Starke Rauchentwicklung aus Dach sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Ortsfeuerwehr Großburgwedel war in der vergangenen Nacht in der Straße Im Mitteldorf im Einsatz.Foto: Nils Wöhler / Stadtfeuerwehrpressesprecher Burgwedel

Die Freiwillige Feuerwehr Großburgwedel wurde in der Nacht auf den heutigen Sonnabend, 9. November 2019, um 0:27 Uhr mit dem Stichwort "Brandgeruch aus Haus" in die Straße Im Mitteldorf in Großburgwedel alarmiert. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr rückten daraufhin mit drei Fahrzeugen aus.

Nach erster Erkundung an der Einsatzstelle konnte durch die Brandbekämpfer deutlicher Brandgeruch festgestellt werden. Aus dem Dachbereich war zudem noch Rauchaustritt zu sehen.

Um den Dachbereich näher kontrollieren zu können, wurde gegen 0:40 Uhr durch die Nachforderung der Drehleiter aus Langenhagen die Alarmstufe erhöht. Zusätzlich zur Ortsfeuerwehr Großburgwedel wurden dann die Drehleiter aus Langenhagen, der Einsatzleitwagen der Stadtfeuerwehr Burgwedel sowie der Stadtfeuerwehrpressesprecher alarmiert.

Nach weiterer Erkundung wurde festgestellt, dass sich die Rauchentwicklung durch einen zu überfüllten, alten Koksofen im Haus hervorgerufen wurde. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Langenhagen konnten somit die Anfahrt abbrechen und auch der Einsatzleitwagen der Stadtfeuerwehr wieder einrücken.

Gegen 1:40 Uhr konnten die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Im Einsatz waren ingesamt 25 Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Burgwedel, die mit vier Fahrzeugen ausgerückt waren.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...