SPD-Landtagskandidaten Wook und Kauroff setzen im Wahlkampf auf Nachhaltigkeit und Regionalität

Mit Hinblick auf die anstehenden Landtagwahlen am 9. Oktober 2022 werben Landtagskandidierende in ganz Niedersachsen mit Plakaten und Bauzaunbannern um die Gunst der Wählerschaft. Die SPD-Landtagskandidaten Tim Wook (Langenhagen) und Rüdiger Kauroff (Wedemark) gehen in diesem Zusammenhang einen ganz eigenen Weg: sie setzen in ihrem Wahlkampf auf Nachhaltigkeit und Regionalität.

Am gestrigen Mittwoch, 10. August 2022, holten die beiden Sozialdemokraten ihre Bauzaunbanner von der in Langenhagen ansässigen Firma "Köneke Werbung" ab. Landtagskandidat Wook zeigte sich erfreut, dass für die Herstellung der Werbematerialien ein Unternehmen des Wahlkreises gewonnen werden konnte: "Uns war es wichtig, bei der Herkunft unserer Werbeprodukte auf den regionalen Aspekt Wert zu legen. Als Kandidat für Langenhagen, Isernhagen und Burgwedel freue ich mich natürlich sehr darüber, dass wir Köneke für die Produktion gewinnen konnten". 

Darüber hinaus war für die beiden Poltiker neben dem regionalen Bezug auch die Nachhaltigkeit ein entscheidendes Kriterium. Die eingesetzten Hohlkammer Plakate beider Kandidaten sind daher zu 50 Prozent recycelbar. Sozialdemokrat Kauroff führte dazu an: "Gerade in diesen Zeiten sollten Handlungen immer vor dem Aspekt des Klimaschutzes bedacht werden. Nachhaltigkeit hat daher auch bei uns im Wahlkampf oberste Priorität."

"Vor diesem Hintergrund sind auch unsere Bauzaunbanner lösemittelfrei und auf  latexfreier Tinte abgedruckt. Im Anschluss an den Wahlkampf werden wir außerdem unsere Bauzaunbanner umweltfreundlich zu Taschen weiterverarbeiten lassen", so Wook abschließend.

Wie möchten Sie kommentieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...