings nicht mehr zur Brandbekämpfung vorgehen, da das feuer bereits von selbst erloschen war. Die Sicherung wurde entfernt und der Brandherd kontrolliert. Die Leuchte wurde provisorisch abgeklebt, anschließend konnten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr wieder einrücken. Nach Angaben der Feuerwehr war es vermutlich durch Stauhitze zu dem Feuer gekommen.

Zuvor war die Ortsfeuerwehr bereits telefonisch zu einem Tierrettungseinsatz gerufen worden. Am E-Center war ein verletzter Igel aufgefunden worden, woraufhin Kontakt zur Feuerwehr aufgenommen wurde. Diese nahm den Igel auf und brachte ihn zu einem Tierarzt.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...